Fashion trifft auf Festival: Die freshsten Outfits des Openair Frauenfeld 2018

Mit Festivals bringen viele chaotische Zeltplätze, Schlammschlachten und Dixiklos in Verbindung. An Fashion und freshe Outfits denken die wenigsten. Das Openair Frauenfeld - das hatte ich bereits im vergangenen Jahr bemerkt - ist anders. Denn obwohl es Regen und Schlammschlacht gab, sah man vielen Menschen auf dem Gelände an, dass sie sich Gedanken um den Style gemacht hatten. Als die Sonne sich dann doch noch blicken ließ, konnten die Gummistiefel wieder gegen Sneaker getauscht werden. Und wer die Lieblingsbotten trotz Schlamm gerockt hatte, der ließ die Sonne und ein wenig Wasser mit der natürlichen Reinigung beginnen. 

Wir sind über das Festivalgelände gelaufen und haben einige der freshsten Outfits gesammelt. Zwischen Vintage-Looks und Klassiker-Silhouetten an den Füßen ist uns auch ein Rap-Produzent, der schon für den einen oder anderen deutschsprachigen Hit verantwortlich war, positiv aufgefallen. Müssten wir 7000 Grad-mäßig Hitze vergeben, würde es brennen - trotz Regen! Die Instagram-Accounts der lieben Menschen, die mitgemacht haben, sind natürlich für dich verlinkt. 

Max 

Max aus Konstanz trägt eine Huf x Thrasher Basecap, die vom weißen Bandana und einem ASAP-Mob-Shirt abgerundet für optische Hiphop-Vibes sorgt. Zusammen mit der Batikoptik des Shirts sorgt die Vintage-Regenjacke seines Dads für bunten Vintagelook der 90er. 

Salvatore

Gleicher Tag, gleiche wettertechnischen Voraussetzungen und trotzdem ein völlig anderer modischer Grind als sein Vorgänger: Salvatore setzt auf Schwarz und Grau. Gegen den Regen hilft die Stutterheim-Jacke, die den grauen Thrasher-Hoodie vor Nässe schützt. Seine alte Skatejeans von Represent und die veganen Doc Martens sorgen für schlichte Robustheit, die dem Wetter gerecht wird. Wie der Look vermuten lässt, steht da kein durchschnittlicher Rapfan. Aus dem Hardcorebereich kommend diggt Salvatore aber tatsächlich den Ahzumjot-Sound. 

Vroni & Paula

Die beiden Radiomoderatorinnen Vroni und Paula haben die Wassermassen auf ihre eigene Art und Weise abgewehrt: Während Paula grüne Gummistiefel und ihre schwarze Regenjacke zum Schutz ihres Thrasher-Hoodies auffährt, die Dune-Hipbag mit Leomuster und eine schwarze New Era-Basecap dem Look den nötigen Rest-Swag geben, ist Vroni kaum zu sehen. Onepiece-Jumpsuit und Regenjacke im Camouflage-Look und die grünen Gummistiefel tun ihren Dienst. Die rote Eastpak-Waistbag ist der Farbtupfer und immer noch zeitlos fresh. Shoutouts an Radio Fantasy aus Augsburg!

Dani

Wenn die Sonne rauskommt, ändern sich die Styles. Dani aus Stuttgart verzichtet gleich auf das Shirt und trägt obenrum nur eine Supreme-Shoulderbag. Die BAPE-Shorts ist neu aus den Staaten eingetroffen und die weißen Nike Cortez strahlen mit der Sonne um die Wette. Außerdem ist er strapped, Bro!

Macloud

Macloud kann nicht nut Hits on Point produzieren, sondern auch der Fit ist on fleek. Adidas x Gosha Rubchinsky Shirt aus der neuen Kollektion und ein grüner drei Streifen-Jogger bringen sommerliche Farben und das Thema WM fashionmäßig allerbestens zusammen. Dazu schwarze Air Max 95 von Nike und eine graue Waistbag von Hershel und modisch ist Hiphop auf Endlevel garantiert. Noch heißer sind nur Maclouds Sounds.

Tamara & Sabrina

Sabrina setzt auch auf Nikes Air Force 1 in Weiß. Ganz unten in Weiß gekleidet rockt die Bernerin obenrum die schwarze Nike-Basecap und bringt Farbe über das weiß-grün gestreifte Karl Kani Shirt rein. Die Highwaist-Jeans rundet es ab. Mindestens ebenso klassisch setzt die Luzernerin Tamara auf 1er Jordans im Chicago Colorway und ein rot-weißes Jordan-Shirt, das farblich perfekt abgestimmt ist. Highwaist-Jeans rocken die beiden gemeinsam.

Samuel & Noemi

Samuel fährt die Vintage-Schiene mit buntem Hemd und Carhartt-Bag. Dazu trägt er Oldskool-Vans. Nice! Seine Freundin Noemi mixt rote Shorts und ein Top mit Rosenmuster mit einer Supreme-Pusherbag und Adidas Superstar. Hypepieces und Klassiker perfekt kombiniert. 

Toni

Der St. Gallener Toni tischt ein absolut freshes customized Outfit auf. Air Force 1 fehlen hier auch nicht und überall über den Fit verteilt finden sich verschiedene Patches teurer Luxusmarken. Die Frisur ist - ob du willst oder nicht - mindestens Travis Scott-Level. Scurr Scurr!