Compton-Mashups: Kendrick Lamars Texte auf Klassiker-Beats von Dr. Dre

Eigentlich ist die Idee naheliegend: Einen der größten Produzenten der Rapgeschichte mit einem der größten Rapper zusammenbringen – gerade wenn beide aus Compton kommen. DJ Critical Hype hat sich dieser Aufgabe angenommen, die nicht leicht war und an der er sich über ein Jahr abgearbeitet hat, wie er Pigeons & Planes verrät:

"Kendrick hat so viele Flows, Stimmen, Styles und Dre-Beats sind wirklich unglaublich, also dachte ich, das muss dope werden. Ich war entschlossen, das hinzubekommen, aber ehrlich gesagt war das gar nicht leicht. Viele Geschwindigkeiten ließen sich nicht gut mischen. Es war jede Menge Arbeit, gute Mixes zu finden. Ich musste tief graben und A Cappellas zu 60 oder 70 Kendrick-Songs machen, um Material zu finden, mit dem ich glücklich war."

Es hat sich gelohnt. Auf "The Damn. Chronic" hören wir Kendrick auf Beats von Songs wie "My Name Is", "Forgot About Dre", "Guilty Conscience", "The Next Episode", "Xxplosive", "Straight Outta Compton" und auch einigen unbekannteren Produktionen von Andre Young. Hier und da merkt man schon, dass nicht alles perfekt sitzt, aber sowohl die Instrumentals als auch der Rap entfalten in der neuen Zusammenstellung eine ganz andere Wirkung als in den Originalen. Die passenden Artworks, in denen "The Chronic" und "DAMN." aufeinander treffen, hat Ian Klarer gezaubert.

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

(Noch-)Ehefrau von Dr. Dre enthüllt wohl drei Affären der Legende

(Noch-)Ehefrau von Dr. Dre enthüllt wohl drei Affären der Legende

Von Till Hesterbrink am 31.10.2020 - 12:26

Wir haben hier schon in aller Ausführlichkeit über Dr. Dres anhaltenden Scheidungsprozess berichtet. Zuletzt musste seine (Noch-)Ehefrau Nicole Young vor Gericht eine Niederlage einstecken, als sie mehrer Millionen Dollar im Monat forderte. Nun behauptet sie, dass Dre angeblich drei Geliebte gehabt habe, die nun im Prozess gegen ihn aussagen sollen. Die drei beschuldigten Frauen wehren sich rechtlich gegen dieses Vorhaben.

Nicole Young behauptet Dr. Dre hätte mehrere Affären

Wie die DailyMail aus Gerichtsdokumenten erfahren haben will, versucht Young drei Frauen vorladen zu lassen, die gegen Dr. Dre aussagen sollen. Angeblich seien alle drei Damen ehemalige Geliebte des Moguls gewesen. Die drei Frauen sind dabei keine Unbekannten. Es handelt sich um die Sängerin Jillian Speer, das Model Kili Anderson und Latin-Hiphop-Künstlerin Crystal Rogers.

Die drei Beschuldigten haben sich gemeinsam einen Anwalt gesucht, um gegen die Vorladungen vorzugehen. Grund sei, dass angeblich keine der Frauen Informationen über den Ehevertrag der Youngs geben könne.

Dieser Ehevertrag ist das Kernstück des anhaltenden Scheidungsprozesses. Zwar wurde einer zu Beginn der Ehe aufgesetzt, doch angeblich soll Dre diesen in einer romantischen Geste einige Jahre nach der Heirat zerrissen haben.

Anwälte verdienen gut an Dr. Dre

Angeblich haben die Anwälte von Nicole Young in den letzten beiden Monaten bereits mehr Geld verdient als der durchschnittliche Bewohner von Los Angeles in einem ganzen Jahr. Aber auch Young selbst scheint es nicht so schlecht zu gehen. Sie lebt wohl in Dr. Dres Anwesen in Malibu, welches knapp 20 Millionen Dollar wert sein soll. Dort soll sie angeblich drei bis fünf Mal die Woche Essen von privaten Köchen erhalten. Geliefert würde das Essen von Dr. Dre Sicherheitsteam.

Außerdem sollen jeden Monat ihre Kreditkartenrechnungen bezahlt werden. Diese beliefen sich angeblich auf 150.000 bis 350.000 Dollar im Monat. Dr. Dre soll gesagt haben, dass es sich bei Youngs Handlungen um den "Zorn einer wütenden Person" halten würde. Die Vorwürfe und Forderungen seien "absurd".

Dr. Dres Tochter geht auf 50 Cent & Xzibit los

Der Scheidungskrieg zwischen Dr. Dre und seiner Ehefrau Nicole Young beschäftigt offenbar auch 50 Cent. Der 45-Jährige mit einem eindeutigen Faible für Gossip-Themen zieht nun mit einem seiner zahlreichen Instagram-Beiträge die Wut von Dr. Dres Tochter Truly Young auf sich, weil er ihre Mutter eine "b*tch" genannt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!