Ausgearteter Beef in Frankreich: Booba und Kaaris prügeln sich auf Flughafen

Dank Smartphones und Co gibt es quasi nichts mehr, was im Verborgenen passiert. Die aktuell dokumentierte Prügelei der französischen Superstars Kaaris und Booba auf dem Pariser Flughafen Orly wäre aber sicher auch ohne technische Hilfsmittel bekannt geworden.

Nun existiert eine große Menge Videomaterial (wer es sehen will, wird es locker finden), das mehr oder minder deutlich zeigt, wie die französischen Rap-Stars und ihre jeweiligen Begleitpersonen aufeinander losgehen. Hier eine Zusammenfassung aus der Twitter-Sphäre zu der stattgefundenen Konfrontation:

Lolywood on Twitter

VIDÉO EXCLU : baston entre #kaaris et #booba à Orly https://t.co/v3vwm8YU6r

:

Wie konnte es derart weit kommen? Die Geschichte ist vertrackt. Es beginnt wohl mit dem Track "Kalash", der 2012 auf dem Album "Futur" zu finden war. Booba holt sich Kaaris als Feature auf die Platte und stellt den noch relativ unerfolgreichen Rapper einem größeren Publikum vor:

Jahre später gehen die beiden im Streit auseinander. Booba soll von Kaaris Moves eingefordert haben, denen der heutige Def Jam France-Artist nicht nachkommen wollte. Konkret soll es dabei um Disses gegangen sein. Nach ein paar partnerschaftlichen Jahren trennten sich die künstlerischen Wege – das Verhältnis blieb aber angespannt. Booba sieht sich wohl seitdem als Karrieresprungbrett benutzt.

Kaaris veröffentlichte nach "Kalash" unter anderem zwei Alben und ein Tape mit dem Produzententeam Therapy, das er über den französischen Altmeister kennengelernt hat. "Or noir", "Le Bruit de mon âme" und das Mixtape "Double F*ck" entstehen mit den Beatkünstlern 2093 und 2031. Was seit dieser Zeit und inzwischen alles vorgefallen ist, wissen mit Sicherheit nur die beiden Beteiligten. 2017 äußerte sich Booba in einem Radio-Interview folgendermaßen:

"Kaaris bleibt ein kleiner Fisch, heute geht jeder Gold, wenn man das Streaming einberechnet."

Dass Booba auch in diesem Jahr nicht gut auf Kaaris zu sprechen ist, verdeutlicht dieser Instagram-Post aus dem April:

Ahhh?! Vous aussi y faut laisser mon petit tranquil deh!!! #fiottzer

120.4k Likes, 3,437 Comments - KOPP92i In üs we trust (@boobaofficial) on Instagram: "Ahhh?! Vous aussi y faut laisser mon petit tranquil deh!!! #fiottzer"

Es lässt sich nur hoffen, dass sich diese Streitigkeiten irgendwann einmal klären und der Beef ein friedliches Ende findet, bevor es zur kompletten Eskalation kommt. Körperliche Auseinandersetzungen mit Rapper-Kollegen sind für Booba nichts Neues. 2013 hatte er einen handfesten Streit mit La Fouine in Miami. Auch damals gab es nicht gerade wenig Beweismaterial (auch hier kann man sich einen Eindruck verschaffen, wenn man es unbedingt möchte).

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Schimpfworte raten

wie im kindergarten diese rap scene ........

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Azet & Albi dissen 18 Karat erstmals namentlich

Azet & Albi dissen 18 Karat erstmals namentlich

Von Michael Rubach am 24.08.2020 - 16:29

18 Karat und die KMN Gang haben seit Jahren erhebliche Differenzen. In einer aktuellen Videoaufnahme von KMN-Member Azet und seinem Bruder Albi ist jetzt zu hören, wie erstmals 18 Karat explizit gedisst wird.

Azet & Albi vs. 18 Karat: Diss beim Videodreh

Auf der Hamburger Reeperbahn performen Azet und Albi wohl Teile eines Songs im Rahmen eines Videodrehs – das gemeinsame Album "Fast Life 2" steht schließlich in den Startlöchern. Dabei rappt Azet eine Line, die noch bewusst offen lässt, wer da in einem Hotel eine unschöne Bekanntschaft gemacht haben soll. Allerdings ist auch die Stimme von Azets Bruder Albi deutlich zu vernehmen. Er füllt die Leerstelle mit "18 Karat".

"Ich f*ck' Feinde, hier geht es nicht um Business und Geld / Frag 18 Karat, er wurd' gef*ckt im Hotel"

Bisher hielt sich Azet sowie die gesamte KMN Gang im Beef mit 18 Karat und Banger Musik auf musikalischer Ebene merklich zurück. Konkret wurde der Rapper mit der markanten Goldmaske nie benannt. Auch als Miami Yacine 2017 in Dortmund überfallen wurde, ließ Zuna in einem Statement offen, wen er hinter der Aktion vermutete.

Falls es je Disses von der KMN Gang in Richtung 18 Karat gegeben haben sollte, waren diese nie expliziter Natur. So werteten zum Beispiel viele Hörer*innen eine Line aus dem Kollabotrack "KMN Member" als verbalen Angriff auf das Banger Musik-Signing. Dort rappt Azet:

"In zwei Jahren f*ckte ich auf Lachkick dein Ego / Du P*ssy, ja, ich hab' deinen Namen nie erwähnt"

Auf der anderen Seite haben unverblümte Disses von 18 Karat gegen KMN-Member schon fast Tradition. Auf seinem ersten Banger Musik-Release "Pusha" wurde Miami Yacine ins Café zitiert. Auf dem zweiten Teil von "Komm ins Café" bekamen alle Mitglieder der KMN Gang diese wenig schmeichelhafte Einladung. Weitere Tracks wie "Volles Magazin" oder "44 Stiche" führen diese Fehde auf Rapebene fort. Auf letzterem Song rappt 18 Karat an der Seite von Play69: "Auf meinem Album sterben Nash, Miami, Zuna und Azet".

Auf Nachfrage, ob jemals eine Fortsetzung von "44 Stiche" erscheinen werde, deutete 18 Karat vor ein paar Monaten in seiner Insta-Story an, dass es "bald wieder Zeit" sein könnte. 18 Karats neue Single "Gelb" befeuert den Beef vorerst nicht weiter und legt stattdessen den Fokus auf Geldscheine mit einer speziellen Farbe.

18 Karat - Gelb [Video]

18 Karat erklärt auf seiner neuen Single, welche Farbe ihm schmeckt: "Gelb". 200-Euro-Scheine haben es dem Dortmunder offenbar angetan. Um an das Geld zu kommen, macht der "Drogenpromoter" reichlich Action. Young Mesh sorgt für den Beat. Ein Album mit dem Titel "Narco Trafficante" soll am 13. November erscheinen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!