Die meistgeklickten Songs auf Genius: Eminem an der Spitze

Die Lyrics-Website Genius.com ist in den Staaten schon einige Schritte weiter als in Deutschland und eine wahre Instanz. Wer die Texte eines Songs lesen, verstehen oder selbst annotieren möchte, benutzt Genius. Stars wie Eminem schreiben Ergänzungen zu eigenen Songs oder einzelnen Zeilen und ebendiesem Marshall Mathers gehört den bislang am häufigsten aufgerufenen Eintrag der Internetseite.

Rap God (2013) wurde rund 9,1 Millionen Mal angesehen. Das sind 1,7 Millionen Aufrufe mehr als bei Platz 2: Drunk In Love von Beyoncé und Jay Z:


Foto:

Screenshot: genius.com/#top-songs

Der Vorsprung von 1,7 Millionen kam natürlich nicht über Nacht. Also warum gibt's diese Info ausgerechnet jetzt? Erstens: weil interessant. Zweitens: Genius hat Rap God kürzlich einen Clip der Reihe Check The Rhyme gewidmet, in der die Reimschemata interessanter Verses oder Songs mit unterschiedlichen Farben visualisiert werden.

Gehe in den Fullscreen-Modus, siehe und staune:

Zum Song hat Em selbst einige Details erklärt:

I'm beginning to feel like a Rap God, Rap God
― Eminem – Rap God

Kneel before General Zod<br> This planet's Krypton – no, Asgard, Asgard
― Eminem – Rap God

Ungh, school flunky, pill junkie<br> But look at the accolades these skills brung me
― Eminem – Rap God

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Interessantes Format

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Beef: Snoop Dogg teast Eminem-Kollabo an

Nach Beef: Snoop Dogg teast Eminem-Kollabo an

Von Michael Rubach am 11.10.2021 - 17:08

Kommende Musik von Snoop Dogg hält offenbar ein Feature mit dem Rap God himself bereit. So sollen Eminem und Snoop an einem bisher unbetitelten Kollabosong gearbeitet haben. Für eine neue musikalische Zusammenarbeit der beiden US-Legenden sprach vor gut einem Jahr noch herzlich wenig.

Snoop Dogg kündigt Feature mit Eminem an

Snoop Dogg (jetzt auf Apple Music streamen) hat am Wochenende die Führung bei Eminems Radiosender Shade 45 übernommen. Dabei rührte die West-Coast-Ikone vor allem die Werbetrommel für das Debütalbum der Supergroup Mount Westmore. Die Formation besteht aus Too $hort, Ice Cube, E-40 und Snopp Dogg selbst. Mit Erstgenannten bespricht der Doggfather in einem Clip die Struktur kommender Tracks. Darüber hinaus teast er Eminems Auftritt an.

"Jeder Solo-Track wird eingeleitet durch die letzte Strophe des Songs davor, außer der von mir mit Eminem. Ich dachte mir, das ist eine große Überraschung, wenn die Leute Eminem auf dem Track hören. Das ist einfach ein ganz anderes Level."

("Everybody’s solo song was the last verse of the song before that, except the one with me and Eminem. Because I felt like that was like a big reveal. When n***as hear that Eminem on that mothaf*cka, that’s just a whole other level.")

DJ Whoo Kid hat einen Ausschnitt des Talks auf Twitter geteilt und kündigt ein baldiges Release der Kollabo an. Ebenso ist eine kurze Passage aus dem Song zu hören. Versehen ist der Post zudem mit Hashtag #Algorithm. Das gleichnamige Soloalbum von Snoop soll im November 2021 droppen.

Snoop Dogg vs. Eminem: Worum ging es nochmal?

Im Sommer 2020 stellte Snoop Dogg in einem Interview seine persönliche Top 10 der besten Rapper aller Zeiten zusammen – ohne Eminem zu berücksichtigen. Auch fügte er hinzu, dass er ohne die Musik seines Kollegen gut leben könne. Eminem nahm sich Snoop daraufhin auf dem Track "Zeus" zur Brust. Der Diss wurde vom Doggfather wiederum als "Weicheischeiße" eingestuft. Anfang 2021 folgten schließlich deutliche Signale, dass der Streit ein Ende gefunden hat.

Eminem & Snoop Dogg schließen Frieden

Eine gemeinsame Performance der lebenden Rap-Legenden wurde vor Kurzem bereits bestätigt. So werden Snoop und Eminem mit Dr. Dre, Mary J. Blige und Kendrick Lamar in der Halbzeitpause des nächsten Super Bowls auftreten.

Super Bowl: NFL enthüllt Line-Up mit Hiphop-Superstars


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)