Alibi Kolumne - Die 10 unfickbaren Sonntagsfakten (11.01.09)
1.    Kanye West macht ein Praktikum – Der Bericht Pt.2!
Liebes Tagebuch! Ich bin über die Feiertage in Paris geblieben. Erstens, weil es in Chicago keine Crêpes gibt (hmmm lecker!) und zweitens, weil Marc Jacobs " wollte, dass ich seinen Weihnachtsbaum dekoriere. Natürlich konnte ich da nicht nein sagen. Meine Idee, den Baum auf den Kopf zu stellen und mit türkis-gefärbten Fuchsschwänzen zu behängen, fand er leider geschmacklos, kitschig und schrecklich artsy-fartsy". Tja, so bin ich halt. Hihi. Bei Louis Vuitton darf ich inzwischen schon Stoffreste auffegen und die Kaffeemaschine bedienen. So langsam nehmen sie mich wohl ernst…Haha Bitches! Während der Feiertage wollte ich zwei Dinge tun: In Paris auftreten und mit Justice chillen. Lief so lala. Nachdem mir mitgeteilt wurde, dass ich nicht im Louvre auftreten dürfte (Frechheit!!!), beschloss ich aus Protest die Show in die Vorstädte zu verlegen. Lief nicht so gut. Laut Polizeiangaben fielen während des ersten Liedes (Heartless) fünfzig Schüsse, einer traf mich sogar am Schuh. Die Menge beruhigte sich erst als irgend so ein Nobody namens Booba auftrat. Dann eben nicht (schmoll). Am nächsten Tag legten Justice auf und ich chillte mit ihnen backstage. Ich trug extra meinen neuen Mantel aus  Gremlinfell. War lustig. Sie nannten mich immer "bêcheur" und "vantard" (das heißt sicher Genie oder Idol oder sowas) und einmal stellte mir Busy P sogar ein Bein. Hihi. Wir werden bestimmt beste Freunde!
2.    German Rap Gladiators!
Here we go again. Anfang der Woche bin ich aufgewacht und dachte ich wär in Sibirien. Und dann merkte ich, dass ich auch noch in der Zeit gereist war, weil sich sido und Bushido mal wieder unschöne Dinge an den Kopf warfen. Hatten wir doch alles schon mal, oder? War doch schon längst durch und abgehakt. Scheinbar nicht, denn die zwei Berliner Zankhähne haben den besinnlichen Teil des Jahres genutzt, um sich gegenseitig Schmutz zu zuwerfen. Da ging es um richtig essentielle Themen wie z.B.: Wer hat mal bei wem renoviert? Wer ist schwul? Wer hat den besseren Backup-Rapper? Wer kennt mehr Unterweltgrößen und Großfamilien? Wer hat generell den Größeren? Wer hat  mal eine Nackenschelle (fast so cool wie Mutantenschelle…Shouts an Hengzt !) erhalten und von wem? Und dann natürlich das ganze Mutter/Butter/Vater/Kater-Ding das endgültig für eine Eskalation sorgte. Muss alles nicht sein. Genauso wenig wie diese, bereits erwähnten, total subtilen Namedroppings, mit denen kaum ein Nicht-Berliner was anfangen kann. Und selbst wenn, wen interessiert das? Nicht das MC Rolf und MC Ralf aus Hinterinzestingen auch bald damit anfangen: " Ey, ich kenn den Metzger Huber! " " Na und, ich kenn den Manni von der Tanke! " Bleibt abschließend die Frage nach dem Warum, haben doch Beide Partnerinnen, sind gesund, verdienen viel Geld und expandieren erfolgreich in andere Geschäftsfelder. Reißen!  
