Mit 13 in den Straßen New Yorks noch Kokain verkauft, 25 Jahre später besitzt der Mann einen Kontostand, der jegliche realistische Vorstellungen übersteigt. Er kann sich alles auf der Welt leisten – nur eines nicht: den zufriedenstellenden Erfolg seines kommenden Albums, den ihm nur die Fans schenken können.

Mit Animal Ambition meldet sich 50 Cent nach über fünf Jahren mit einem brandneuen Studioalbum zurück. Erstmals ohne seine musikalischen Ziehväter Dr. Dre und Eminem im Rücken, dafür mit einer großen Portion Ehrgeiz und Nervosität. Warum dem Rap-Entrepreneur, der finanziell seinesgleichen sucht, unter anderem immer noch das Feedback der Straße wichtig ist, verriet er uns in einem sehr bodenständigem Interview.

Mehr Informationen zu Animal Ambition, das am 30. Mai in Deutschland auf den Markt kommt, findest du in unserer Release-Section oder auf Amazon:

50, du kommst endlich nach so vielen Jahren mit einem neuen Studio-Album zurück. Wie fühlt es sich an, bist du nervös?

Ja, bin ich. Ich bin wirklich sehr aufgeregt, was dieses Projekt angeht. Jeder bekommt endlich die Chance, das Projekt in seiner Gänze zu hören und zu genießen. Ich persönlich höre mir immer das ganze Konzept eines Albums an und die Herangehensweise des Künstlers. Zum Beispiel Snoop Doggs Doggystyle... oder bei Get Rich Or Die Tryin', da habe ich vieles zu verschiedenen Zeiten geschrieben und hatte am Ende genug Material, um es zu einem Album zusammenzutragen. Die Leute halten diese Alben für Klassiker, weil so viel "richtige" Musik für die jeweilige Zeit drauf war. Dieses Mal bin ich mit der Frage an das Album, was der "nächste" Sound sein kann. Was ist das "nächste" Album? Man will ja nicht... also ich will keinen Trends folgen. Ich möchte immer etwas machen, was sich ein wenig von allem unterscheidet, was es da draußen gibt. Und Animal Ambition ist das Ergebnis dieses Prozesses. Ein Album, das finanziellen Wohlstand als zentralen Punkt besitzt. Ich hab' versucht, das Thema auf verschiedene Arten und Weisen und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, damit möglichst viele Menschen sich damit identifizieren können.

Seit dein letztes Studio-Album auf den Markt kam, hast du viele Projekte wie The Big 10 oder das DJ Drama-Tape veröffentlicht. Gerade deshalb stellt sich mir die Frage, wann du die Texte zu Animal Ambition geschrieben hast. Von wann stammt das ganze Material?

Also manches hab ich zu verschiedenen Zeiten geschrieben, aber damit es passt – lass mich dir ein Beispiel geben. Alle Songs von Get Rich Or Die Tryin' hätten es auf dieses Album geschafft. If I can't do it, it can't be done – das ist quasi der inspirierende Leitspruch, der dieses Album prägt. Deswegen hätte der Song [If I Can't; Anm. d. Red.] auch perfekt auf Animal Ambition gepasst. Als ich Texte geschrieben hab', die kreativ gesehen nicht auf die Platte gepasst haben, hab' ich sie einfach rausgelassen. Da war eine Menge frauenorientiertes Material. Wie Candy Shop, Just A Lil Bit oder 21 Questions damals, um mal ein paar Beispiele zu nennen. Aber das ist thematisch nicht die Kerbe, in die ich dieses Mal schlagen wollte. Ich hatte etwas Klares im Sinn, deswegen hab ich meine Tracks sehr bewusst ausgewählt.

Auf Seite 2 spricht 50 Cent über das Konzept von Animal Ambition und die Trennung von Interscope.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das sind Snoop Doggs Top 10 Rapper

Das sind Snoop Doggs Top 10 Rapper

Von Alina Amin am 01.08.2020 - 19:40

Snoop Dogg hat vor Kurzem in einem Interview mit dem "Breakfast Club" verlauten lassen, dass Eminem nicht in seiner Top 10 der besten Rapper aller Zeiten sei. Daraufhin gab es hitzige Online-Diskussionen und enttäuschte Eminem-Stans haben auf Instagram, Twitter und Co ihren Frust über Snoops Meinung rausgelassen. Nun äußert sich der D-O-double-G höchstpersönlich zu Debatte und erklärt, wer in seiner Top 10-Liste steht.

Slick Rick, Ice Cube, LL Cool J & mehr: Das ist Snoop Doggs Top 10

Um dem leidigen Eminem-Thema ein Ende zu bereiten, listet der Doggfather in einem Instagram-Post nun seine Top 10 Rapper aller Zeiten auf.

Wie er schon beim "Breakfast Club" andeutete, sind nur Oldschool-Legenden in seiner Auflistung. Er erklärte dort, dass Eminem zwar ein krasser Rapper sei, bei Weitem aber nicht an die MCs der 80-er rankäme. Unter seinem Post erläutert er nun außerdem, wie sich die Liste zusammensetzt: 

"Viele Leute beschweren sich darüber, dass ich Rapper in meiner Liste ausgelassen habe, ohne überhaupt zu wissen, wer in der Liste ist. Hier ist sie. Zur Info: Merkt ihr, wie keiner der Kollegen aus meiner Generation oder der Generation danach in meiner Liste ist? Mir wurde beigebracht, die OGs zu respektieren. Solltet ihr beleidigt sein, werdet ihr schon damit klarkommen. Ich werde auch in Top 10-Listen ausgelassen. Ich bin nicht mal in meiner eigenen."

('A lot n*ggaz been cryin about me leaving people off my top 10 without. Even seeing my shit so here it is F. Y. I. Notice how none of my peers or m. Cs after me are on the list respect ya. Gz is what I was taught if u offended you’ll get over it I get left off a lot of top10s I’m not even on this one')

Snoop Dogg sagt, dass Eminem nicht in seiner Top 10 ist & löst Diskussion aus

Snoop Dogg über Eminem: "Nicht in den Top 10 der besten Rapper aller Zeiten"

Snoop Dogg war zu Gast bei "The Breakfast Club" und hat sich zur immerwährenden Diskussion über den besten Rapper geäußert. Eigentlich ging es darum, dass Dr. Dre eine legendäre Produzentenkarriere verzeichnen kann. Als Beispiel für dessen Erfolg zieht Dogg im Gespräch Eminem heran und erläutert, wie Dre Slim Shady groß gemacht habe - und droppt eine steile These: "Eminem ist nicht in der Top 10 der besten Rapper."

Am Anfang der Woche war der Rapper aus Long Beach zu Gast beim "Breakfast Club" und war eigentlich dabei Dr. Dres Erfolge im Hiphop aufzuzeigen, als er Eminem als Beispiel heranzog und erklärte, wie Dre ihn zu dem gemacht habe, was er heute ist. Für ihn persönlich wäre Em nicht mal in der Top 10. Das löste bei Eminem-Fans und Rap-Enthusiasten eine beachtliche Diskussion aus.

In dem Interview hat Snoop Dogg außerdem über mentale Gesundheit, Kanye West und sein Verzus-Battle mit DMX gesprochen. Hier seht ihr es in voller Länge: 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)