"Grüner raucht zieht über's Land", bleibt die Devise, wenn du auf einen Marsi-Gig gehst.

Mit etwas Verzögerung liefert Arte Concert uns jetzt auch den Auftritt von Marsimoto vom Splash! 18. So viel sei schon mal verraten: Es wurde das erwartete "Green Splash". Wer nicht selbst dafür gesorgt hatte, benebelt zu sein, für den hatte Marsi jede Menge grüne Nebelschwaden und Pyros im Gepäck.

Auch soundtechnisch kamen alle auf ihre Kosten: Die neuen Songs aus dem Ring der Nebelungen wurden gespielt, ältere Songs wie Angst, Marsi der Zigeuner und Absinth wurden mit teils aufgemotzten Beats neu performt und dann gab es noch eine Premiere: Marsimoto und sein weniger grüner Kollege Marteria rockten zum allerersten Mal gemeinsam die Bühne (ab etwa 35 Minuten).

Bei der Show kann man auf jeden Fall nachvollziehen, dass ihr Marsi zum besten Act am Freitag gewählt habt!


Die Auftritte von Kool Savas, Genetikk, K.I.Z., alles zum illegalen Fight Club auf dem Splash!-Campingplatz und mehr findest du hier!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Bei 35 Min kommt er auf die Bühne? Ich glaub da war die Redaktion auch in grünen Nebel gehüllt,
das Video geht ja nur 26 Min. X)

Naaaah, Arte hat jetzt anscheinend ne verkürzte Version online gestellt. Vorher konnte man den kompletten Gig gute anderthalb Stunden sehen :-/

CHIEF TEXTREDAKTION

Gibts den Auftritt noch irgendwo? Und wenn nein, warum wurde er überhaupt verkürzt?!

Besonders den Part mit Marsi und Marten würde ich gerne mal sehen :(

Da bin ich auch überfragt. Vielleicht sollen die Leute nicht das neue Bühnenprogramm schon vor der Tour sehen oder so? Kein Plan, Diggi

CHIEF TEXTREDAKTION

Sinti und Roma fühlen sich durch den Text "Marsi der Zigeuner" verletzt und beleidigt, minderheitenfeindliche Rechte fühlen sich durch ihn in ihrer Meinung bestärkt. Bei Lacinys Text geht es längst nicht mehr nur um die unreflektierte Verwendung eines Begriffs. Das hier konstruierte Bild zeigt den „Zigeuner“ als hinterhältig, diebisch, „dreckig“, lüstern und asozial, führt also genau die Stereotypisierungen aus, die im Nationalsozialismus als Rechtfertigung für die Ermordung von mindestens einer halben Millionen Sinti und Roma verwendet wurden.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Marteria – Marilyn [Audio]

Marteria – Marilyn [Audio]

Von Michael Rubach am 11.06.2021 - 15:33

Marteria (jetzt auf Apple Music streamen) zeigt sich 2021 überaus release-freudig und droppt mit "Marilyn" einen weiteren Track. Die Backing Vocals bei dem poppigen Song kommen von Yasha, der einst schon für "Lila Wolken" mit Marteria zusammengearbeitet hat. Auf Produktionsebene hat sich Marten mit dem Berliner Siriusmo zusammengetan.


Marilyn

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!