10 Rapper und ihre Gewaltausbrüche
Hennessy

 

Ja ja, man hat es eben nicht immer leicht als Rapper. Denn neben all den schönen Dingen, die das pompöse Leben als A-Prominenz mit sich bringt, gibt es auch mal Regenphasen. Erst die Presse, die bitterböse Schlagzeilen über einen macht und Skandale ins Leben ruft. Dann die Konkurrenz, die einen pausenlos attackiert – gerne auch in stundenlangen Videoblogs und ellenlangen Facebook-Posts. Fans, die ihre Grenzen nicht kennen, und hysterisch kreischen oder, im schlimmsten Falle, sogar die Bühne stürmen. Disstracks werden aufgenommen und Mütter detailliert beschrieben in sämtliche Öffnungen penetriert. Kein Wunder, dass da der ein oder andere Sprechgesangsartist mal eskaliert.

Ein bekannter Star zu sein hat zweifelsohne seine Vorzüge. Man verdient in der Regel mehr Geld, als man braucht, und manchmal sogar so viel, dass man es mit Händen und Füßen aus dem Fenster schmeißt. Sie führen ein Leben in übertriebenem Luxus, alles hat Glanz und Glamour. Also meistens. Oft. Naja, hin und wieder. Ein Leben wie im Film (manchmal), an dem es einfach nichts auszusetzen gibt. So stellen sich das zumindest viele Leute vor, die selbst nicht in der Situation sind. 

Aber dem scheint nicht immer so zu sein und was bringen schon Millionen auf dem Konto, wenn man dafür jegliche Privatsphäre verliert, man Zielscheibe des Boulevard-Journalismus ist und innerhalb von wenigen Stunden vom Liebling der Massen zum Sündenbock werden kann. Wenn jeder Schritt beobachtet und dokumentiert wird und man schon dadurch, dass man einmal nicht lachend auf einem Stuhl im Urlaub sitzt, eine Bilderstrecke lostreten kann, in der man in aller Öffentlichkeit verhöhnt wird, wie es vor Kurzem Kanye West passiert ist. Der gute Herr hat nun seinen eigenen Hashtag: #SadKanye. Sch***e gelaufen, wa? Oder die ganze Welt darüber spekuliert, warum die eigene Schwägerin im Fahrstuhl auf einen losgeht, wie es bei Jay Z aktuell der Fall ist. Hier gibt es dann auch direkt zwei Hashtags, sind ja auch zwei Knowles-Weiber: #WhatJayZSaidToSolange und #jayz100thproblem.

Natürlich weiß man in der Regel, worauf man sich einlässt, wenn man ein Leben im Rampenlicht führt und damit sein Geld verdient. Es entschuldigt auch nicht das Verhalten mancher Stars, wenn sie ausrasten, aber es ist bis zu einem gewissen Grad vielleicht verständlcih und zeigt, dass sie eben auch nur Menschen sind. Jedoch wird bei physischer Gewaltanwendung ein Punkt überschritten, der das Verhalten inakzeptabel macht. 

Außerdem gehen ja bekanntlich viele Rapper körperlichen Auseinandersetzungen nicht umbedingt aus dem Weg und bereiten sich die größten Probleme wohl immer noch untereinander. Ein Verhalten, das sich hoffentlich zukünftig ändern wird!

Anfangen wollen wir mit Kanye West. Kaum jemand ist so bekannt für seine Wutausbrüche und Eskapaden, die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen für Schlagzeilen sorgen. Hauptsächlich gerät er mit seinen "guten" Freunden, den Paparazzi aneinander. Diese machen ihm das Leben ab und an schon mal zur Hölle und irgendwann ist das Fass dann einfach voll.

Doch Kanye kann auch anders. Hier versucht er (erstaunlich freundlich sogar) den Paparazzi zu erklären, dass sie etwas mehr Respekt haben sollten:

Weiter geht's auf der nächsten Seite mit einem Rapper, der sich so gar nicht betatschen lassen möchte...

