Rolling Stone: Die 10 besten Hiphop-Alben aller Zeiten

 

Das Rolling Stone Magazin hat ein Sonderheft veröffentlicht, dass sich mit den 500 besten Alben aller Zeiten beschäftigt. Darunter ist auch das ein oder andere Rap-Album vertreten.

Die Liste ist ein Ergebnis zweier Umfragen der amerikanischen Rolling Stone. Fast 400 kompetente und auch prominente Künstler, Kritiker, Musikschaffende und Branchenleute wurden dazu befragt. Die Auswertung der Liste erfolgte sogar unter der Aufsicht eines Notariats. Heraus gekommen ist ein beeindruckendes Ranking. Von Outkast über die Beastie Boys bis hin zu Kanye West, sind viele Rap-Alben vertreten. Aus diesem Ranking haben wir nun die Top 10 der besten Rap-Alben aller Zeiten aufgestellt. Dafür haben wir die Rap-Alben mit den höchsten Platzierungen, aus den "500 besten Alben aller Zeiten" herausgesucht.

Wer sich für das gesamte Sonderheft interessiert, der kann sich es hier bestellen.

Beginnen wir mit Platz 10...Platz 10 geht an Jay Z, der mit mehreren Alben in der Liste vertreten ist. Seine Platte Reasonable Doubt aus dem Jahr 1996 landet auf der 250 und schnappt sich hierbei die höchste "Jay Z Platzierung". Gegenüber der Rolling Stone sagte er Das Studio war für mich die Couch des Psychiaters. So sind auf seinem Debüt ein Haufen Träume und Albträume zu hören. The Black Album, das 2003 erschienen ist, schaffte es auf Platz 349. 

[amazon B000024I1W full]

Die Rolling Stone nennt ihn die Stimme einer Generation - Eminem. The Marshall Mathers LP schafft es auf Platz 244 und somit auf den neunten Platz. Mit der Auskopplung Stan schaffte Eminem es gemeinsam mit der Sängerin Dido auf die Pol-Position in den Charts; nicht nur in England, Österreich und der Schweiz, sondern auch in Deutschland.

[amazon B00G7KAW64 full]

Paul's Boutique nennt sich das zweite Studioalbum der Beastie Boys und schafft es auf Platz 156 der besten Alben aller Zeiten. 1989 veröffentlichte die Band aus New York das Album, welches heute noch als Hiphop-Meilenstein gilt. Dabei fingen sie einst als Punk-Band an. Auf Paul's Boutique wurden insgesamt 105 Songs gesampelt, das die Herangehensweise im Sampling völlig änderte.

[amazon B000002UUN full]

Die perfekte Mischung aus Hiphop und Jazz verschafft The Low End Theory Platz 153 in der Liste. A Tribe Called Quest veröffentlichten 1991 das Album, das unter anderem Samples von James Brown und Jimi Hendrix enthält. In den USA erreichte das Album 1995 Platin. Die Musikzeitschrift Spex wählte The Low End Theory zum zehnt-wichtigsten Album aller Zeiten.

[amazon B0000AVTO6 full]

Und natürlich ist auch Straight Outta Compton von N.W.A. dabei. Das Album, das laut der Rolling Stone "die Tür zu einer neuen Ära" öffnete, erreicht Platz 144. Das Album erschien 1988 und gilt heute als eines der bedeutendsten Alben des Gangsta- und Westcoast-Rap.
[amazon B00006JJ51 full]Dr. Dre schaffte es nicht nur mit Straight Outta Compton in die Liste. Seine Soloplatte The Chronic schaffte es sogar noch vor die N.W.A.-Platte. 1992 erschien The Chronic, kurz nach der Trennung der Gruppe N.W.A.. Mit diesem Album wurde nicht nur der G-Funk begründet, sondern auch eine neue Ära eingeleitet: die G-Funk-Ära.Der Track zu dem legendären Album - Nuthin' But A G Thang mit Snoop Dogg
[amazon B00005AQEQ full]
Ein Album mit Erinnerungen aus einer Jugend in Brooklyn - Ready To Die von The Notorious B.I.G.. Sein Debüt schafft es auf Platz 134 und somit auf Platz 4. Aber auch B.I.G. ist mehr als einmal in der Liste vertreten. Das Album Life After Death aus dem Jahr 1997, welches knapp einen Monat nach seinem Tod erschien, bekommt den 476. Platz.Aus dem Album der Track Juicy:
[amazon B0000039PW full]Kommen wir zu den Top 3: Die Bronzemedaille geht an Raising Hell von Run-D.M.C.. Dieses Album zwang den Mainstream regelrecht dazu, sich dem Hiphop zu öffnen.  Mit Platz 123. für Raising Hell, ist es laut Rolling Stone das dritt beste Rap-Album aller Zeiten. Walk This Way mit Aerosmith, aus dem Album, schaffte es als erster Rap-Song überhaupt in die Top 5 der Billboard Charts. Aber auch das Album Run-D.M.C. aus dem Jahr 1984 schaffte es in die Liste.
[amazon B0023HPLDE full]Silber holt sich niemand geringeres als Kanye West. Das hätte der ein oder andere unter uns sich sicherlich nicht gedacht, aber Late Registration schafft es auf Platz 118. Das Magazin schreibt, Kanye legte "die Fesseln ab, begann Popmusik neu zu vermessen." 2005 erschien das Album und stieg sofort auf Platz 1 der amerikanischen Charts ein. Insgesamt wurde die Platte mit dreimal Platin ausgezeichnet. Zusätzlich gab es für Kanye West drei Grammys, in den Kategorien Best Rap Song (für Diamonds from Sierra Leone), Best Rap Solo Performance (für Gold Digger) und Best Rap Album.
[amazon B0009WPKY0 full]Nur ein einziges Rap-Album schaffte es in die Top 100 und somit auf Platz 1 der besten Rap-Alben aller Zeiten: Public Enemy - It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back
Das Album aus dem Jahr 1988 schafft es auf Platz 48 der 500 besten Alben aller Zeiten. Public Enemy etablierten sich als eine der einflussreichsten Hip-Hop-Acts der späten 1980er und frühen 1990er Jahre. Zu ihrer Zeit war It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back das meist verkaufte Hiphop-Album. Innerhalb eines Monats wurde die Platte mit dem Gold-Status ausgezeichnet. Nicht nur die politischen Texte, sondern auch der ganz spezielle Sound machen dieses Album zu einem Meilenstein in der Geschichte des Hiphops und die der Musikindustrie. 
[amazon B0000024K1 full]