Wo hört der Spaß auf? 7 asoziale Lines, die Eminem Konkurrenz machen

Auch 16 Jahre nach der Slim Shady LP sind Eminems Lines noch für einen Skandal gut. Auf Dr. Dres neuem Album Compton knüpft er auf dem Track Medicine Man an die guten alten Zeiten an: "I even make the *****es I **** ***". Typisch Eminem, mit vorhersehbarem Ergebnis. Es hagelte Kritik von Fans und Öffentlichkeit. 

Zugegeben, die Line ist hart. Doch selbst wenn man sie nicht als Metapher versteht (den Hatern die eigene Musik aufdrängen), stellt sich die Frage, ob man überhaupt etwas anderes von Eminem zu erwarten hat!? Er ist numal der "Rüpelrapper". Er macht Battlerap. Und er bricht das größtmögliche Tabu, um mit schwarzem Humor eine Punchline zu droppen. So wie er letztes Jahr der traurigen Lana Del Rey das Gesicht zetrümmerte, und mit genauso harten Lines seine Mutter beleidigt, so greift er eben dieses Jahr wieder auf Vergewaltigungen zurück.

Kann man mit Punchlines auch zu weit gehen? Vielleicht. Kann sowas lustig sein? Offensichtlich schon, wenn man Battlerap auch als solchen versteht. Denn Eminem ist bei Weitem nicht der erste Rapper, der mit einer asozialen Line die Gemüter erhitzt und das grenzwertige Thema zum Songinhalt gemacht hat.

Hier sind also 7 weitere Lines für dich, bei denen du entscheidest: Ist das Rap oder muss das weg?

Big L - Devil‘s Son

“It’s Big L and I’m all about taking funds,

I’m a stone villain known for killing and ****** nuns (...)

This kid that owed me dough, I didn’t take his life,

instead I tied him up and made him watch me **** his wife”

Big L hat schon 1993 ziemlich krasse Sachen vom Stapel gelassen. Er ist sowas wie der Erfinder des größtmöglichen Tabubruchs. Nonnen vergewaltigen? Okay ... 

Rick Ross - U.O.E.N.O.

„Put Molly all in her champagne, she ain’t even know it,

I took her home and I enjoyed that she ain‘t even know it“

Auf Rockos Track nimmt Rick Ross zwar nicht direkt das Wort „****“ in den Mund, die Beschreibung ist jedoch ziemlich eindeutig. Diese Line aus dem Jahr 2013 kostete ihn anschließend seinen Werbedeal mit Reebok.

Kollegah - Hagelkörner

„Ey, wenn du denkst ich komme nicht in dein Einfamilienhaus,

liegst du gewaltig daneben,

deine Mum kriecht auf dem Küchenboden rum,

deine Schwester liegt vergewaltigt daneben“

Auch im Deutschrap ist Platz für ausführliche Gewaltfantasien, wie Kollegah hier eindrucksvoll beweist. 

Action BronsonBody Language

“Cross your legs when you sit down in the chair,

my nuts are there, **** your mother live in despair,

we’ll take the candy out your daughters mouth,

order up a porterhouse, smoke a quarter ounce”

Okay, vom verrückten Action Bronson erwartet man nichts anderes, als eine Line zu dem Thema.

Tyler, the Creator - Tron Cat

„Victim, victim, honey, you‘re my fifth one,

honey on that topping when I stuff you in my system,

**** a pregnant ***** and tell my friends I had a *********“

Auf so eine Idee muss man erstmal kommen, auch wenn Tyler, the Creator die Grenze des guten Geschmacks etwas überschreitet. Mangelnde Kreativität kann man ihm nicht vorwerfen.

Bizarre (D12) – I’ll Be Damned

“Sit down girl, let me get you a drink,

I’mma buy you a mink, and **** you on the sink”

Es sieht ein bisschen so aus, als hätte Bizarre hier verzweifelt Rhymes auf drink gesucht. Immerhin ist er das einzige D12-Mitglied, das Eminem in Sachen ekelhafte Vergewaltigungs-Lines ernsthaft Konkurrenz macht.


[current-page:title]

Screenshot, Bizarre - Chant, https://www.youtube.com/watch?v=ptoVeeqqMYg

DMXX Is Coming

“Tryin’ to send the ***** back to her maker

and if you got a daughter older then 15, I’ma **** her,

take her on the living room floor, right there in front of you,

then ask you seriously, whatchu wanna do?”

Mit DMX ist offensichtlich nicht zu spaßen. Kein Wunder, dass der Gute schon mehrfach in den Knast wanderte.

Das war nur eine kleine Auswahl asozialer Lines. Fallen dir krassere ein? Dann ergänze sie in den Kommentaren. Außerdem wollen wir deine Meinung hören: Sind Punchlines zum Thema Vergewaltigung im Rahmen von Battlerap ok? Oder sind die Herren hier übers Ziel hinaus geschossen?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

jop

naja, der guten punchline zuliebe kann man das ja mal machen. Die dinger von Eminem und Rick Ross sind eher plump und einfach nur da um zu schocken.

meinte übrigens, dass die gute punchline von Kollegah ist.