Nicht immer sind die Fotografen das Problem. Hier gerät Snoop Dogg am Flughafen Heathrow mit dem Sicherheitspersonal aneinander:

Hier wird Snoop auf einen Konzert von einem Unbekannten attackiert. Doch seine Leute haben das Problem sehr schnell gelöst und vom Bösewicht ist nichts mehr zu sehen. Sofort wird auch das Blickfeld des Publikums zugestellt, so geht man heutzutage Klagen aus dem Weg.

Wie man zuschlägt, zeigt der nächste Rapper...

Hier gerät Waka Flocka Flame mit einem fremden Mann aneinander, bis die Situaton schließlich eskaliert und in eine wilde Schlägerei ausartet, aber sieh selbst!

Er ist bekannt für seine Millionen und Frauen hat er auch immer tonnenweise im Video, fast schon übereinandergestapelt. Die Rede ist natürlich von...

Pitbull! Auch die eigenen "Fans" können zum Problem werden. Hier schlägt der Rapper einen Fan von der Bühne, nachdem dieser ihm ins Gesicht geschlagen hat. Von seiner Performance hält ihn das aber nicht weiter ab.

Aber auch der eigene Promoter kann schnell nervig werden...

Hier verliert Xzibit die Fassung und wirft sogar einen Stuhl auf seinen Promoter. Das Video sorgte vor Kurzem im Internet für einen riesen Wirbel. Hintergrund der Geschichte war, dass Xzibit dem Promoter vorwarf man könne nur etweder Rapper oder Promoter sein. Das ist doch aber kein Grund gleich so auszurasten..

"A.C.A.B." dachten sich wohl folgende Multi-Platin-Rapper...

Hier haben T.I. und Game ein Problem mit der Polizei von Los Angeles. Man könnte denken es sei ein Contest wer wen länger böse angucken kann, aber weit gefehlt. Er wird dann doch noch etwas ernster.

Folgender G-Unit-Member macht kurzen Prozess mit Vögeln im Publikum...

50 Cent springt in diesem Video von der Bühne, nachdem ein Fan etwas nach ihm geworfen hat. Er schnappt sich den Übeltäter, klaut sich sein Shirt und setzt die Show fort, als wäre nichts gewesen. Für jemanden der bereits neun Mal angeschossen wurde, kann dieses Ereignis ja nicht sonderlich schockierend gewesen sein. 

In diesem Clip hat sich ein Fan auf die Bühne verirrt. Das scheint 50 gar nicht zu gefallen und schubst ihn kurzerhand wieder zurück in die Menge. Das sind eben die Probleme mit denen man so zu kämpfen hat.

Finishing Moves? Hat der nächste Rapper en masse...

Chief Keef prügelt sich hier bis aufs Äußerte mit einem Fremden. Hier geht es wirklich heiß her. Die Ursache für die Schlägerei ist unbekannt. Vielleicht wissen die beiden selbst nicht warum sie sich eigentlich grade gegenseitig die Köpfe einschlagen. Auf jeden Fall ist das keine colle Aktion!

Nicht immer muss man die Fäuste fliegen lassen. Manchmal hat man dafür seine Schergen...

Rick Ross und Young Jeezy hat hier wohl ein Problem mit einander zu klären. 

YMCMB steht nur für Kohle, Drogen und Frauen, nein, in der Multimillionärs-Gang lässt man sich ungestraft keine Wasserflaschen an den Kopf werfen. Wer hier ausrastet? Schau selbst!

Lil Wayne rastet nach einem Boxkampf aus und will sich nun selbst schlagen. Vielleicht hat es ihn zu sehr mitgenommen den Kampf aus der ersten Reihe gesehen zu haben und möchte nun auch mal seine Fähigkeiten ausprobieren. Jemand sollte ihm mal sagen das es generell keine Gute Idee ist sich mit jemanden anzulegen der zwei Köpfe größer und doppelt so breit ist wie man selbst.  

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de