Mord an XXXTentacion: Mutmaßlicher Täter wurde festgenommen

Am 18. Juni wurde der 20-jährige Rapper XXXTentacion für tot erklärt, nachdem in Miami mehrere Schüsse gegen ihn gefeuert wurden. Nun wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. 

Der Verdächtige ist ein 22-Jähriger Tätowierer namens Dedrick D. W.. Er wird mit dem Mord an X in Verbindung gebracht und wurde festgenommen. Nachdem eine Verfolgungsjagd seitens der Polizei stattgefunden hat, nahm das Broward County Sheriff's Department den Mann in Gewahrsam. Ihm wird Mord ersten Grades vorgeworfen, der schwerwiegendste aller Tötungsdelikte im Strafrecht der USA. Zu den neuen Anklagen kommt für W. eine ältere Anklage wegen Diebstahls. XXXTentacions Mutter lud zu diesem Anlass Fans und Freunde in das Haus ihres verstorbenen Sohnes ein, um die Verhaftung zu verkünden und anschließend zu feiern. 

BREAKING: #xxxtentacion mother announce that cops say they have arrested a person who is believed to have fired the gun which killed #xxxtentacion

61.7k Likes, 2,092 Comments - DJ Akademiks (@akadmiks) on Instagram: "BREAKING: #xxxtentacion mother announce that cops say they have arrested a person who is believed..."

Berichten von TMZ zufolge plante W. den Mord bewusst. Dokumente besagen, dass es einen "kurzen Kampf" gab, als er und sein Komplize X gegenüberstanden. Als dieser aus einem Motorrad laden kam, sollen zwei Männer sollen aus einem Fahrzeug gesprungen und sich X mit Waffen genähert haben. Daraufhin verlangten sie nach seinen Wertsachen. Nachdem der Rapper scheinbar nicht sofort nachgegeben hat, erschossen sie ihn. Sie schnappten sich eine seiner Taschen und sind geflüchtet. 

Es wurde auch festgestellt, dass X nicht unbedingt das Ziel gewesen sein muss. Es hätte genauso gut eine andere Person treffen können, die aussieht, als hätte sie viel Geld. Die Polizei ist nach wie vor auf der Suche nach den weiteren beiden Verdächtigen in dem Mordfall. Es könnte sein, dass Dedrick nicht derjenige war, der geschossen hat. Es steht jedoch fest, dass er eine aktive Rolle in dem Überfall spielte.

DJ Akademiks liefert auf Twitter und Youtube noch weitere Informationen. Er berichtet, dass die Täter ebenfalls in den Motoradladen gingen, um Masken und Handschuhe zu kaufen. Um XXXTentacion auszurauben, warteten sie darauf, dass er den Laden verlässt. Ak fügt hinzu, dass der verhaftete W. nicht der Schütze sei. Er blieb angeblich im Auto zurück, um X an dem Wegfahren zu hindern. Zum Schluss betont er, dass eine eine Videokamera gab, die alles aufzeichnete. Ob das Band veröffentlicht wird, ist bisher unklar. Wir werden dich selbstverständlich auf dem Laufenden halten, wenn es mehr Hilfreiches zu der Aufklärung von X' Tod gibt.  

DJ Akademiks on Twitter

Reading thru this police report and arrest warrants for the murders of xxxtentacion is chilling. He fought to his death with multiple men who plotted to rob him as soon as they found out he had a large amt of cash on him. The whole thing was caught on surveillance tape.

DJ Akademiks on Twitter

They went to the store and bought masks and gloves and waited for him to leave to block him in and rob him .. when he wouldn't give up the money easily... they shot and killed him.. then took the money and fled.

DJ Akademiks on Twitter

The guy currently in custody for xxxtentacion murder is allegedly the one who bought the masks and gloves. He wasn't one of the people who jumped out the cars with guns. He stayed back in the car that blocked xxxtentacion car in during the whole thing.

DJ Akademiks on Twitter

Police referenced the suspect in custody's Instagram acccount in their arrest warrant due to some distinct clothing that was apparent in the video of him allegedly buying mask and gloves, being in the store with xxxtentacion prior & more. Summary: his ig help get him locked up

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

XXXTentacions Mutter wird erneut auf Millionen verklagt

XXXTentacions Mutter wird erneut auf Millionen verklagt

Von Till Hesterbrink am 23.05.2021 - 14:04

Bereits im letzten Jahr wurde die Mutter des verstorbenen XXXTentacions (jetzt auf Apple Music streamen) auf 11 Millionen Dollar verklagt. Nun klagt der hinterbliebene Bruder Corey Pack erneut gegen die Mutter des Rappers. Wieder soll es darum gehen, dass diese Gelder veruntreut habe.

XXXTentacions Mutter wird wieder von Bruder verklagt

Im Juni 2020 warfen XXXTentacions Halbbruder Corey Pack und dessen Mutter der Mutter von XXXTentacion, Cleopatra Bernard, vor, sie würde Teile des Erbes auf verschieden Konten transferieren, um so Corey Pack seines Anteils zu entledigen. Damals hatte Packs Mutter im Namen ihres Sohnes geklagt. Nun klagt auch der betroffene Halbbruder selbst.

Der verstorbene Superstar hatte vor seinem Tode festgelegt, dass seine Mutter die Hälfte seines Vermögens erben würde. Die andere Hälfte sollte unter seinen beiden Halbbrüdern zu gleichen Teilen aufgeteilt werden.

XXXTentacions Mutter wird auf 11 Millionen Dollar verklagt

XXXTentacion wurde im Juni 2018 umgebracht, während er auf einem Shopping-Trip war. Seitdem verwaltet seine Mutter, Cleopatra Bernard, den Nachlass, welcher angeblich knapp 50 Millionen Dollar betragen soll.

Zur Zeit seines Todes soll XXXTentacions Gesamtvermögen wohl knapp 50 Millionen Dollar betragen haben. Dieses wurde in einen Treuhandfonds transferiert, welchen Cleopatra Bernard verwaltet. Auf verschiedenste Arten soll sie nun versucht haben, Pack daran zu hindern, auf seinen rechtmäßigen Teil zuzugreifen. Unter anderem soll die Mutter des "Moonlight"-Künstlers mehrere Firmen gegründet haben, an welche sie Geld aus dem Fonds transferiert habe.

Corey Pack war mit dem Track "Corey's Intro" auf dem posthum veröffentlichten "Members Only Vol.4" vertreten.

Dies ist mittlerweile der dritte Rechtsstreit, der um den Nachlass von XXXTentacion geführt wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!