Und die von Tyler

Habt ihr aber schön geschrieben. "Über's". Und vor dem Komparativ gibt's auch kein Komma.

Mal ganz ehrlich, die Line von Tyler kann man nur feiern xD
Und wem es nicht passt, sollte einfach kein Rap hören und Punkt!

was erwartet ihr? hip hop ist von einer love peace and unity Bewegung zur Skandal Bewegung geworden. aggressive Inhalte sind halt aufregender für die menschen. an dieser stelle noch mal danke an den selbstgekrönten king of rap savas, der laut allen hip hop medien so viel getan hat für das genre. er hatte zwar keine besseren reime als samy oder dendemann, aber weil er als erster geschockt hat und damit die primitivlinge von aggro Berlin und co nach sich gezogen hat, gebürt ihm ja die krone. danke, dass du eine ganze Generation verdorben hast. und jetzt kommen sie wieder alle aus ihren löchern und können meine Meinung nicht verstehen, weil man seine Idole nie in frage stellen und deren Inhalte kritisch hinterfragen würde. es ist halt cool der Antiheld zu sein! hip hopper sind bei mir alle oberflächliche Satanisten, die nur über ihr ego labern, Drogen und alk konsumieren und ihren gewaltfantasien freien lauf lassen. da wird sich auch mal für ne "gute" punchline über die loveparade opfer lustig gemacht. aber ist ja Entertainment, habe ich ja nicht verstanden.

Gott schuf Adam und Eva und nicht Adam und Peter!

Es gibt eine goldene Regel, Karo: Egal was Eminem rappt, er hat dazu die Berechtigung - einfach weil er Eminem ist. Du schreibst unbedeutende Online-Artikel, Eminem hat Geschichte geschrieben.

wie kanns sein dass hier bix von necro auftaucht der junge ist doch auch nicht der zimperlichste.

wie kanns sein dass hier bix von necro auftaucht der junge ist doch auch nicht der zimperlichste.

Und jetzt hören wir uns alle nochmal Soziopath von Holly an ;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyler, The Creator spricht über Eminems homophoben Diss auf "Kamikaze"

Tyler, The Creator spricht über Eminems homophoben Diss auf "Kamikaze"

Von Michael Rubach am 06.10.2019 - 18:47

Tyler, The Creator hat nach ungefähr einem Jahr zum ersten Mal ein wenig ausführlicher auf den Diss von Eminem auf dem "Kamikaze"-Track "Fall" reagiert. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Guardian erzählt Tyler, wie er die homophobe Line gegen ihn wahrgenommen hat, die Eminem selbst im Nachhinein bereute.

Tyler, The Creator zockte GTA, als er Eminems Diss hörte

In der Zeile des Anstoßes bezeichnet Eminem, dem schon oft in seiner Karriere eine homophobe Einstellung nachgesagt wurde, Tyler als "f*ggot":

"Tyler create nothing, I see why you called yourself a f*ggot, b*tch / It's not just 'cause you lack attention / It's 'cause you worship D12's balls, you're sacrilegious"

Angesprochen auf die Line entgegnet Tyler, dass er bisher nicht über den Front gesprochen habe, da er so Eminems Erwartung erfüllt hätte. Eminems Reue scheint bei Tyler zudem keinen besonders nachhaltigen Eindruck hinterlassen zu haben. Er sagt, dass Eminem nur zurückgerudert sei, weil sich viele Menschen durch die Wortwahl angegriffen fühlten.

Der Name ist Programm: Eminem rantet auf "Kamikaze" aus der King-Perspektive

Eminems neues Album "Kamikaze" ist offenkundig aus einem Gefühl der Wut heraus entstanden. Slim Shady ist zurück und nimmt keine Rücksicht auf Namen und Trends."I feel like I wanna punch the world in the f*ckin' face right now"Der erste Track "The Ringer" stellt direkt klar, was ihn dermaßen aufwühlt.

Eine Szene, die Tyler schildert, lässt erahnen, wieso er "Fall" keine größere Bedeutung beigemessen hat. So beschreibt er die Situation, in der er das erste Mal von Eminems Diss Notiz nahm.

"Wir haben Grand Theft Auto gespielt, als wir das hörten. Wir haben zurückgespult und sagten: 'OH'. Und dann spielten wir weiter".

Es wirkt nicht so, als hätte Tyler sich viel aus der lyrischen Attacke gemacht. Ihm scheint es schlichtweg egal gewesen zu sein.

Eminem hat Tyler auch schon mal mehr als ein Schulterzucken abgerungen. Früher war der Odd Future-Mitbegründer sogar richtiger Fan. Zuletzt erläuterte er in einem Radiointerview, warum diese Phase vorläufig vorüber ist und er mit dem neuen Eminem-Sound nichts mehr anfangen kann.

Tyler, The Creator erklärt, warum er Eminems neue Musik nicht mehr fühlt

Tyler, The Creator hat in einem Interview bei Hot 97 dargelegt, wieso ihm der neuere Output von Eminem nicht mehr gefällt. Gegenüber Moderator Funkmaster Flex umreißt Tyler dabei seine persönliche Wandlung von einem großen Eminem-Fan zu einem eher kritischen Beobachter.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!