"thank u, next": Wie Ariana Grande Mac Miller gedenkt

Vom Sommer 2016 bis Mai 2018 waren Mac Miller und Superstar Ariana Grande ein Paar. Mac Millers Drogentod im September letzten Jahres hat die Sängerin genauso erschüttert, wie den Rest der Rapwelt. Eine Verarbeitung der gemeinsamen Zeit ist auf Ariana Grandes aktuellem Album "thank u, next" zu hören.

"Imagine"-Verse 1: Asiatisches Essen & Träume

Bereits der Einsteig in "thank u, next" lässt die Zeit mit Mac Miller in mehreren Lines aufleben. Auf "Imagine" bezieht sich Ariana Grande auf die kulinarische Vergangenheit mit Mac Miller. Dieser hat das Wort "Imagine" auch als Tattoo auf dem Arm getragen. Sie singt:

"Staying up all night, order me pad thai / Then we gon' sleep 'til noon"

Damit spielt auf Mac Millers Track "Cinderella" und das dort formulierte Kochangebot von Mac an. Sobald seine Freundin Hunger verspüre, bereite er etwas Chinesisches nach der "Stir Fry"-Methode zu. Mac rappt auf dem Track:

"And when you hungry, I can chef you up a stir fry / Get you some dessert wine, elevate yah third eye"

Das von Ariana Grande besungene "Pad Thai" umfasst frittierte Nudeln und somit etwas, das ihr ebenfalls Mac Miller serviert hätte. Auch Arianas Ansage nach dem Essen bis mittags zu schlafen, steht mit Mac Miller in Verbindung. Auf "Cinderalla" rappt Mac:

"You in my dreams, that’s why I sleep all the time"

Genau diese Zeile twitterte Ariana Grande noch vor dem Release ihres Albums.

Ariana Grande on Twitter

u in my dreams that's why i sleep all the time

Ihre Vorliebe für Frittiertes aus dem Wok und Schlafen ist daher wohl eher nicht zufällig auf dem ersten Track des Albums gelandet. Entgegen vieler Annahmen war Mac Millers Platte über das Verliebtsein "The Divine Feminine" nicht als Gesamtwerk Ariana Grade gewidmet. Die Sängerin selbst erklärte auf Twitter, dass nur "Cinderella" direkt mit ihr zu tun habe.

Ariana Grande on Twitter

@FlintElijah

"Imagine"-Verse 2: Der erste Kuss mit Mac Miller

Ein Videoshoot für den Song "The Way" hat im Jahr 2013 erste Dating-Gerüchte geschürt. Auslöser war ein Kuss, der für viele Fans mehr war als eine gewöhnliche Szene in einem Musikvideo. Ariana Grande könnte sich genau auf diesen Kuss beziehen, wenn sie sagt:

"Knew you were perfect after the first kiss / Took a deep breath like, 'Ooh' / Feels like forever, baby, I never thought that it would be you"

Ariana Grande - The Way ft. Mac Miller

New single "Problem" available now on iTunes: http://smarturl.it/ArianaMyEvrythnDlxiT?IQid=vevo.cta.the.way Ariana Grande "The Way" Ft. Mac Miller: iTunes: http://smarturl.it/ArianaGrandeTheWayiT Amazon: http://smarturl.it/ArianaGrandeTheWayAZ Music video by Ariana Grande performing The Way. ©: Republic Records, a division of UMG Recordings, Inc. Best of Ariana Grande: https://goo.gl/XmsuFK Subscribe here: https://goo.gl/Fubqyy

Auch die Aussage, dass sie sich nie hätte vorstellen können, mit einer bestimmten Person zusammenzukommen, lässt sich mit Mac Miller verknüpfen. Der MC aus Pittsburgh rappt auf "Cinderella":

"You used to tell me all the time I ain’t your type / Now you always wanna spend the night"

Mac Miller greift an dieser Stelle ebenfalls auf, dass er von seiner Angebeteten zunächst nicht als der passende Typ angesehen worden sei.