3.    Twitter Wars – The Louis Vuitton Gaydition!

Wenn normale Menschen einen Louis Vuitton Store betreten..ach nee..also wenn ganz normal reiche, gelangweilte Aufschneider einen Louis Vuitton Store  betreten, kaufen sie zwei Koffer und drei Schals und benehmen sich dabei so als hätten sie einen Adelstitel. Wenn reiche Rapper den Laden betreten, ducken sich die Verkäufer hinter dem gläsernen Verkaufstresen und lassen ihre zitternden Zeigefinger über dem Alarmknopf kreisen. So ähnlich dürfte es sich abgespielt haben, als Jim Jones samt Entourage/ Byrdgang eine Filiale des französischen Luxuslabels betrat. Berechtigterweise, wenn man seine DVD kennt. Als dann gleichzeitig Schmusebär Ne-Yo mit seinen Jungs hereinkam, atmeten die Verkäufer wahrscheinlich auf, weil der Typ ungefähr so sehr nach Stress aussieht wie F.R. Aber falsch gedacht. Aus unerfindlichen Gründen brach eine Schlägerei aus und Ty-Ty , Jigga s bester Freund und zufällig mit Ne-Yo unterwegs, bekam so richtig eine gedonnert von den Harlem Goons. Kurz nach Bekanntwerden erschien ein Twitter -Dialog der Beteiligten, der natürlich gefaket war, die Geschehnisse und (möglichen) Dialoge während des Ladenkrawalls aber so unterhaltsam und zugespitzt wiedergab, dass man gar nicht mehr wissen wollte was da wirklich los war. Ne-Yo geriet daraufhin gleich noch mal in die Schlagzeilen, als er berichtete wie es ist Haus an Haus mit Young Jeezy zu wohnen. Der rennt nämlich angeblich immer nackt rum. Woher…?!  
4.    Renti Senti ist weg..wirklich jetzt..aber echt..doch!
Diese Rap-Rentner immer. Entweder machen sie die Jigga -Kurzrente und kommen wieder oder sie machen die Eko - "Ich hab nie gesagt das ich in Rente gehe" -Rente. Oder aber sie ziehen es durch und melden sich dann in unregelmäßigen Abständen, um zu verkünden wie richtig diese Entscheidung doch war. So ließ Sentino , inzwischen in Warschau angesiedelt, vor einigen Tagen per Myspace verkünden, dass der Diss-Track der kürzlich auftauchte, schon alt sei und das er noch immer keinen Bock auf die deutsche Szene und überhaupt das ganze Land habe. Damn, irgendjemand muss dem guten Mann gehörig auf die Schuhchen getreten sein. Schmunzeln lässt einen seine neueste Rechtfertigung allemal, klingt es doch so als wolle er sich selber versichern das das schon alles gut ist, so wie es jetzt ist. Vielleicht kann er auch einfach nicht loslassen und spielt unterbewusst noch immer mit dem Gedanken, seinen Titel als personifizierter "Deutscher Hip Hop" zu verteidigen. Wesentlich souveräner ist da Seppo , von dem man seit seinem Rückzug tatsächlich nichts mehr gehört hat. Allerdings könnte der ruhig etwas inkonsequenter sein. Achso, falls Lupe seine Warnung wahr machen sollte, buch ich einen Flug nach Chi-tizzle und box ihn. Serious!  
5.     Brokeback Schelle!
Jetzt hat es Katt Williams , den kleinen Comedian mit der großen Fresse, doch noch mal erwischt. Der "Pimp Chronicles" -Protagonist, der in vielen Musikvideos auftrat und sich ab und zu selber mal als Rapper versuchte, riss letztens einen Witz zu viel. Darüber hinaus auch über den Falschen. In einem Detroiter Club zeigte er lachend auf einen Mann, der nicht nur geschätzte zwei Meter groß war, sondern auch Cowboyschuhe aus Krokoleder und einen dazu passenden Hut trug. Hätte wahrscheinlich jeder gemacht. Der merkwürdige Mann bekam das natürlich mit und konfrontierte den halb so großen Williams mit seiner Beobachtung. Der lachte nur und zündete sich, ganz der Comedian, eine Kippe an. Das war dann wohl zu viel für den Cowboy und er klatschte ihm eine. Danach soll er immer noch gelacht haben. Ignorant. Später stellte Katt Williams den Zwischenfall natürlich etwas anders da. Im Lokalradio behauptete er, dass der Mann ihm seine Kette klauen wollte. Hätte wahrscheinlich auch jeder gemacht!
6.     Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man!
