Im Interview mit Hiphop.de kündigt Action Bronson gleich zwei neue Projekte an. Fans dürfen sich auf Blue Chips 7 und auf weitere Projekte mit Rap-Produzent The Alchemist freuen.

Auf die Frage, weshalb nach Blue Chips 1 und 2 schon Blue Chips 7 folgt, antwortet der Rapper: "****** auf 3, 4, 5 und 6." Ziel von Action Bronson sei es, der Szenen seinen Stempel aufzudrücken. Dementsprechend müsse er noch hart arbeiten und einiges an Output liefern. Kein Wunder also, dass Bronson kurz vor dem Erscheinen von Mr. Wonderful schon weitere Projekte ankündigt.

Um Action Bronson wird es so schnell also nicht langweilig und Fans können sich schon auf die nächsten Tracks freuen. Wir halten dich auf dem Laufenden.

Guck dir doch Mr. Wonderful schon mal bei Amazon an, oder klick auf Release Section für mehr Infos.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Action Bronson erzählt verrückte DMX-Story

Action Bronson erzählt verrückte DMX-Story

Von Michael Rubach am 22.04.2021 - 13:12

Action Bronson ist immer gut für eine unterhaltsame Geschichte. Über seine ganz besondere Verbindung zur kürzlich verstorbenen Rap-Legende DMX erzählte er nun im berühmten Podcast "The Joe Rogan Experience". Bronson betrachtet Dark Man X nämlich als entscheidenden Faktor bei der Geburt seines Sohnes.

Action Bronson: DMX statt Flötenmusik zur Geburt

Action Bronson nutzt einen Moment in der Podcast-Folge, um ein "Rest In Peace" in Richtung von DMX loszuwerden. Daraufhin erklärt Bronsolino, dass DMX seiner Familie so viel bedeute, dass es schon fast verrückt sei. Dabei gehe es nicht ausschließlich darum, dass er selbst mit den Songs von DMX aufgewachsen sei, sondern um die Geburt seines Kindes. Action Bronson beschreibt im Folgenden die Situation mit seiner Frau im Krankenhaus und wie offenbar das Einsetzen von "Ruff Ryders' Anthem" den Nachwuchs auf die Welt befördert hat.

"Ich liebe DMX. Meine Frau war in den Wehen für 18 verdammte Stunden. [...] Eine peruanische Flöte spielte durchgängig. Sie hat es langsam wahnsinnig gemacht. Also hab ich die verdammte peruanische Flötenmusik ausgemacht und DMX aufgelegt: 'Stop, drop'. Dieser Motherf*cker ist aus ihr rausgesprungen. Ich schwöre auf alles. Es ist auf Kamera. Als die Flötenmusik aufhörte, DMX anfing und er das Bellen hörte, sprang er raus. Es tut mir im Herzen weh, dass ich ihm [DMX] das nie sagen konnte. Auch der Doktor ist mit ausgerastet, weil alle so genervt von dieser Flötenmusik waren.

Im Nachhinein beteuert Bronson einmal den Wahrheitsgehalt der Story und verweist auf die Filmaufnahmen. Little Bronson dürfte in seinem Leben wohl noch das eine oder andere Mal mit der Geschichte konfrontiert werden.

Das ehemalige Schwergewicht Action Bronson ist seit ein paar Wochen wieder zurück in der YouTube-Welt. Aktuell läuft die fünfte Staffel seiner Show "F*ck, That's Delicious", die er nun auf eigene Faust produziert.

Action Bronson: "F*ck, That's Delicious" mit neuen Folgen zurück


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!