Ausführliches Statement: Wie Bonez MC seine Feature-Absage an Snoop Dogg begründet

Mit der Feature-Absage an Snoop Dogg sorgte Bonez MC bei den meisten seiner Fans für Verwunderung und Unverständnis. In seiner Instagramstory erklärte er inzwischen ausführlich, weshalb er das Angebot der US-Legende wohl nicht annehmen wird.

Ausschlaggebend dafür sei Bonez' persönliche Verbindung zu Snoop Dogg und dessen (früherer) Musik. Bonez habe Snoop Doggs legendäres Debütalbum "Doggystyle" 1993 bei seinem Vater gehört und ebenso wie das 1996 folgende Album "Tha Doggfather" extrem gefeiert. Damals sei Bonez ein großer Fan von Snoop gewesen, was sich mit Snoop Doggs Wechsel zu Master Ps Label No Limit Records 1998 geändert habe.

Der "klassische Westcoast G-Funk Sound" sei verloren gegangen und von da an habe Bonez nichts mehr von dem heute 47-Jährigen gefeiert, auch die großen Hits wie "Drop It like It's Hot" (2004) nicht:

"Viele Jahre später ist er nach Jamaica gereist um sich der jamaikanischen Kultur anzunehmen, seinen Namen in SNOOP LION zu ändern und dem Gangsta Rap für 'immer' den Rücken zu kehren" [sic]

Nach wie vor höre Bonez gerne Snoop Doggs Stuff aus Death-Row-Zeiten, "aber er hat mittlerweile so viele komische Sachen produziert, dass ich ihn nicht mehr ernst nehmen kann". Schon Anfang September hatte Bonez MC in einem Insta-Kommentar geschrieben, dass er Snoop Dogg heutzutage "ziemlich peinlich" finde.

Dabei spiele es keine Rolle, ob Snoop Dogg eine Legende und ein netter Kerl sei, den er respektiere. Er habe Bonez' Leben geprägt und das wolle Bonez sich nicht kaputtmachen. Eine nachvollziehbare Erklärung, nachdem Bonez viele Hochnäsigkeit und Arroganz vorwarfen.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Bonez MC bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Doch nur Trollerei?

Neben dieser Stellungnahme äußerte Bonez in seiner Instagramstory, dass er sich doch ein Feature vorstellen könnte, wenn Snoop Dogg in seinem 90er-Jahre-Style mit Gangsterattitüde performen würde:

"Mit irgendwas, was zu uns passt und nicht so 'n Autotune. Ich meine, guck mal, was Snoop die letzten Jahre gemacht hat, das würde nicht wirklich passen."

Eventuell spielt Bonez auf die Kritik an, die er selbst in den vergangenen Jahren für "Palmen aus Plastik" von vielen Fans des harten 187-Sounds einstecken musste, die immer wieder den früheren Style zurückforderten. In einer weiteren Story betonte er, dass viele Leute seinen Sarkasmus nicht peilen würden. Vielleicht ist hinter den Kulissen doch schon etwas mit Snoop Dogg entstanden?

Check hier Bonez' Statement und seine Storys ab:

Ferdinand von Ballin

ooo

Ferdinand von Ballin

oo

Ferdinand von Ballin

oo

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent kriegt Ansage von Black Mafia Family-Artist

50 Cent kriegt Ansage von Black Mafia Family-Artist

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 11:00

50 Cent ist seit Jahren schon längst nicht mehr nur Rapper. Mittlerweile macht der 46-Jährige vor allem mit TV-Serien auf sich aufmerksam. Nach Power läuft aktuell sein neuer Hit BMF an. Eine Serie über die Black Mafia Family. Und obwohl die sehr gut ankommt, gibt es jetzt eine deutliche Warnung eines ehemaligen BMF-Künstlers.

BMFs Bleu DaVinci droht 50 Cent

Die Black Mafia Family war eine kriminelle Organisation der beiden Brüder Big Meech und Southwest T, deren echte Söhne in Fiftys Serie jeweils ihren eigenen Vater verkörpern. Im Laufe der Jahre stieg die BMF neben dem Drogenhandel und der Geldwäsche auch ins Hiphop-Business mit ein und arbeitete unter dem Namen BMF Entertainment als Promoter für Rapstars wie Young Jeezy und Fabolous.

Der einzige jemals gesignte Artist war Bleu DaVinci und der richtet sich in einem Video nun an 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen). Er droht ihm damit, solle er in der Serie falsch dargestellt werden, die gesamte Produktion der Serie verhindern zu wollen.

"Ich sage nur, wenn ihr mich falsch darstellt, dann komme ich bei euch vorbei. [...] Dann wird nichts mehr gedreht. Dann wird nichts mehr gefilmt. Ich versuche dann einen Weg zu finden, alles daran kaputtzumachen, wenn ihr mich falsch darstellt."

"The only thing I'm saying is that if they handle my name wrong, I'm coming to see you. [...] There won't be no more shooting. No more filming that sh*t. I'm gonna try to find a way to f*ck up everything about it, if you play with my name."

Für seine Verbindung zur Black Mafia Family saß Bleu DaVinici insgesamt fünf Jahre im Gefängnis. In den Kommentaren vermuten einige, dass diese Ansage nun kommt, weil Bleu DaVinci damals die BMF verraten haben soll und mit der Polizei kooperiert habe. Womöglich wolle er daher verhindern, dass sein Snitchen in der Serie dargestellt wird.

50 Cents BMF - Black Mafia Family im Streaming in Deutschland

Wo kann ich 50 Cents BMF - Black Mafia Family streamen? Wie schon bei 50 Cents vorheriger Serie Power stellt sich bei BMF direkt die Frage, wo man die Serie schauen kann. Und auch die Antwort ist hier wieder die gleiche. Über den Amazon Channel Starzplay kann man auch in Deutschland die Crime-Serie streamen. Dabei handelt es sich um einen extra zubuchbaren Sender bei Amazon Prime Video.

Auch einige Rapstars werden im Laufe der Serie zu sehen sein. Sowohl Snoop Dogg als auch Eminems Gastauftritte sind mittlerweile bestätigt. Gut als, dass die beiden ihren Beef inzwischen beendet haben.

Nach Beef: Snoop Dogg teast Eminem-Kollabo an

Kommende Musik von Snoop Dogg hält offenbar ein Feature mit dem Rap God himself bereit. So sollen Eminem und Snoop an einem bisher unbetitelten Kollabosong gearbeitet haben. Für eine neue musikalische Zusammenarbeit der beiden US-Legenden sprach vor gut einem Jahr noch herzlich wenig.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)