In einem Interview mit Vlad TV äußerte sich Benzino zu Eminems Musik und seinen Einfluss auf heutige Rapper.

So bezeichnete er Eminem als einen musikalischen Führer für modernen Rap, der unwissenderweise von der Industrie benutzt wurde, damit diese noch mehr Geld aus dem Genre pressen könnten:

"I just think when Eminem came, I don’t think he necessarily knew what the future had for him. Meaning the whole change from this thing called Hip Hop, which was a million dollar industry turned to a multi-billion dollar industry, I don’t think he really realized that he was being used as the leader of this new type of movement to make Hip Hop pop. But also make a lot of the companies and maybe a lot of white America not have to deal with some of black Hip Hop or Latino Hip Hop like it was because they would have Eminem."

Zudem sprach der The Source-Mitbegründer auch über den damaligen Beef mit Eminem, der unter anderem in seinen Heften ausgetragen wurde. So bereue er einige Kommentare über Eminems Tochter und seine Familie, allerdings sagte er auch, dass Eminem von doppelten Standards profitiert haben soll und Nutzen aus Dingen ziehen konnte, die andere Rapper so nicht bekamen:

"My thing was like Hip Hop battling has been in Hip Hop since day one, so…I just felt like I had an issue to stand on. And I had my platform. And I felt like I wanted to go against him. I just felt like he had—it was a double standard in a lot of things he was doing that other rappers that weren’t white wasn’t able to benefit from. And looking at it in hindsight, I went hard. He went hard…At the end of the day it wasn’t really about lyrics, it just was about trying to get a message across…I definitely think some of the stuff I said about his daughter and family I would—If I could do it again, I would leave that out of it."

Hier kannst du dir das gesamte Interview anschauen:


Eminems aktuelles Album The Marshall Mathers LP 2 kannst du dir auf Amazon bestellen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem gehört laut Sada Baby nicht zu Detroits Top 5

Eminem gehört laut Sada Baby nicht zu Detroits Top 5

Von Michael Rubach am 17.04.2019 - 11:50

Eine Top 5 der besten Rapper Detroits ohne Eminem kann es gar nicht geben? Doch – wenn es nach dem aufstrebenden Detroit-Artist Sada Baby geht. In seiner Musikwelt hat Eminem nur bedingt Platz.

Warum Eminem nicht in Sada Babys Top 5 auftaucht

Sada Baby kommt selbst aus der Motorstadt im Bundesstaat Michigan und hat mit "Bloxk Party" letztes Jahr einen kleinen Hit hingelegt. In einem Interview bei Say Cheese TV wird er nach seiner Top 5 der Rapper aus Detroit gefragt. Eminem ist für ihn dabei unter keinen Umständen eine Option:

"Nein. Aus Detroit? Auf gar keinen Fall. Du redest von meinem Detroit?"

Sada Baby erklärt weiter, dass er und seine Homies die Musik von Eminem nicht hören würden. Viele von Eminems Ausführungen über Detroit seien für Sada Baby und seine Jungs schlichtweg nicht nachvollziehbar.

"Ich wusste nicht, dass wir Trailerparks haben, bis ich '8 Mile' gesehen habe. Und ich kenne niemanden, der ihn [Eminem] kennt. Es geht gar nicht darum, einen Streit loszutreten, ich rede einfach über Musik und Rapper und meine Top 5 – mein Mount Rushmore der Detroit-Rapper, Eminem ist mehr eine ehrenvolle Erwähnung. Allein durch die Stärke von '8Mile'."

Blade Icewood, Big Sean, DeJ Loaf oder Tee Grizzley seien hingegen Rapper, mit denen Sada Baby etwas anfangen kann.

Sada Baby: Eminem is not Top 5 rappers in Detroit... "we dont listen to him"

@sadababy @shawncotton @saycheesedigital

Eminems Homie Bizarre hinterfragt den Interviewer

Nachdem Sada Babys Interview online ging, meldete sich Bizarre auf Instagram zu Wort. Der ehemalige D12-Member kritisiert die Fragestellung. Er weist daraufhin, dass Say Cheese TV ständig Rapper aus Detroit nach Eminem fragen würde, um so eine Antwort zu provozieren, wie sie Sada Baby nun gegeben hat.

Sein Homie Em spiele sowieso in einer ganz anderen Kategorie und habe mehr einen globalen Einfluss:

"Eminem ist weltweit in den Top 5"

Allerdings merkt auch Bizarre an, dass Eminem keinen Rap für die Jungs auf den Straßen macht. Er sei auch einfach kein Straßenrapper, der beim Autofahren gehört wird. Gucci Mane hatte in einem Radio-Interview ähnlich argumentiert und Eminem die Anerkennung als King of Rap verweigert.

Eminem ist nicht der King of Rap, meint Gucci Mane

Die Frage nach dem King of Rap ist wohl so alt wie die Rapgeschichte selbst. In der Rickey Smiley Morning Show bekam sie Gucci Mane gestellt. Genau genommen wurde er dort gefragt, ob er Eminem für den aktuellen King of Rap halte.Der selbsternannte Trap God antwortete dem Moderator:"Da musst du schon mit einem besseren Namen kommen."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!