Konzertstürmung in Berlin: Kollegah blickt zurück
Kollegah im #BossLife-Blog "Festivals Mestivals"

 

Mittlerweile ist es sechs Jahre her, dass es während der Mittelfinger hoch!-Tour anlässlich von Chronik II in Berlin zu Ausschreitungen kam. Montana Max wurde damals verletzt. Kollegah blickt im Buch zu Chronik III auf die Ereignisse zurück.

"Ich hatte den ganzen Tag über schon das Gefühl, dass irgendetwas geplant ist", so Kolle. Gemeinsam mit Elvir habe er die Securities gewarnt, dass etwas passieren könnte. Während des Vorfalls selbst habe er sich am Rand des Konzertraums mit Fans unterhalten und zunächst überhaupt nicht verstanden, was geschieht: "Ich habe nur mitbekommen, wie ein paar Leute reingerannt sind und den Raum nach 20 Sekunden wieder verlassen haben."

Auf seine Bitte hin hätten die Fans dann einen Kreis gebildet, um ihn, auf einer Stufe sitzend, abzuschirmen. Dann seien alle rausgerannt "und da hatte Max leider schon etwas abbekommen."

Mehr Infos und Hintergrundstories zu Selfmade Records findest du auf unserer Themenseite.

[amazon B014K2N758 full]

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de