Laut TMZ ist Tyga ein gesuchter Mann in Calabasas. 2010 hätte sich der Rapper dort ein schickes Haus gemietet, aber wohl vergessen dafür zu bezahlen. Der Vermieter habe geklagt und nun ein Recht auf fast 90.000 Dollar rückfälliger Miete.

Tja, Tyga sei allerdings weder vor Gericht erschienen noch habe er die hohe Summe gezahlt. Er hätte dem Vermieter lediglich einen Scheck über 1090 Dollar ausgestellt, um seine Gerichtskosten zu übernehmen. Anscheinend war der Check aber nicht gedeckt.

Der krönende Höhepunkt wäre Tygas Instagram-Bild (mittlerweile wieder gelöscht) von 100-Dollar-Noten gewesen, das der Vermieter gesehen hätte. Nun brodele es und er verlange jetzt die 90.000 Dollar plus Zinsen von Tyga, womit wir bei einer Gesamtsumme von 124.000 Dollar wären. Bezahle Tyga nicht, besorge sich der Vermieter einen Haftbefehl.

Mal abwarten, ob es sich Tyga noch anders überlegt. In der Zwischenzeit kannst du dir seinen letzten dopen Freestyle nochmal anhören.

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dre soll uneheliches Kind mit einer Geliebten haben

Dr. Dre soll uneheliches Kind mit einer Geliebten haben

Von Till Hesterbrink am 05.10.2021 - 13:38

Das Drama um Dr. Dres Scheidung von seiner (Noch-)Ehefrau Nicole Young will einfach kein Ende nehmen. Aktuell gehen Berichte um, die der Legende vorwerfen, ein uneheliches Kind mit einer Geliebten zu haben. Diese Geliebte soll nun vor Gericht aussagen.

Dr. Dre & Nicole Young in endloser Scheidung

Page Six will anhand alter Gerichtsdokumente erfahren haben, dass Dr. Dre (jetzt auf Apple Music streamen) mit seiner vermeintlichen Geliebten Kili Anderson ein uneheliches Kind haben soll. 2019 soll diese nämlich eine Mitarbeiterin ihres Sonnenstudios gefeuert haben, da diese vertragliche Verschwiegenheitsklauseln verletzt haben soll. Dabei fällt auch Dr. Dres Name. Ein Grund für diese Verschwiegenheitsklauseln soll nämlich ihr gemeinsames Kind mit der Legende gewesen sein.

"Zudem soll die Besitzerin des Sonnenstudios, Kili Anderson, in einer Beziehung mit dem berühmten Rapper Dr. Dre gewesen sein, mit dem sie ein Kind habe, und deshalb verlangte sie von allen Angestellten eine Vertraulichkeitserklärung, dass diese nicht in ihrem Leben herumschnüffeln und alles, was sie über ihr Leben erfahren, für sich behalten würden."

"Additionally, the owner of the tanning salon Kili Anderson, is said to have been in a relationship with the famous rapper Dr. Dre, with whom she had a child, and therefore she required all at will employees to sign a confidentiality agreement that they would not pry into her life and would keep all things that they learned about her life private."

Neben Anderson soll Dre noch Affären mit zwei weiteren Frauen gehabt haben. Alle drei wurden kürzlich mit einer Strafe von 2.500 Dollar belegt, da sie ihre Vorladungen zu den Gerichtsterminen nicht angetreten hatten. Ihr Anwalt erklärte, dass sie keine relevanten Informationen zu dem Prozess hätten. Dem widersprach der Richter.

Kürzlich erst meldete sich Dr. Dres älteste Tochter zu Wort und erklärte, dass sie von Dre kein Geld erhalte und in einem Mietwagen lebe. Offiziell hat Dre sieben Kinder von fünf verschiedenen Müttern. Allerdings kam sein Sohn Andre Jr. 2008 wohl nach einer Überdosis ums Leben.

Dr. Dre & Nicole Young streiten um Markenrechte

Bei der Scheidung von Dr. Dre und Nicole Young geht es nicht nur um eine Menge Geld sondern auch um Hiphop-Relevantes. So fordert Young unter anderem auch Teile der Markenrechte zum Namen Dr. Dre und The Chronic. Zwar hätten die beiden erst nach der ersten Verwendung der Namen geheiratet, doch eingetragen sollen sie erst nach der Hochzeit geworden sein.

Scheidung: Dr. Dres Frau beansprucht Markenrechte an "Dr. Dre" & "The Chronic"

Nach über 24 Jahren steht die Ehe von André Romelle Young aka Dr. Dre und seiner Frau Nicole zweifelsohne vor dem Aus. Nachdem die Noch-Gattin bereits vor einigen Tagen einen monatlichen Unterhalt von knapp zwei Millionen Dollar gefordert hat, stehen nun offenbar auch Markenrechte zur Diskussion.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)