"Thank U, Next": Mac Miller als Engel

In dem Song "Thank U, Next" geht Ariana Grande unter anderem auf ihre gescheiterten Beziehungen ein. Neben der aufgelösten Verlobung mit Pete Davidson ist dort auch Mac ein Thema. Sie formuliert den Wunsch, sich für die gemeinsame Zeit bedanken zu können. Mac, der mit bürgerlichen Namen Malcolm James McCormick hieß, bezeichnet sie dabei als Engel:

"Wish I could say, "Thank you" to Malcolm / 'Cause he was an angel"

Dieses Kompliment richtete Mac Miller zu Lebzeiten auch an Ariana Grande. In einem Interview sagte er 2013, dass die Sängerin die großartigste Person und wie ein Engel sei.

Mac Miller Talks Ariana Grande: "She's Like An Angel, She's Very Nice"

Visit our fansite: http://ariana-grande.com/ Follow us on Twitter: http://twitter.com/TeamArianaNews/ ------------- Mac Miller talks about Ariana Grande in an exclusive interview for Cambio! One of summer's biggest hits is definitely Ariana Grande's "The Way" ft. Mac Miller!

"Fake Smile": Abrechnung mit der Öffentlichkeit

Ariana Grande ist ein globaler Superstar. Die Frau hat fast 146 Millionen (!) Follower auf Instagram. Alle ihre öffentlichen Schritte werden stets von unzähligen Augen begleitet. Insofern lassen sich die folgenden Lines auch als generelles Statement lesen.

"I read the things they write about me / Hear what they're sayin’ on the TV, it's crazy / It's gettin' hard for them to shock me / But every now and then, it’s shocking, don't blame me / I know it's the life that I chose / But baby, I'm grateful, I want you to know / I'm happy for the love and all of the above / If I'm being honest, I done been through way too much"

Mit dem Wissen um die Anfeindungen in den sozialen Netzwerken nach Mac Millers Tod gewinnen sie noch eine zusätzliche Bedeutung. Fans und Trolle haben Ariana Grande direkt für das Ableben von Mac Miller verantwortlich gemacht. Der absurde Vorwurf: Das Ende der gemeinsamen Beziehung hätte ihn in den Drogentod getrieben.

Wegen Mac Miller: Ariana Grande & die Wut über die Grammys

Wie sehr sich Ariana Grande mit Mac Miller verbunden fühlt, verdeutlicht auch ihr Twitter-Rant anlässlich der diesjährigen Grammy-Verleihung. Macs Album "Swimming" war dort für das beste Rapalbum nominiert. Der Preis ging jedoch an Cardi B. In einer Serie von (schnell wieder gelöschten Tweets) machte Ariana Grande klar, dass sie von dieser Entscheidung rein gar nichts hält.

Für die Eltern von Mac, die extra angereist waren, tat es ihr leid. Außerdem macht sie darauf aufmerksam, dass Mac zwei Monate im Studio geschlafen habe, um "Swimming" fertigzustellen.

Dass Mac Miller nicht irgendein Boyfriend war, zeigt zudem ein Video, das Ariana Grande eine Woche nach dem Tod von Mac auf Instagram teilte. Ihr Album "thank u, next" ist auch ein Versuch, mit dem Verlust eines geliebten Menschen umgehen zu lernen.

i adored you from the day i met you when i was nineteen and i always will. i can't believe you aren't here anymore. i really can't wrap my head around it. we talked about this. so many times. i'm so mad, i'm so sad i don't know what to do. you were my dearest friend. for so long. above anything else. i'm so sorry i couldn't fix or take your pain away. i really wanted to. the kindest, sweetest soul with demons he never deserved. i hope you're okay now. rest.

9.3m Likes, 0 Comments - Ariana Grande (@arianagrande) on Instagram: "i adored you from the day i met you when i was nineteen and i always will. i can't believe you..."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Von David Büchler am 11.02.2019 - 15:19

Die Grammys 2019 sind Geschichte. Hiphop spielte erwartungsgemäß eine große Rolle. Diverse Artists des Games räumten nicht nur Preise ab, sondern sorgten auch für die eine oder andere Kuriosität des Abends.

