Eko Fresh über den 13-jährigen Hayat (Interview)
Eko Fresh & Hayat

 

In den vergangenen Tagen sorgte ein erst 13-jähriger Rapper für Aufsehen: Hayat aus Berlin/Tempelhof arbeitet mit Eko Fresh zusammen. Schon mit Neun Jahren begann Hayat zu rappen. Das erfolgreichste Video mit seinem Partner Matondo, Kaputte Welt,  hat inzwischen über 125.000 Views auf YouTube. Nachdem die Zusammenarbeit mit Eko dazu kam, explodierte dann auch das Facebookprofil. Und rappen? Kann er auch.  

Wir haben mit Eko gesprochen und ihm fragen zum jungen Neuzugang gestellt!

Wie bist du auf Hayat aufmerksam geworden?
Er hat beim Wie kauft man eine CD-Wettbewerb zu Eksodus mitgemacht. Der Contest lief dieses Jahr so gut wie nie, was die Beiträge der Rapper angeht. Hayat ist auf dem vierten Platz gelandet. Sein Beitrag war süß, weil er so jung ist, aber gleichzeitig cool und typisch Berliner-Straße. Deshalb hat er das Video mit dem Vorjahressieger Serc gewonnen. Das Video, Komm, ging dann richtig viral. Wegen dem Hype und weil Hayat so gut ist für sein Alter, hat mein Manager vorgeschlagen, mehr mit ihm zu machen. Ich fand die Idee super.

Steht er bei German Dream unter Vertrag?
Unsere Plattformen sind das Management Gefällt mir Media und das Label Drück Auf Play. Hayat wurde bei Gefällt mir Media gesignt.

Wann soll das erste Release erscheinen?
Für den 6. Dezember ist aber eine iTunes-Single geplant. Der Track ist schon fertig. Am Wochenende wollen wir ein Video mit ihm drehen. Dann wird man sehen, ob der Hype auch zu Verkäufen führt. Erst mal wird es darum gehen, ihn aufzubauen und zu etablieren.

Du bist selbst in jungen Jahren berühmt geworden und hast dich auf Musik konzentriert. Welchen Tipp gibst du Hayat für seine Zukunft?
Das Wichtigste ist die Schule. Das ist nicht nur eine Floskel! Musik ist schnelllebig. Nur weil man Hype hat, ist nicht von heute auf morgen alles anders. Ich würde ihm und anderen nie dazu raten, alles auf Rap zu setzen. Das sieht mein Management auch genau so, das wird immer wichtig sein.