AK Ausserkontrolle über seinen Aufenthaltsstatus und typisch deutsche Eigenschaften

 

AK Ausserkontrolle erzählt in der kleinen Mini-Doku Germania unter anderem von der Flucht-Geschichte seiner Eltern.

Typisch deutsch findet AK Ausserkontrolle unter anderem die vielen geschiedenen Ehen, das sei ihm aufgefallen.

Außerdem berichtet der Rapper offen von seinen Problemen mit dem Aufenthaltsstatus, der ihm zum Beispiel verwehrt hat, eine Ausbildung zu beginnen.

Auch Olexesh und Capital Bra waren schon in der Germania-Reihe zu sehen. Hier kannst du dir die Folge mit AK Ausserkontrolle ansehen:

Germania | AK Ausserkontrolle

Krieg zwang die Eltern von AK Ausserkontrolle ihre Heimat Türkei zu verlassen - über den Libanon kamen sie schließlich nach Deutschland. Zwar wurde AK Ausserkontrolle in Berlin geboren, wirklich integriert fühlt sich der Rapper - der sein Gesicht immer hinter einem Tuch verbirgt - aber bis heute nicht.

Capital Bra erklärt, was für ihn Heimat bedeutet

Capital Bra erzählt von seiner Ankunft in Deutschland, als er sieben Jahre alt war: In Germania spricht er auch darüber, was für ihn Heimat bedeutet.Bei Germania handelt es sich um eine Videoreihe, die Deutschland als Einwanderungsland portraitiert. In erste Linie kommen hier Menschen zu Wort, die einen Migrationshintergrund haben und bereits eine ganze Weile hier angekommen sind.

Olexesh erklärt, was für ihn typisch deutsch ist

Olexesh spricht in einem kurzen Videoportrait darüber, was für ihn typisch deutsch ist und wie er Deutschland erlebt hat, als er als kleiner Junge hier angekommen ist. Dabei fällt besonders auf, dass Olexesh Deutschland als Einwanderungsland im positivsten Sinne erlebt hat: Nie zuvor sei er mit so vielen unterschiedlichen Menschen in Berührung gekommen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de