Wir haben Juju, Farid Bang, OG Keemo & mehr nach ihren Wünschen für Hiphop 2020 gefragt

Wenn sich eine Tür schließt – das weiß jeder Fan von Kalendersprüchen und Wandtattoos – dann öffnet sich mindestens eine neue. So verhält es sich auch mit der endenden Dekade. Die letzten zehn Jahre und insbesondere 2019 haben der Deutschrap-Szene Hits wie am Fließband geliefert, aber mindestens genauso viel für Diskussionsstoff bei Fans, Medien und Rappern selbst gesorgt.

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und wir haben dies zum Anlass genommen, einige deutsche Rapper*innen und Producer zu fragen, was sie sich für Hiphop 2020 wünschen.

Juju


Foto:

Christan H. Hasselbusch

"Ich wünsche mir erstens ein paar neue Rapperinnen, die es nach oben schaffen. Und zweitens wünsche ich mir, dass allgemein die Texte von Rapsongs 2020 inhaltlich wieder persönlicher und interessanter werden. Ich habe auch schon im Gefühl, dass es genauso passieren wird, weil dieses oberflächliche sich langsam zu oft wiederholt und alle langweilt."

B-Tight


Foto:

© Leon Hahn

"Ich wünsche mir, dass Hiphop wieder ehrlich wird und sich auf die Wurzeln besinnt. Egal ob privat oder musikalisch, egal ob man hart, witzig, traurig oder sonst was ist. Der Sound spielt dafür keine Rolle. Einfach mal nicht so viel Müll texten..."

Argonautiks

@emmaweh // Noch 4 mal schlafen #toy #traubenübergold #argonautiks

193 Likes, 1 Comments - Argonautiks (@argonautiks) on Instagram: " @emmaweh // Noch 4 mal schlafen #toy #traubenübergold #argonautiks"

"Hoffentlich werden 2020 die Menschen rücksichtsvoller, halten sich zum Beispiel die Hand vor den Mund, wenn sie husten müssen in der U-Bahn. Frank Ocean könnte bitte endlich raus mit der neuen Platte. Außerdem wäre es schön, wenn unser neues Album im Januar gut ankommt und noch 20-30 Leute mehr auf unseren Gigs erscheinen."

Farid Bang


Foto:

Memo Filiz - www.instagram.com/memofiliz

"2020 wünsche ich mir für Hiphop mehr Tracks über Rolex-Uhren, mehr Stadt-Land-Fluss-Rap und endlich ein Farid Bang-Album – aber bitte wie früher..."

Plusmacher


Foto:

Mit freundlicher Genehmigung von Groove Attack

"Ich wünsche mir für 2020, dass Cannabis endlich legalisiert und entkriminalisiert wird."

Abaz

Platin für die Single #murcielago @kcrebell @summercem Danke für die Platte @bangermusikoffiziell #platin #bangermusik #summercem #kcrebell #blessings

1,122 Likes, 82 Comments - ABAZ (@abazmusic) on Instagram: "Platin für die Single #murcielago @kcrebell @summercem Danke für die Platte..."

"Für 2020 wünsche ich mir mehr Langlebigkeit für Alben und Singles. Die Hits bleiben hängen und davon gab es einige, aber durch die große Masse an Songs verliert das Ganze manchmal ein wenig seine Wertigkeit. Ich bin großer Fan von Michael Jackson und feiere es, von der 'Thriller'-Ära oder 'Bad'-Ära sprechen zu können. Das gab es vor ein paar Jahren so ähnlich auch im Deutschrap, jetzt nicht mehr so richtig. Auch hoffe ich, dass es 2020 wieder unerwartete Kollabos geben wird. Bestes Beispiel und auch für mich dadurch Song des Jahres ist "Vermissen" von Juju und Henning May. Mehr davon wäre Bombe!"

OG Keemo


Foto:

Mit freundlicher Genehmigung von Groove Attack

"Ich wünsche mir ein neues Album von Kendrick Lamar."

Yassin

Markiere jemanden, der betrunken besser aussieht als ich.

710 Likes, 39 Comments - Yassin (@ypsilondope) on Instagram: "Markiere jemanden, der betrunken besser aussieht als ich. "

"Ein neues Audio 88 & Yassin-Album."

