Das Album von Fler & Jalil heißt doch nicht "Epic": Neuer Titel veröffentlicht

Das kommende Kollaboalbum von Fler und Jalil hat erneut einen neuen Namen bekommen. Was zuerst Südberlin Maskulin 3 heißen sollte, dann für kurze Zeit Ihr habt lang genug gewartet... und bis gerade eben noch unter dem Titel Epic erwartet wurde, soll nun als Future (stilisiert: F U T U R E) erscheinen. Das hat Fler auf Twitter bekanntgegeben:

FLER on Twitter

F U T U R E neues Releasedate und neue Infos Montag! https://t.co/XsFP7stgKl #maskulin #album #neueralbumname https://t.co/u601GYz0lJ

Zudem wird es eine weitere Änderung geben. Auch das Release Date soll ein Update bekommen. Morgen wird Fler wohl erklären, wann genau das Album nun erscheint und wahrscheinlich gibt es dann direkt auch die Erklärung für den erneuten Sinneswandel.

FLER on Twitter

https://t.co/NLpwrhzRrv

Neuland sind diese Moves nicht für den Berliner. Das letzte Album Vibe hieß über ein halbes Jahr Carlo Escobar, bevor Fler im Mai den endgültigen Titel bekanntgab – eine Entscheidung, die er nicht bereut hat. Was wir bis jetzt über Future wissen, kannst du hier nachlesen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Fler der biter, faker und geschichtenerzähler

fler der geschichtenerzähler

Clark komm ins Café wir müssen reden .

F u t u r e ist doch passend.. Das ist ja auch das bite-vorbild..

yepp.

Der kann sein Album nennen wie er will...
Der denkt der bringt jetzt nicht neuen Trend oder zukunftsweisende Musik.. Am arsch!
Fler ist gay und das bleibt er auch.

Fler der beisser.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Enissa Amanis Regie-Debüt: Manuellsen bei "Fish Boom Bang" dabei

Enissa Amanis Regie-Debüt: Manuellsen bei "Fish Boom Bang" dabei

Von Michael Rubach am 09.09.2021 - 15:19

Enissa Amanis erste Regie-Arbeit "Fish Boom Bang" feiert heute in Frankfurt Premiere. Für den Kurzfilm hat die vielseitige Künstlerin auch das Drehbuch verfasst. Der Trailer macht klar, dass bekannte Stimmen aus dem Deutschrap-Kosmos an dem Projekt beteiligt sind.

"Fish Boom Bang": Enissa Amani mit Support von Manuellsen, Jalil, Celo & Abdi

Mit dem Titel "Fish Boom Bang" spielt Enissa Amani wohl auf den Kultfilm "Bang Boom Bang" (1999) an. Knapp zwanzig Jahre später beginnt ihr Trailer mit animierten Pinguinen. Eines der Tiere pumpt "IBB" von Celo & Abdi. Ein anderer Pinguin-Charakter verdeutlicht, dass Ruhrpottler Manuellsen mitmischt. Er schreibt auf Instagram, dass seine "Wenigkeit eine kleine Synchronrolle" übernommen habe. Ebenfalls bestätigt Jalil via Instagram sein Mitwirken: "Bin mit im Film!". Hier kannst du den kompletten Trailer sehen:

Auf der Seite des Frankfurter Kinos, in welchem die Premiere stattfindet, bekommt man einen sehr kurzen Ausblick auf den Inhalt des Films. "Dieser Urban-Comedy Kurzfilm befasst sich mit dem Klimawandel", ist dort zu lesen. Alle Einnahmen durch die Kartenverkäufe sollen an Betroffene der Flutkatastrophe in Deutschland sowie an die Soforthilfe für Afghanistan gehen.

Enissa Amanis Engagement für gesellschaftspolitische Themen hat ihr erst dieses Jahr einen Grimme Online Award beschert. Sie reagierte mit einem eigenen Talk-Format auf eine viel kritisierte Diskussionsrunde im WDR.

Enissa Amani antwortet mit eigenem Talk-Format auf "Die letzte Instanz"-Eklat


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!