Bushido & Shindy über Authentizität: "Eigentlich bin ich's ja auch nicht..."

Beim Interview mit 16bars sprechen Bushido und Shindy auch über das für Rapper oftmals heikle Thema Authentizität.

Wie die beiden festhalten, sei alles, was sie rappen grundsätzlich nicht fernab der Realität. Dennoch gebe es natürlich Passagen und Wörter, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Besonders auf Shindys Tipps hin, er solle doch auf dem letztjährigen Album Sonny Black wieder wie ein "Drogenbaron" rappen, kamen Bushido zunächst Zweifel: "Und dann dachte ich mir, [...] bin ich's ja eigentlich auch nicht so. Ich bin jetzt auch ein bisschen älter geworden und reifer..."

Für seinen Partner Shindy ganz klare Sache: "Er hat ja die Authentizität aus früheren Zeiten. Ist ja klar, dass er nicht rumläuft und mit Geldkoffern nach Bagdad fliegt. Aber er könnte es machen. Warum nicht? Darauf kommt's bei mir an. Wenn wir jetzt alle nur das rappen, was wir wirklich machen, [...] verkaufen wir alle keine Platten mehr, weil's einfach langweilig ist."

Der Unterschied zwischen einer Präsidentensuite im Ritz Carlton oder im Four Seasons sei dann nicht mehr ausschlaggebend. Ganz frei erfunden soll es dann trotzdem nicht sein:

"Ich würde niemals etwas rappen, was ich nicht auch machen könnte. [...] Ich lege jetzt nicht jedes Wort auf die Goldwaage, aber es muss ein bisschen Wahrheitsgehalt drinstecken," so Shindy.

Das gemeinsame Kollaboprojekt CLA$$IC erscheint am 6. November. Die beiden Jungs rühren schon fleißig die Werbetrommel und präsentierten gestern den ersten Track Gott sei Dank aus dem Album.

Mit Rooz sind bereits zwei #waslos-Folgen online. Heute abend folgen Fanfragen mit Shindy und Bushido

Bushido: Shindy riecht gut!

Warum Bushido nur mit Shindy ein Kollaboalbum machen konnte...► 3. Interview (Fanfragen) morgen um 19 Uhr auf youtube.com/hiphopde► Alles über Bushido: hiphop.de/bushido

Posted by Hiphop.de on Thursday, October 15, 2015

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an
Ccn

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an

Von Till Hesterbrink am 10.09.2021 - 00:48

UPDATE vom 10. September:

Wie von Fler angekündigt ist "CCN" nun bei den üblichen Streaming-Anbietern verfügbar.

Original-Meldung vom 3. September:

Es ist wohl eine Ankündigung, mit der so wohl die wenigsten gerechnet haben. Fler erklärte gestern Abend auf Twitter, dass der erste "Carlo Cokxxx N*tten"-Teil wieder auf Streamingplattformen kommt. Und das soll sogar schon am nächsten Freitag passieren.

Bushido & Fler: "CCN" bald wohl wieder streambar

"CCN" ist für viele wohl DER Deutschrapklassiker schlechthin. Allerdings war es lange Zeit nicht möglich das Album auf Apple Music oder ähnlichen Plattformen zu streamen. Wer das Album nicht bereits besaß, konnte nur über einige Re-Uploads auf SoundCloud und YouTube in eines der prägendsten Werke der Deutschrap-Geschichte reinhören.

Laut Flizzy soll sich das nun ändern. Ohne die genauen Details zu erläutern, kündigte er auf Twitter an, dass das originale "CCN" ab nächstem Freitag wieder zum Streamen verfügbar sei.

Die Ankündigung kommt relativ überraschend. Eigentlich befinden sich Fler und Bushido aktuell in einem Rechtsstreit um die Marke "CCN". Fler will sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt in die "CCN"-Historie einreihen, doch Bushido versucht ihm dies gerichtlich zu untersagen. Dies hatte laut Fler bereits kurzzeitig dazu geführt, dass Amazon die gesamten Vorbestellungen des Albums stornierte. Mittlerweile sollen diese allerdings wieder reaktiviert worden sein.

Bushido ist zur Zeit fleißig dabei, gemeinsam mit seinem neuen Vertrieb iGroove seinen Backkatalog wieder auf Streamingplattformen verfügbar zu machen.

"Album kommt" - Fler zeigt sich von Bushidos Erfolg im "CCN"-Prozess unbeeindruckt

Erscheint " CCN 3"? Laut BZ hat das Landgericht Berlin am Dienstag entschieden, dass Fler den Namen "Carlo Cokxxx N*tten" für sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt nicht benutzen darf. So schreibt es die Online-Ausgabe der Boulevard-Zeitung und titelt "1:0 für Bushido". Fler hat sich bereits zu dem Urteil geäußert und seine Sicht der Dinge dargelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!