Vandalismus


Foto:

Quinten Quist

"Max Herre und jede*r seiner Familienangehörigen veröffentlichen in diesem Jahr kein Album. Meine Managerin und ich treffen nach einem exzessiven Saufabend nachts auf einem leeren S-Bahnhof ohne Kameraüberwachung auf Gzuz. Ich werde Vater eines Zwillingstochterpaars. Kein Rapper hat in diesem Jahr Bock zu singen. Ich habe völlige Straffreiheit von 0 bis 4 Uhr. TeppichMesserBois und ich spielen jedes zweite Wochenende abwechselnd Support bei Rapkreation, Waving the Guns und Antilopen. Audiolith baut einen kreativen Ghetto-Campus mit mehreren Studios, Baumhäusern, Skate- und Wasserpark. In Folge eines bürokratischen Verwaltungsfehlers werde ich alleiniger Besitzer der Domplatte. Sponsordeal mit Montana und Häagen Dasz. Silkersoft zieht in das Haus gegenüber, unsere Küchenfenster sind auf gleicher Höhe. Der 1. queere Bundeskanzler wird gewählt. Lina Burghausen und ich buchen jedes Line-up für jedes Festival und Konzert ab 500 Besuchern. Prezident will triggern und macht das intelligenteste, innovativste und deepeste Afrotrapalbum, das direkt auf die 1 geht. Ich entwerfe und leite eine Onsenwellnesstherme, mit deren Gewinn ich eine Nonprofitvideothek mitfinanziere. Sexistische Lines werden als so unswaggy angesehen, wie über die Elemente von Hiphop zu rappen. Rapjournalismus wird 260 Prozent kritischer und baut deshalb wirklich relevante Onlinemagazine im Stil von ALL GOOD und dem Machiavelli-Podcast auf und ist nicht auf das Wohlwollen der Künstler angewiesen. Skateboarder weltweit benehmen sich auf der WM so asozial, dass der 'Sport' direkt wieder von Olympia ausgeschlossen wird. Alex Barbian, Jan Wehn, Jan Kawelke und Vassili Golod machen ein Buch und einen Film über mein Lebenswerk."

X-plosive

Platin für die Single #Murcielago @kcrebell @summercem #kcrebell #summercem #platinum #single #germany #anotherone #grateful

952 Likes, 95 Comments - X-plosive (@xplosivebeats) on Instagram: " Platin für die Single #Murcielago @kcrebell @summercem #kcrebell #summercem #platinum #single..."

"Mir gefällt es, wie vielseitig Hiphop in den letzten Jahren geworden ist. Ich hoffe, dass diese Entwicklung auch 2020 weiter anhält und Hiphop noch mehr die Anerkennung bekommt, die sich in den ganzen Charterfolgen bereits widerspiegelt. Und ich wünsche mir, dass sich sowohl Künstler als auch Produzenten die Zeit nehmen können, die sie brauchen, um Qualität abzuliefern. Besonders durch Streaming entsteht oft der Druck möglichst viel und schnell zu releasen. Leider sind die Songs dann manchmal genauso schnell wieder vergessen. Ich wünsche mir für 2020 wieder mehr Klassiker, besonders auf Albumlänge.

Massiv


Foto:

Asfand Saeed, CC BY-SA 2.0

"Ich versuche, mein Label Qualität'er mit einer Vision auf die Beine zu stellen: Musik ist Kunst und Kunst muss wieder ernst genommen werden. Das heißt, dass jeder Satz wieder eine Atmospähre schaffen sollte. Die Musik sollte wieder an Gewicht gewinnen und es sollten nicht einfach irgendwelche Reimstrukturen mit Autotune unterlegt werden. Straßenrap muss wieder unter die Haut gehen und dich auf eine Reise mitnehmen. Authentische Musik, die real ist und die von der Struktur zu 100 Prozent mit Hiphop vereinbar ist.

Afrob


Foto:

Mit freundlicher Genehmigung von Robert Zemichiel

"Mein Wunsch ist bereits in Erfüllung gegangen. Ich habe mir ein neues Album von Megaloh gewünscht und das kommt ja 2020!"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Vandalismus – Maskulina [Video]

Vandalismus – Maskulina [Video]

Von Robin Schmidt am 03.08.2020 - 16:58

Vandalismus setzt sich in seiner neuen Single mit seiner persönlichen Form von Männlichkeit auseinander. Offen spricht er in "Maskulina" über Geschlechterklischees, denen er nie entsprach und entsprechen wollte. Toleranz gegenüber allem ist die Message! Diese kommt treffend zur Geltung, weil der leicht hypnotische Beat von Jay Baez nicht zu viel Raum einnimmt, was Vandalismus' Stimme in den Vordergrund rückt.

"Maskulina" ist bereits der dritte Vorbote zu Vandalismus' kommendem Album "Gloria und Schwefel", das am 4. September erscheinen soll. Zuvor wurden bereits die Tracks "Rapmusik im Straßengraben" und "Alle Toten Dichter" releaset.


Vandalismus - MASKULINA (VIDEO) (prod. Jay Baez)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)