R.I.P. Chester Bennington: Linkin Park verlieren ihren legendären Sänger

 

Am 20. Juli 2017 ist Chester Bennington im Alter von 41 Jahren gestorben. Der Sänger war Frontman und wesentlicher Bestandteil der legendären Rockband Linkin Park.

Bennington stieß 1999 zur Band und feierte mit ihr unvergleichliche Erfolge: Ihre erste Platte Hybrid Theory ist das erfolgreichste Debütalbum des 21. Jahrhunderts und war 2001 das meistverkaufte Album der Welt. Es gilt als Meisterwerk des Nu Metal-Genres und wurde in den USA mit Diamant-Status ausgezeichnet. Zu Beginn des Milleniums waren Linkin Park das Sprachrohr einer Generation, die nach den 90ern nach Fragen und Antworten suchte. Bennington verkörperte Verzweiflung und Frust wie kaum ein anderer Sänger seiner Ära. In einem mutigen musikalischen Gewand mischten Linkin Park wütenden Metal mit poppig-klaren Melodien, explosiven Rap-Strophen und Scratches. Benningtons Tonlage und seine deutliche Aussprache waren unüblich für sein Metier doch entpuppten sich als globaler Türöffner für diesen Sound. Hiphop-Fans lernten Linkin Park größtenteils 2004 durch das gemeinsame Projekt Collision Course mit Jay-Z kennen.

Im Alter von sieben Jahren wurde Bennington nach eigenen Aussagen von einem älteren Mann sexuell misshandelt. In seiner Jugend kämpfte er gegen diverse Drogen wie Crystal Meth, Opium und Kokain ums Überleben. Der Frontsänger litt jahrelang an Depressionen und Suizidgedanken, die er offen in Interviews und Songs thematisierte: "There's something inside me that pulls beneath the surface / Consuming, confusing / This lack of self-control I fear is never ending".

Als ich Bennington noch dieses Jahr zum Interview traf, wirkte er zufrieden und tiefenentspannt, endlich im Leben angekommen. Selten bin ich einem solch herzlichen Star dieser Größenordnung begegnet. Die Musikwelt und Millionen ihn liebende Fans weltweit werden ihn schmerzlichst vermissen.

Bennington hinterlässt eine Ehefrau und sechs Kinder. Seine Musik wird weiterleben. Möge er in Frieden ruhen.

Wenn du dich selbst von Depressionen oder Selbstmordgedanken betroffen fühlst, kontaktier bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter den kostenlosen Hotlines 0800-1110111 und 0800-1110222 erhältst du Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

In The End (Official Video) - Linkin Park

Linkin Park's "In The End" off of the album HYBRID THEORY. Directed by Joe Hahn and Nathan "Karma" Cox.

Groove Attack by Hiphop.de