Bonez MC veröffentlicht Statement zu Fler: Fler reagiert

Bonez MC von der 187 Strassenbande ist ein Mann der klaren Worte.

Soeben veröffentlichte er bei Facebook ein Statement, in welchem er seine Meinung zu Fler kundtut. Fler und Aggro Berlin hätten seine gesamte Jugend geprägt und ihn in diversen Lebenssituationen begleitet. Die Musik sei "alles" für ihn gewesen, so Bonez.

Die von Fler zuletzt häufig erwähnte Bewährungsstrafe sowie den daraus entstandenen Running Gag, den die 187-Jungs im Song Optimal etwas auf die Schippe nahmen, habe man genauso lustig gefunden wie viele andere Menschen auch. Auch der Kommentar zu Flers Albumverschiebung sei humorvoll zu verstehen.

Bonez hoffe auf ein Treffen mit Fler, da er ihn respektiere und möge. Der reagierte bereits bei Facebook, bedankte sich bei Bonez für die "coole Nachricht" und drückte seinen Respekt für die 187-Bewegung aus. Er feiere die klaren Worte und kündigte an, in Zukunft alles lockerer zu sehen.

Fler hatte sich in unserer #waslos-Ausgabe unter anderem gewünscht, dass sich die 187-Jungs deutlicher zu ihm positionieren. Der Wunsch wurde ihm erfüllt.

Auch zu Farid Bang äußerte sich Bonez kurz in den Kommentaren. Er feiere Farids Musik nicht sonderlich, doch empfinde ihn als lustigen Typen. Zudem sei es ihm (wie bei Fler) egal, ob man mit High und Hungrig 2 hinter ihm charte.

und nochmal zu diesem fler thema:fler hat meine komplette jugend geprägt genauso wie aggro berlin !ich hab drogen...

Posted by BonezMC187ers on Montag, 11. April 2016

Danke für die coole Nachricht Bonez! Respekt an Dich und Deine Gang für Euer Movement.Freue mich wenn jemand...

Posted by Fler on Montag, 11. April 2016

Screenshot: Kommentar von Bonez MC bei Facebook
Foto:

Screenshot: Bonez MC bei Facebook, http://tinyurl.com/zcueo9z
Screenshot: Kommentar von Bonez MC bei Facebook

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

1024

4096

die Antwort ist 42

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz wegen Drogen & Waffen vor Gericht: Zeugen entlasten ihn

Gzuz wegen Drogen & Waffen vor Gericht: Zeugen entlasten ihn

Von HHRedaktion am 07.07.2020 - 16:20

Dritter Verhandlungstag für Gzuz: Das 187 Strassenbande-Mitglied hatte heute erneut ein Gastspiel vorm Amtsgericht Hamburg. Dabei sorgten zwei ungeladene Zeugen für ordentlich Wirbel, wie Tag24 berichtet. Der Richter fühlte sich gar wie "bei RTL2".

Drogen- & Waffenbesitz: Zeugen sagen für Gzuz aus

Was wird Gzuz vorgeworfen? Einiges. Verstöße gegen das Waffengesetz, Besitz von Betäubungsmitteln, versuchter Diebstahl und Körperverletzung stehen unter anderem auf der Seite der Tatbestände, die juristisch geklärt werden müssen. Gzuz drohen mehrere Jahre Haft.

Am heutigen Prozesstag ging es auch um ein Video, das Gzuz dabei zeigt, wie er in der Silvesternacht 2018/19 mit einer Schreckschusswaffe in den Himmel schießt. Das Material lud er auf Instagram. Das Problem: Gegen Gzuz wurde 2018 ein generelles Waffenbesitzverbot erlassen. Dieses schließt Schreckschusswaffen mit ein.

An dieser Stelle kam der Vater von Gzuz damaliger Lebensgefährtin ins Spiel. Dieser behauptete, dass es sich bei besagter Waffe um seine handeln würde. Er habe sie nach Angaben von Tag24 im Haus seiner Tochter vergessen. In der Bild ist zu lesen, dass die Waffe der Verteidigung gedient haben soll, da es in der Gegend schon mehrfach zu Einbrüchen gekommen sei. Ursprünglich will der Zeuge die Waffe vor langer Zeit auf einem Dachboden gefunden haben. Der Richter äußerte Zweifel an diesen Ausführungen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Drogenbesitz, Körperverletzung & mehr: Gzuz mal wieder vor Gericht

Die Strassenbande sitzt mal wieder im Gerichtssaal, zumindest einer von ihnen. Nachdem Anfang des Monats Maxwell dran war, musste sich gestern Gzuz vor dem Amtsgericht in Hamburg verantworten. Allerdings ein wenig verspätet, denn der Prozess sollte eigentlich schon im Februar beginnen.

Als nächster unvorhersehbarer Zeuge trat Euniques Freund auf, der zugleich für die Fitness der 187 Strassenbande zuständig ist. Er sagte aus, dass Drogen, die 2018 bei einer Hausdurchsuchung in einer Wohnung von Gzuz gefunden worden sind, ihm zuzuordnen seien. Er habe dort für ein paar Monate gelebt. Dabei bezeichnete er sich als "leidenschaftlicher Kiffer". Anschließend verweigerte er die Aussage und wurde mit einem Ordnungsgeld belegt.

Der Prozess zieht sich jetzt schon länger als ursprünglich angedacht. Das hat auch mit dem Vorgehen von Gzuz' Anwalt zu tun. Dieser hatte allein vier Befangenheitsanträge gegen den Amtsrichter gestellt. Alle wurden abgelehnt. Es stehen wohl mindestens zwei weitere Verhandlungstage bevor. Bei 187-Kollege Maxwell ging die Sache vor Gericht deutlich schneller.

Gerichtsurteil: Maxwell von der 187 Strassenbande muss 20.000 € zahlen

187-Mitglied Maxwell ist vom Amtsgericht St. Georg in Hamburg zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilt worden. Der 27-jährigen Rapper wurde wegen Waffen- und Drogenbesitz angeklagt. Die Stuttgarter Nachrichten berichten, dass die Richterin sämtliche Vorwürfe im Wesentlichen bestätigt sehe. Hintergrund: Im April 2018 wurde Maxwells Wohnung - nachdem ein Verdacht auf gewerbsmäßigen Drogenhandel bestand - von Polizisten gestürmt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!