Breakdance-Weltmeister: Die Sieger-Performances vom Battle of the Year 2018

Am Wochenende fand das jährliche Battle of the Year statt. Der Contest gilt mit Vorentscheidungen rund um den Globus als inoffizielle Breakdance-WM und zog nach dem Event in Essen 2017 dieses Jahr zurück nach Montpellier, wo die Crews auf Fernost ihre Dominanz der letzten Jahre fortsetzen konnten. Wir haben die Finals und mehr Highlights für euch auf einen Blick.

Jinjo Crew siegt doppelt: Battle vs. Foundnation & Best Showcase

Die Jinjo Crew (KOR) gewann sowohl das Crew-Battle als auch den Titel für die beste Showcase-Performance. Damit feiern die Südkoreaner ihren zweiten Titel nach 2010 und lösen die Flooriorz aus Japan ab, die seit 2015 dreimal in Folge das Finale für sich entschieden. Im letzten Duell setzte die Jinjo Crew sich gegen die Japaner von Foundnation durch.

Battle Of The Year 2018 | Final: Jinjo Crew (KR) vs. Found Nation (JP)

Who takes the W of Battle Of The Year 2018 in Montpellier? Jinjo from Korea versus Found Nation from Japan - this was #BOTY2018! ► Click to Subscribe to BC One: http://win.gs/SubtoBCOne ---- Red Bull BC One is the biggest one-on-one B-Boy competition in the world.

Jinjo Crew (South Korea) - SNIPES Battle Of The Year 2018 - Best Show

Back to Montpellier! After 5 years of absence the SNIPES Battle Of The Year International returns to Montpellier/France on 17th November 2018. Get ready for ...

Bboy-Titel bleibt in Frankreich

Während die Vagabonds mit dem Erreichen des Halbfinals im Crew-Wettbewerb das beste europäische Team waren, konnte eines ihrer Mitglieder sich auch über einen Sieg freuen. Bboy Dany besiegte im Pogba-Trikot den aus Russland angereisten Beetle.

Beetle (RUS) vs Dany (FRA) | BOTY 2018 1V1 BBOY FINAL

final 1v1 bboy battle between Beetle from Russia vs Dany from France filmed by Stance https://youtube.com/stance DEEJAYS: * DJ Tajmahal (France) * DJ Leanrock (USA) * DJ H (France) HOST/MC'S: * Maleek (France) * Trix (UK) * Phil (Belgium) * Dstroy (USA) JUDGES: Poe One Taisuke Storm Karima Niek winner: Dany #boty2018

Bei den Bgirls gab dann aber auch noch einen Titel für Japan. Bgirl Ayane besiegte Ramona aus Finnland.

Ramona (FIN) vs Ayane (JPN) | BOTY 2018 1V1 BGIRL FINAL

final 1v1 bgirl battle between Ramona of Finland vs Ayane of Japan filmed by Stance https://youtube.com/stance DEEJAYS: * DJ Tajmahal (France) * DJ Leanrock (USA) * DJ H (France) HOST/MC'S: * Maleek (France) * Trix (UK) * Phil (Belgium) * Dstroy (USA) JUDGES: Poe One Taisuke Storm Karima Niek winner: Ayane #boty2018

Die Highlights von Stance

Es liegt aber in der Natur der Sache, dass sich die meisten Highlights abseits der Finalrunden abspielen. Wer also einige der besten Moves und Auftritte des diesjährigen Battle of the Year sehen möchte, sollte sich die Zusammenstellung von Stance nicht entgehen lassen. Auf dem BOTY-Kanal gibt's zudem noch mehr Material, zu dem auch der Showcase-Auftritt von The Tribe aus Deutschland zählt. Bald dürft ihr außerdem einen Videobericht auf unserem YouTube-Kanal erwarten – Anita war mit einem kleinen Team vor Ort und hat den Vibe eingefangen sowie einige Akteure interviewt!

AMAZING MOMENTS AT BATTLE OF THE YEAR 2018 by Stance

stance's amazing moments from Battle of the Year 2018 Back to Montpellier! After 5 years of absence the SNIPES Battle Of The Year International returns to Montpellier/France on 17th November 2018. Get ready for the Grand Final going down at „Sud de France Arena" with more than 10.000 spectators.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie der PUMA Suede zur Hiphop-Ikone wurde | Bboy Legende Storm x Hiphop.de

Wie der PUMA Suede zur Hiphop-Ikone wurde | Bboy Legende Storm x Hiphop.de

Von Marcel Schmitz am 20.11.2020 - 20:17

Für kaum jemanden ist die Bezeichnung Hiphop-Legende wohl passender als Storm. Als Breakdance in den Achtzigern langsam nach Europa schwappte, war Storm bereits Repräsentant einer Kultur, die anno 2020 die ganze Welt im Griff hat.

Der zweifache Gewinner des legendären Battle Of The Year von 1991 und 1992 hat fast sein gesamtes Leben dem Hiphop verschrieben und damit Generationen von Tänzer*innen maßgeblich geprägt. Er weiß aus eigener Erfahrung, dass Style und Attitüde unmittelbar miteinander verknüpft sind. Der richtige Sneaker hatte damals wie heute eine enorme Strahlkraft. Der deutsche Breaking-Pionier denkt in einer Kurzdokumentation an eine Zeit zurück, als die Suche nach dem passenden Schuh noch Struggle bedeutete. Der als Kultsneaker geltende PUMA Suede war seinerzeit schwer zu bekommen – so schwer, dass er sich auch ohne zu bezahlen unter den Nagel gerissen wurde.

Der Schuh fand seit den Achtzigern innerhalb der Freestyle Tanz Community mehr Fans. Sein Siegeszug begann dabei in den Staaten. Doch auch die deutschen Tänzer*innen fühlten den PUMA Suede. Sobald man ein Paar ergattern konnte, war die Pflege das A und O. Storm führt ganz praktische Vorteile des Schuhwerks vor Augen: Die weiße Sohle macht es möglich, die schnellen Footworks besser zu erkennen. Wer einen PUMA Suede trägt, gibt außerdem automatisch Auskunft über seine Skills. Je mehr Abschürfungen im Leder oder Abradierungen in der Sohle zu sehen sind, desto weniger Kontrolle über die eigenen Moves.

Mit dem Sneaker geht eine Botschaft einher, die auch Storms Wirken umschreiben: Hiphop ist Competition und Hiphop ist Freiheit.


Wie der PUMA Suede zur Hiphop-Ikone wurde | Bboy Legende Storm x Hiphop.de

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!