In der letzten Woche ging es für einige unserer absoluten Lieblingsmenschen ziemlich bergab. Da wäre zum Beispiel Jermaine Dupri , der an erblichem Minderwuchs leidende Produzent und Labelchef, der erst seine Flamme Janet und danach seinen Job als Präsident der Urban-Abteilung von Island Def Jam verlor. Angeblich sollen die lauwarmen Verkaufszahlen seiner Ex ein Grund für den Jobverlust sein. Schicksal ist eine Schlampe, JD ! Aber er hat schon eine Ersatzbeschäftigung/-freundin gefunden und so sieht man ihn in einem neuen Video mit Bow Wow rumcruisen, in dem sich beide  gegenseitig bestätigen wie ähnlich sie sich sind. Die Körpergröße bleibt dabei allerdings unerwähnt. Ebenfalls vom Pech verfolgt (und auch völlig zu Recht) bleibt Suge Knight . Der große, böse Mann muss in der kommenden Woche einen weiteren herben Verlust hinnehmen. So wird es sich jedenfalls für ihn darstellen, in seiner eigenen, finsteren  Gedankenwelt. Eigentlich werden nur mal eben ein paar Tausend unveröffentlichte Tracks von Pac , Snopp & Konsorten versteigert, die Suge gar nicht mehr gehören. Denn ihm gehört ja nichts mehr. Logisch! Aber weil Suge irre ist, mit dem Rücken zur Wand steht und angeblich zur Versteigerung aufkreuzen wird, trauen sich einige Bieter nicht mehr vor Ort zu erscheinen. Die Gerüchteküche besagt übrigens das Cüüürbis alles kaufen will. Na, das wäre doch mal ein Showdown!
7.    Silvester des Grauens oder was?!
Wie habt ihr den Jahreswechsel verbracht? Sicherlich nicht in einem Sarg. Zwei junge Männer, einer aus Berlin und der andere aus San Francisco, erlitten genau dieses Schicksal zum Jahreswechsel. In Berlin erschoss ein Polizist einen Flüchtenden, der versuchte mit einem gestohlenen Jaguar zu fliehen. Klingt erst mal nach einer x-beliebigen Gangsterrapper-Fantasie, ist aber leider weitaus dramatischer. Denn wie jetzt bekannt wurde, kannten sich Schütze und Polizist und das Motiv Eifersucht wurde genannt. Angeblich hat der Tote, Dennis J. (26), dem Schützen die Freundin ausgespannt. Das würde zumindest die sechs (!!!) abgefeuerten Schüsse erklären und weitere Ungereimtheiten, die nach und nach aufgedeckt wurden. Klingt stark nach Hinrichtung. Und damit wären wir auch schon in den US of A. Dort zogen U-Bahn Polizisten am Silvesterabend eine Gruppe junger Männer aus dem Verkehr. Einen davon, den 22-jährigen Oscar Grant III , separierten sie und stürzten sich zu dritt auf ihn. Obwohl er unbewaffnet war und mit dem Gesicht nach unten lag, schoss einer der Polizisten auf ihn. Aus nächster Nähe. Einfach so. Danach legten sie ihm Handschellen an. Einige Stunden später war er dann tot. Das ganze wurde von mehreren Passagieren gefilmt und auf Youtube hochgeladen und dadurch kam es überhaupt erst dazu, dass der Fall landesweit (und inzwischen international) Aufmerksamkeit erregt hat. Das Ergebnis: In San Francisco gibt es Proteste und Straßenkämpfe und der Wahnsinnige hat seinen Dienst vorläufig quittiert.  Mad World !

Diskussion im Hiphop.de-Forum


8.    The Return of Nasty Nas!

DJ Premier und ?uestlove haben so einiges gemeinsam. Beide sind Legenden, weltweit respektiert und scheinen immer Recht zu haben. Beim Roots -Drummer bin ich mir seit seiner Aussage bezüglich der angeblich zukünftigen Regentschaft von Jimmy und Ron Browz nicht mehr hundertprozentig sicher, aber für Premo würde ich sogar meine Original Eric B & Rakim   7 Inches inkl. deutschem Pressetext ins Feuer legen. Oder? Eine kürzlich von ihm getroffene Aussage bezüglich Party Arty (R.I.P.) ließ mich doch stutzen. Denn angeblich soll 50 Cent kurz davor gewesen sein, den Bronx Bomber zu signen und damit zu G Unit Records zu holen. Das, mein lieber Premo , bezweifel ich doch sehr stark, schließlich erwies sich schon die Zusammenarbeit mit M.O.P. als nicht besonders fruchtbar und überhaupt wie hätte P-80 da rein passen sollen? Genauso unrealistisch aber dafür ungleich kontroverser waren seine Ansagen bezüglich Nas , Jigga und dem Wunsch nach einer Illmatic -Reunion. Im Detail äußerte er seinen Unmut darüber, dass die beiden Ex-Rivalen seit Jahren von ihm Beats geschickt bekommen und keinen davon verwenden. Na gut, Jigga bewegt sich inzwischen in ganz anderen Sphären und seine aktuelle E-Mail Adresse dürfte wohl eher Obama haben und nicht Premo. Aber Nas darf ruhig mal zugreifen. Und ginge es nach dem Gang Starr -Mastermind, dann sollte er auch gleich bei Pete Rock und dem Rest der Illmatic -Produzenten anrufen und damit ein Revival der besonderen Art möglich machen. Also ich hätte nichts dagegen, wirklich gar nichts!
9.    Der Mensch und die Medien!
Und wieder mal zwei gute Beispiele für die Arbeitsweise von Medien, respektive Medienmenschen. Asher Roth , der hippere Eminem und Lieblingsrapper von DJ Drama , ist ein wahrer Held. Denn angeblich, so berichteten die Blogs und Newsseiten, hat er einen terroristischen Anschlag während eines Fluges verhindert. Wow, wenn ich ihn schon nicht als Rapper feier, dann kann ich ihn mir wenigstens als Vorbild nehmen und beim nächsten Flug nach Aspen die Augen offen halten. Wird wohl nicht nötig sein, denn wenig später stellte Asher klar, dass nicht er, sondern sein Bassist der eigentliche Held sei. Aber richtig festlegen wollte er sich auch nicht. " Ich war gar nicht dabei" . Aha. Also was war da wirklich passiert? Jemand schrie wohl was mit Bombe und schon stürzten sie sich auf ihn. Ob der angebliche Terrorist nur ein Filmfreak war, der entzückt aufschrie als er sah das "Hiroshima, mon amour" im Bord-TV kommen würde oder ob er wirklich ein böser, böser Mann war, ist nicht bekannt. Noch nicht. Die Wirkung der Medien unterschätzt hat auch Joe Budden . Als seine Ex-Atze Ransom behauptete, Joeys Herzensdame (die mit dem…na ihr wisst ja) hätte ihn mit Fabolous (!) betrogen, marschierte der schnurstracks mit seinen Jungs zu Ransom und zermatschte ihn. Behauptet er jedenfalls, genauso wie das es dafür Beweise in Videoform gäbe. Ransom wiederrum lief dann, begleitet von Vlad TV zu einem Kumpel von Budden und…rrrichtig,  zermatschte ihn. Joey beschwerte sich dann im Radio über DJ Vlad , der aber alle Schuld von sich wies und meinte das das eben Journalismus wäre. Whatever Kids!
10.    Was macht eigentlich…!
Canibus ? Die Jungs mit den rauen, kratzigen Stimmen schaffen es irgendwie nie so richtig. Entweder sterben sie (siehe Party Arty R.I.P.) oder versinken immer weiter in der Bedeutungslosigkeit (siehe Big Twinz ). Nun, Canibus hatte zumindest mal seine fünf Minuten Fame als er sich mit dem Def Jam -Sexopa anlegte. Das Battle hat er damals, meiner Meinung nach, schon durch "Second Round K.O." gewonnen gehabt (auch wenn man manche das Gegenteil behaupten) und LippenLeckerCoolJ mal richtig schön in die Schranken gewiesen. Allein die Farrakhan -Line war der Wahnsinn! Seine weitere "Karriere" war eigentlich keine, sondern vielmehr ein Sammelsurium aus halbgaren Veröffentlichungen und obskuren Projekten, die allesamt am erschütternd-schlechten Beatgeschmack des Herrn Williams gescheitert sind. Irgendwann war er auch mal in der US Army, so wie viele andere Verzweifelte, die nicht wissen was sie mit ihrem Leben anfangen sollen. Sein letztes Album, für das sogar Brisk Fingaz und Shuko Beats beisteuerten, erhielt sogar relativ gute Kritiken und soll sich angeblich 60.000mal verkauft haben. Sagt sein DJ.…! Danke fürs Lesen! In diesem Sinne-lasst es euch gut gehen und sitzt mal wieder hinten, während Mandy euch zur Flucht vor Fans mit höherem Bildungsgrad verhilft…so wie Kai-1 ! ErmagsgernhintenGäng, Bitches!

PS: Hier geht’s zum Kolumnenarchiv!
PPS: Votet für euren Lieblings-Blog bei hiphop.de ! Dann gibt’s Schoki!
PPPS: Viel Gewalt in dieser Kolumne…fällt mir grad auf!
Kritik bitte an: [email protected]ä+=js.de
Tags

Groove Attack by Hiphop.de