"Akon City": Akon baut Stadt im Senegal

 

Akon gab auf Instagram bekannt, dass er die Pläne für seine eigene Stadt "Akon City" im Senegal fertigstellt. 

Akon gründet "Akon City"

Wie Jakarta Post berichtet, unterzeichnete Akon mit dem senegalesischen Tourismus-Unternehmen SAPCO ein Abkommen über den Bau eines Komplexes in dem Küstenort Mbodiene. Der Ort befindet sich etwa 120 Kilometer südlich der Hauptstadt Dakar. Ein Sprecher von SAPCO sagte, der Künstler plane den Bau eines nachhaltigen Tourismus-Dorfes, das sich "für die Umwelt einsetzen" werde.

Bereits 2018 ging Akon mit Plänen für den Bau einer "Crypto City" an die Öffentlichkeit. Auf circa 800 Hektar Land, die der Präsident von Senegal in Aussicht stellte, sollte das Vorhaben umgesetzt werden. Auch eine eigene Kryptowährung - der AKoin - war Teil des Konzepts. Ob man nun in der aktuellen Variante der "Akon City" tatsächlich mit AKoin die Wirtschaft ankurbelt, ist noch offen. Wem es dort nicht gefällt, der hat die Möglichkeit, sich schnell wieder aus dem Staub zu machen: Der internationale Flughafen soll nur fünf Minuten entfernt liegen.

Akon verbrachte seine frühe Kindheit im Senegal, bevor er im Alter von 7 Jahren mit seiner Familie nach New Jersey zog. Der Sänger investierte schon früher in seine Heimat: Im Jahr 2016 sicherte er sich einen Kredit über eine Milliarde Dollar, die er für ein Solarstrom-Projekt nutzte, das 600 Millionen Afrikaner mit Strom versorgte. 

Artist
Genre

Groove Attack by Hiphop.de