BVG-Streik sorgt für 2000 Quadratmeter Graffiti auf 140 Berliner U-Bahnen

In Berlin hat vorgestern, am 1. April die BVG gestreikt. Das heißt nicht nur, dass weder Busse noch U-Bahnen fahren, sondern auch, dass sich alle Writer freuen.

REVOLTE #graffiti#berlin#germany#rsa_graffiti#berlingraff#berlingraffiti#graffitiart#graff#graffitiberlin#graffititag#piece#graffitiartist#instagraffiti#graffitiwriter#graffitistyle#writer#spotter#graffitispotter#train#trainwriting#trainlove#trainviewer#trainspotter#ubahn#ubahnhof#underground#bvg#revolte

572 Likes, 8 Comments - Graffiti Spotter (@graffiti_spotter_berlin) on Instagram: "REVOLTE..."

Berliner Writer nutzen BVG-Streik aus & malen 140 U-Bahnen

Wenn die Züge im Depot bleiben, können auch tagsüber relativ entspannt Trains gemalt werden. Was dann auch gemacht wurde: Die Writer waren offenbar sehr fleißig.

Nach 24-Stunden-Streik - Graffiti sorgt bei BVG für weitere Ausfälle

B.Z. Nach dem ganztägigen Streik fahren seit Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr Straßenbahnen, Busse und U-Bahnen der BVG wieder. Zumindest die meisten U-Bahnen. Denn ein Großteil der Wagen wurden wegen des langen Stillstands mit Graffiti beschmiert! Wie die BVG mitteilte, sei es trotz Sicherheitsvorkehrungen zu „massiven Graffitischäden an den in den Kehr- und Aufstellanlagen abgestellter Züge" gekommen.

Insgesamt beklagen sich die Berliner Verkehrsbetriebe über 2000 Quadratmeter "Schmierereien" auf rund 140 U-Bahn-Wägen. 65 davon "mussten" dann so wie sie waren fahren.

#berlin#revolte#graffiti#bvggraffiti#berlingraffiti#graffitiberlin#berlingraffitiart#graffitispraycans#graffitisprayart#ubahngraffiti#subwaygraffiti#ubahngraffiti#subwaygraffitiart#metrograffiti#undergroundgraffiti#traingraffiti#trainbombing#art#trainart#traingraffitiart#worldwidegraffiti Yesterday Photographed in Berlin Subway Line 8

43 Likes, 0 Comments - Andrew-Andrew (@damerauandreas) on Instagram: ...

Viele Writer solidarisieren sich mit dem Arbeitskampf der BVG-Mitarbeiter. Zum Beispiel einer, der Revolte malt und von der Vice interviewt wurde.

Revolte ist unter anderem auch für einige Sprüche verantwortlich, die schon beim letzten BVG-Streik für Aufmerksamkeit gesorgt haben und die Runde machten.

"Es geht bei Graffiti darum, gesehen zu werden. Ich male bewusst im öffentlichen Raum, wähle Stellen aus, die schwer zu erreichen sind und von viele[n] Leuten gesehen werden. Wenn ich meinen Namen male, versuche ich einen kleinen Spruch dazu zu schreiben, über den sich die Leute freuen. Leute sollen durch die Sprüche motiviert oder darin bestärkt werden, sich politisch zu engagieren."

Dieser Sprayer hat den Streik der Berliner Öffentlichen perfekt genutzt

Alle Fotos: Privat Für die einen war es nervig, für die anderen ein notwendiges Übel: Der Streik der BVG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Montag, der für einen Tag sämtliche U-Bahnen, Straßenbahnen und Dutzende Busse in Berlin lahmgelegt hat.

Graffiti

Alles zum Thema Graffiti bei Hiphop.de -

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Gut, dass es die Vice gibt. Immer aktuell, was hiphop angeht!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Supreme eröffnet wohl Store in Deutschland

Supreme eröffnet wohl Store in Deutschland

Von Michael Rubach am 18.08.2021 - 16:08

Schon bevor RIN darüber rappte, welche Brand er Donnerstag gerne shoppt, war Supreme large. Wer allerdings in den Innenstädten deutscher Metropolen nach einem Store der Skatermarke gesucht hat, schaute in die Röhre. Nun kündigt sich offenbar die Eröffnung eines Flagship-Stores in Berlin an.

Supreme baut Europa-Präsenz aus

Der Erfolg von Supreme hat auch mit Verknappung zu tun. Im Augenblick gibt es weltweit nur 13 Stores. Allein sechs davon liegen in Japan. Wer online Supreme-Produkte ergattert, kann die Pieces oftmals mit Gewinn weiterverkaufen. Der allererste Store wurde bereits 1994 in New York eröffnet. Wer keine Weltreise machen will, wird bisher in London, Paris und seit Neuestem auch in Mailand fündig. Die Präsenz in Europa baut Supreme nun augenscheinlich weiter aus. Die deutsche Hauptstadt ist offenbar als nächstes an der Reihe.

Außerdem sieht es so aus, als würde demnächst ein T-Shirt droppen, welches das ikonische Box Logo von Supreme mit den Farben der deutschen Flagge kombiniert.

Folgt man den Gerüchten dürfte es nicht mehr allzu lang dauern, bis die Streetwear-Brand in Berlin aufschlägt. Im November 2020 wurde bekannt, dass die Bekleidungsfirma VF Corporation über zwei Milliarden US-Dollar für den Kauf von Supreme auf den Tisch gelegt hat. Wie aus einem New Yorker Skateshop eine derart wertvolle Brand geworden ist, kannst du hier nachlesen:

Vom Skateshop zur heißesten Brand der Welt: So erzeugte Supreme den Hype


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!