257ers: Weshalb Keule nicht mehr dabei ist

Toxik hat mit der verbliebenen 257ers getroffen, um über Mikrokosmos, Stuhlgang und all die wichtigen Dinge im Leben zu sprechen. Im Interview (morgen um 14 Uhr auf youtube.com/hiphopde) geht es natürlich auch um den verlorenen Sohn Keule.

Für viele kam die Ankündigung, das neue Album enthalte nur Parts von Mike und Shneezin, ziemlich überraschend. Auch die Zusatz-EP (Tracklist) kommt offenbar ohne Feature-Part von Keulinski. Die Gründe dafür scheinen jedoch ziemlich simpel zu sein:

Es waren fünf, sechs Songs [fertig] und Keule hat dann einfach definitiv gesagt: "Ich will keine Musik mehr machen."

Sie wüssten noch nicht, ob das sich irgendwann wieder ändern könnte, aber vorerst ist daran wohl nichts zu rütteln. Die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Songs seien verworfen worden und zu zweit hätten sie dann noch mal komplett von vorne begonnen.

Ein Hauptgrund ist wohl, dass Keule sich jetzt mehr seiner Familie widmen möchte. Außerdem sei ihm das Ganze etwas zu groß geworden, erklärt Mike. Man brauche deshalb nicht glauben, dass die Jungs sich zerstritten hätten, machen er und Shneezin deutlich.

Mehr dazu und zu vielen weiteren Themen erfährst du morgen Mittag hier auf unserem YouTube-Kanal, wenn die neue Folge Toxik trifft online geht.

Unerwartete Ansage: 257ers auf neuem Album nur zu zweit

Keine schöne Nachricht für alle 257ers-Fans. Wie die Essener soeben bei Facebook bekannt gaben, werden sie auf ihrem kommenden Album nur zu zweit sein. Demnach wird Keule auf Mikrokosmos nicht rappen. Er habe zuletzt nicht mehr viel Zeit gefunden und sich "anderen Dingen zugewandt". Insbesondere habe er seiner Familie mehr Zeit gewidmet.

Vom Posexen und Muschifisten

Es war einmal in Essen eine Truppe bescheuerter Jungs, die gerne rappten. Ihre Texte waren der versprachlichte Wahnsinn. Es war die Zeit von Hokus Pokus und der Smegma EP (2009 und 2010). Damals lernte ich, die 257ers zu lieben und zu bestaunen. Was zur Hölle machten diese Kerle mit der deutschen Sprache?

Die neue 257ers-Platte Mikrokosmos erscheint am 1. Juli über Selfmade Records:


Mikrokosmos (Limited Deluxe Brotdose)
Datum: 2016-07-01
Verkaufsrang: 81999
Jetzt bestellen ab EUR 49,95

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Schade für die Fans, aber so kann es leider manchmal laufen.

http://www.hiphopbeat.de

Schade dass keule weg ist er wird auf jeden Fall fehlen . aber solange die 257ers trzdm bleiben.
AKK

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Webvideopreis 2018: YouTuber Nimi, Bausa und Eko Fresh nominiert

Webvideopreis 2018: YouTuber Nimi, Bausa und Eko Fresh nominiert

Von Jonas Lindemann am 20.11.2018 - 21:19

Der Webvideopreis 2018 hat einiges an Rapcontent zu bieten. In diesem Jahr stammen gleich drei Nominierungen aus dem Deutschrapkosmos.

Auch wir von Hiphop.de sind zumindest indirekt nominiert. Der YouTuber Nimi hat es mit seiner extrem aufwendigen und sehenswerten Verfilmung des von Manuellsen geschilderten Treffens zwischen ihm, Arafat, Bushido und Kay One unter die Nominierten geschafft. Inzwischen hat Nimi drei Teile zu der legendären #waslos-Folge veröffentlicht. Nominiert ist der erste Part, in dem der wohl bekannteste Deutschrap-Interviewschnipsel aller Zeiten behandelt wird:

MANUELLSEN-SAGA (#1) I CAFE FULL I NiMi

Der 1.Teil der Manuellen-Saga! Nach kleineren Streitigkeiten mit Bushido & dem Abou-Chaker Clan macht sich Manuellsen auf den Weg in deren Café ! #ManuellsenSaga #CAFEFULL #NiMi Abonniert meinen Kanal! http://bit.ly/2uzGAZZ Folgt Mir auf: ►Instagram: http://bit.ly/2u704V0 ►Facebook: http://bit.ly/2vz2fP7 ►Snapchat: Nimi3000 Danke an die Classic Bar Darmstädter Str.

Ebenfalls unter den Nominierten sind Bausa und Regisseur Adal Giorgis mit dem Video zu "Was du Liebe nennst" sowie Eko Fresh und ebenfalls dessen Regisseur Can Özev mit dem Video zum gesellschaftskritischen Song "Aber". Abstimmen kannst du hier bis zum 23. November:

Die Nominierten 2018

Nominiert für den Webvideopreis 2018 sind ...

Immer automatisch die neusten Artikel zu Eko Fresh und Bausa bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Der Webvideopreis wird seit 2011 von der European Web Video Academy vergeben und würdigt Webvideos, sowohl von Profis als auch von Amateuren. In der Deutschrapszene wurde der Preis vor allem durch Shneezins Auftritt 2014 bekannt. Kollegah räumte den Preis mit seinem zu der Zeit noch recht neuen Kanal "Bosshaft TV" in drei Kategorien ab und holte seinen damaligen Labelkollegen Shneezin auf die Bühne, der nicht lange fackelte und die Hosen runterließ:

Kollegah gewinnt Webvideopreis und Shneezin zieht blank

Bei der Verleihung des Webvideopreises 2014 im Capitol in Düsseldorf gewann Kollegah einen Preis, den er, wie er verkündete, seinem Sohn widmen wolle.Daraufhin betrat Shneezin von den 257ers die Bühne, fragte ob er sich ausziehen darf und zog blank.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)