New York feiert Biggie, J. Cole hält sein Versprechen | Goodies

Die Hiphop-Welt ohne negative Vibes: Das bietet Goodies. Unsere Artikel-Reihe liefert ein bisschen Hiphop-Wellness zwischen Streits, Statements und Strafprozessen. Dieses Mal zementiert J. Cole sein Image als Ehrenmann. Einer seiner Kollegen gibt außerdem bald den Professor und bringt Rap ganz offiziell auf den Lehrplan. In New York kam darüber hinaus kaum jemand an den Feierlichkeiten zu Biggies 50. Geburtstag vorbei.

J. Cole steht zu seinem Wort

Stell dir vor, du machst deinen Uni-Abschluss und dann besucht dich einer der größten Rapstars überhaupt. Das ist Cierra Bosage passiert. Sie und J. Cole verbindet eine längere Geschichte. Die erste Kontaktaufnahme reicht bis ins Jahr 2013 zurück. Später hat die frischgebackene Uni-Absolventin den US-Star in einem Brief darum gebeten, bei ihrem Abschluss vorbeizuschauen. Ihre leiblichen Eltern seien damals drogenabhängig und im Knast gewesen. Dieser Bitte kam Cole laut Complex bereits zum Ende ihrer High School-Zeit nach. Nun war er erneut vor Ort, um zum nächsten Abschluss zu gratulieren. Cierra Bosage verbindet das mit einer Message an alle, die ihren Weg verfolgt haben.

Ghostface Killah Day in New York City

Der 9. Mai in New York City steht fortan im Zeichen eines Mannes: Ghostface Killah.  Es ist ganz offiziell der Ghostface Killah Day. Der Wu-Tang-Rapper, der auch auf dem aktuellen Album von Kendrick Lamar zu hören ist, zeigte sich bei einer Zeremonie dankbar und geschmeichelt – der 9. Mai ist schließlich darüber hinaus sein Geburtstag. Nun gibt es einen doppelten Grund zum Feiern.

Remy Ma in der Bronx geehrt

Remy Mas Name kann man nun permanent beim Erkunden der Bronx begegnen. Die Terror Squad-Künstlerin hat ein eigenes Straßenschild auf dem dortigen Walk of Fame bekommen. Fat Joe war bei der Enthüllung ebenfalls am Start. Die US-Rapperin ist ein Kind der Hood und schreibt auf Instagram:

"Es war ein weiter Weg von dem Mädchen, das früher den Zug 6
nahm und mit dem Bus Bx22 fuhr. Ich musste gegenüber von dem Schild vor Gericht gehen. Ich habe in einer Notunterkunft den Block weiter runter gelebt, wo das Schild jetzt ist. Ich bin ein paar Laternen von dem Schild entfernt zur High School gegangen. Ich debütierte mit einem der größten Songs meiner Karriere in dem Stadion hinter diesem Schild ... ich weiß das zu schätzen und bin dankbar dafür, wo ich heute bin.

Travis Scott verteilt Stipendien ...

Mit seiner Cactus Jack Foundation unterstützt Travis Scott die nachfolgende Generation. Eine Million Dollar werden an insgesamt 100 Studierende aus der Black Community ausgeschüttet. Zukünftige Akademiker*innen mit finanziellem Struggle konnten sich im Vorfeld für ein solches Stipendium bewerben. La Flame ließ in einem Statement verlauten:

"Exzellenz ist in jedem Schwarzen Haushalt im Überfluss vorhanden,
aber zu oft gibt es keine Gelegenheit – und Schwarze Studierende werden zurückgelassen oder aussortiert. Das wollten meine Familie und ich ändern. Wir gratulieren allen 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten in diesem Jahr. Ich weiß, dass wir großartige Dinge von ihnen sehen werden – und wir freuen uns bereits darauf, unsere Arbeit im nächsten Jahr zu intensivieren."

... Lil Durk Desinfektionsmittel

Lil Durk supportet an einer anderen Front. Er und seine Neighborhood Heroes Foundation sorgen sich um die Hygiene im Knast. 29.000 Flaschen Hand-Desinfektionsmittel wurden an Gefängnisse in Illinois ausgeliefert. Die Spende steht im Zusammenhang mit der weiterhin existenten Covid-Pandemie. Lil Durk dazu:

"Es ist offensichtlich, dass diejenigen, die eingesperrt sind oder in einer Justizvollzugsanstalt arbeiten, einem höheren COVID-19-Risiko ausgesetzt zu werden."

Lupe Fiasco unterrichtet Rap am MIT

Am Massachusetts Institute of Technology (kurz MIT) kann man bald Lupe Fiasco antreffen. Er ist dort Teil des MLK Visiting Professor Program. Kurzum: Lupe Fiasco ist nicht KRS-One, aber er teacht Rap. In einem inzwischen wieder gelöschten Tweet, schrieb der US-Rapper mutmaßlich scherzhaft, dass der Lehrplan nicht ready sei, aber man könne sich auf die "Betrachtung der neuromorphen Berechnung durch die Rap-Linse als verlustfreies Datenkomprimierungsmodell mit einem Hauch Energieeffizienz" einstellen.

New York feiert Biggie

The Notorious B.I.G. wäre am 21. Mai 2022 50 Jahre alt geworden. In seiner Heimatstadt New York taucht man anlässlich des Ehrentages das Empire State Building in die Farben, welche an ein ikonisches Bild der Hiphop-Legende erinnern. Das Licht wechselte von rot zu weiß und auch eine Krone ließ sich erahnen.

Damit nicht genug: Im Lincoln Center spielt am 10. Juni ein Symphonie-Orchester Biggie Classics. Des Weiteren konnte man eine Video-Montage am Barclays Center (Heimspielstätte der Brooklyn Nets) zu bestaunen. Auch der öffentliche Nahverkehr stand im Zeichen der Hiphop-Ikone. Für die Metro wurden Biggie-Tickets verkauft. Der Resell-Markt ging direkt steil.

Zum 50. Geburtstag gab es zudem neuen musikalischen Output.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage