18 Karat wohl nach Razzia festgenommen

Wie die Ruhr Nachrichten berichten, soll sich 18 Karat nach einer Drogen-Razzia in Untersuchungshaft befinden. Vorgeworfen wird dem Rapper unter anderem Handel mit Marihuana im Kilobereich sowie Kokain in Einzelfällen.

18 Karat in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft soll gegenüber Ruhr Nachrichten bestätigt haben, dass 18 Karat aktuell in Untersuchungshaft sitze. Bereits am Dienstag soll es in Dortmund und Lünen Razzien in mehreren Wohnungen und Geschäftsräumen gegeben haben. Eine dieser Räumlichkeiten soll dem Supremos-Oberhaupt gehören.

Gefunden habe die Polizei unter anderem mehrere Waffen, elf Kilo Marihuana, knapp 19.000 € Bargeld, kleinere Mengen an Ecstasy und Haschisch sowie einige Blanko-Impfausweise. Zudem sollen zwei professionelle Heimplantagen entdeckt worden sein.

Im Zuge der Razzia sollen 18 Karat und zwei weitere Personen festgenommen worden sein. Insgesamt wurden wohl sieben Haftbefehle vollstreckt. Eine Person wurde mittlerweile wieder freigelassen. Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange lässt sich in der Pressemitteilung so zitieren:

"Heute konnten wir durch ausdauernde und akribische Ermittlungsarbeit mehrere Tätergruppierungen der Organisierten Kriminalität in Dortmund aufdecken und diesen einen empfindlichen Schlag versetzen."

Grundlage der Ermittlung sollen Daten des Messengers Encrochat sein, die vor knapp zwei Jahren von der französischen Polizei entschlüsselt wurden.

Ein offizielles Statement von 18 Karats Team gibt es noch nicht.

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage