11. September: 10 Rap-Songs über den Terror
Pünktlich zum 11. September haben wir die Redaktion zusammengetrommelt und zehn Raptracks rausgesucht, die sich 9/11 zum Thema nahmen. Neben New York-Eigengewächsen wie Jay Z und die Wu-Tang -Jungs haben sich sogar deutsche Rapper wie Fard und Curse hingesetzt um ein paar Zeilen zu den Terroranschlägen aufzuschreiben. Klick dich durch die zehn Tracks – wir beginnen mit Jay Z s Ehefrau Beyoncé ...

Beyoncé – I Was Here

Beyoncé s Song I Was Here beschreibt den Werdegang ihrer bisherigen Karriere und das Glück, dass sie auf diesem Wege erfahren durfte. Inspiriert wurde der Song durch den Anschlag am 11. September, bei dem viele ihr Leben lassen mussten und keine Chance hatten, weiter ihre Träume und Ziele zu verfolgen.

The Black Eyed Peas – Where Is The Love?

Where Is The Love? von den Black Eyed Peas ist ein Paradebeispiel eines Songs, in dem es um Weltfrieden geht und wird daher oft als Anti-Terror-Song betitelt.

Lupe Fiasco – Words I Never Said

In Words I Never Said kritisiert Lupe Fiasco verschiedene politische Thematiken. Darunter auch die Anschläge vom 11. September. Der Song ruft dazu auf, für die Bevölkerung einzustehen und Entscheidungen der Politik kritischer zu hinterfragen.

Jay Z ft. Alicia Keys – Empire State of Mind

Empire State Of Mind gilt seit Release 2009 als die New York City-Hymne schlichtweg. Der Song erschien auf Jay Z s Album The Blueprint 3 . Der erste Teil von Jay Z s  Blueprint -Trilogie erschien am 11. September 2001 – exakt am Tag der Anschläge auf die Twin Towers .

Fard – Ziel und Schieß

In Fard s Ziel Und Schieß geht es um den Fluch und Segen der durch den 11. September ausgelösten Kriege und darum, wie nah Glück und Übel beieinander liegen: "Zu spät haben wir erkannt: Wir haben Feind gegen Feind eingetauscht".

Will Smith ft. Mary J. Blige  – Tell Me Why

Auch Will Smith nahm es sich zu Herzen, einen Track über diesen Tag zu schreiben. Seine Kinder Jaden und Willow Smith waren 2001 zwar noch sehr jung, haben die Lage aber richtig eingeschätzt: "One week later our bombs were dropped / [...] My son said 'Daddy now we killin 'em back'".

Wu-Tang Clan – Rules 

"Who the fuck knocked our buildings down? / Who the man behind the World Trade massacres, step up now" – Wu-Tang s Ghostface Killah nahm einen gewohntermaßen eher rauhen Ansatz um das Thema 9/11 zu behandeln.

Gorillaz ft. D12 & Terry Hall – 911

Eine Kollaboration, die ohne die Terroranschläge wohl nie zustande gekommen wäre. Die virtuelle Band Gorillaz und die Detroiter Rap-Supergroup trafen sich kurz nach dem 11. September in Großbritannien im Studio als D12 dort auf Tour waren.

Curse – Nichts Wird Mehr So Sein Wie Es War

Als einer der wenigen deutschen Rapper, die sich das Thema des 11. Septembers zu Herzen genommen haben, gibt Curse eine Strophe zum Besten. Gewohnt politisch.
Kategorie
Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de