Brasilianischer Rapper Robson RBS bei Konzert erschossen

Traurige und erschreckende Nachricht aus Brasilien: Nahe der Hauptstadt Brasilia wurde im April der Rapper Robson RBS (30) von einem immer noch Unbekannten erschossen, als er gerade die Bühne betreten wollte. Sechs von zehn abgefeuerten Kugeln hätten Robson Pereira Machado (so sein bürgerlicher Name) getroffen und tödlich verletzt, berichtet die Dailymail.

Das Videomaterial vom Vorfall habe die Polizei mittlerweile freigegeben in der Hoffnung, dass sie so Hinweise auf den Täter bekommen könnte. Man sieht einen anderen Rapper auf der Bühne und das Publikum, das sich im Schockmoment in Sicherheit rettet:

Rapper Robson de Souza shot dead by gunman in Brazlandia Dai

Uploaded by BallerAlert London on 2017-04-25.

Ein Onkel des Opfers erklärte gegenüber El Globo, er wisse weder von der Beteiligung seines Neffen an Drogengeschäften noch vom Konsum ebensolcher oder von irgendwelchen Feinden. Pereira Machado hinterlässt seine Frau, die beim Konzert anwesend war, sowie eine achtjährige Tochter.

Der Vorfall dürfte in Brasilien die schmerzhafte Erinnerung an einen ähnlichen Mord im Jahr 2013 wecken, als der gerade mal 20-jährige Rapper MC Daleste ebenfalls auf einer Bühne erschossen wurde.

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de