In den vergangenen Jahren wurden die Grammys immer wieder für zwei Dinge kritisiert. Zum einen wurde aus der Sicht vieler Kritikerinnen und Kritiker das Genre Hiphop vernachlässigt und zum anderen seien Frauen unter den ausgezeichneten Acts chronisch unterrepräsentiert. Offenbar kam die Kritik an. Wir fassen zusammen, was die Grammys 2019 aus Hiphop-Perspektive besonders gemacht hat und listen die Gewinner auf. 

Grammy für "Song des Jahres": Childish Gambino als erster Hiphop-Künstler ausgezeichnet

Bei der 61. Grammy-Verleihung konnte erstmals ein Act aus der Hiphop-Szene den Grammy in der Kategorie "Bester Song" mit nach Hause nehmen. Childish Gambino war selbst nicht anwesend. Den Preis nahm der schwedische Produzent Ludwig Göransson entgegen, der den Track "This is America" produziert hat. In der geschichtsträchtigen Kategorie folgt Childish Gambino damit auf legendäre Songs wie Michael Jacksons und Lionel Richies "We are the World" oder Coldplays "Viva la Vida".

Childish Gambinos "This is America" wurde darüber hinaus in den Kategorien "Bestes Video" und "Beste Rap-Performance"  ausgezeichnet. Sein Video zum Song "This is America", der sich mit Rassismus und Waffengewalt in den USA auseinandersetzt, wurde auf YouTube bereits knapp 500 Millionen Mal geklickt:

Cardi B gewinnt als erste Frau Grammy "Bestes Rap Album"

Cardi B konnte mit "Invasion of Privacy" den Grammy für das beste Rapalbum an sich nehmen. Damit schrieb die New Yorker Rapperin als erste Frau, die diesen Preis abstaubte, Geschichte. 1999 hatte "The Miseducation of Lauryn Hill" von Lauryn Hill zwar die Kategorien "Bestes Album" und "Bestes R&B-Album" gewonnen, war im Bereich Rap aber leer ausgegangen. Als Teil der Fugees gewann Hill allerdings einen Grammy in der Kategorie des besten Rap Album - 1996 wurde "The Score" ausgzeichnet. Cardi ist die erste, die es als weiblicher Solo-Act schafft.

In Begleitung ihres Ehemanns Offset kam sie sichtlich nervös und emotional berührt auf die Bühne, um ein paar Worte des Dankes loszulassen:

In der Katogorie hatte sich Cardi B gegen namhafte Konkurrenz behauptet. Travis Scott war mit "Astroworld" ebenso nominiert wie Pusha Ts "Daytona", Nipsey Hussles "Victory Lap" und Mac Millers "Swimming". Im Anschluss an die Auszeichnung bewies Cardi B, dass sie eine würdige Gewinnerin ist. Für sie sei jeder Award - egal von wo er komme - wichtig und sie dachte im Moment des Triumphes an ihren im Sommer verstorbenen Kollegen Mac Miller.

I’m sharing this Grammy with you, motherf*cker. Rest in peace

"God's Plan" gewinnt & Drake kritisiert Grammys in Dankesrede

Es war schon überraschend, dass Drake überhaupt persönlich erschien, um seinen Preis in der Kategorie "Bester Rapsong" entgegenzunehmen. In den vergangenen Jahren war er der Veranstaltung stets ferngeblieben. Ebenso wie es dieses Jahr seine Kollegen Kendrick Lamar und Childish Gambino taten. Doch 2019 entschied sich Drake für eine andere Form der Kritik an den Grammys. Als er ans Mikrofon trat, wurde es für die Recording Academy, die die Grammys ausrichtet, ungemütlich. Der Kanadier zweifelte an der Relevanz des Preises, den er in der Hand hielt, und richtete sich vor allem an Kids, die davon träumen, Musik zu machen:

Ihr sollt wissen, dass wir in einem meinungsbasierten Sport spielen und nicht in einem faktenbasierten Sport. Es ist nicht die NBA, in der du am Ende eine Trophäe hast, weil du die Spiele gewonnen hast. Das hier ist ein Geschäft, in dem manchmal Leute entscheiden, die nicht verstehen, was ein Kanadier, der multikulturell erzogen wurde, zu sagen hat, oder ein spanisches Mädchen aus New York oder mein Bruder Travis [Scott] aus Houston. 

Mit diesen Punkten greift er die Kritik auf, die schon seit vielen Jahren immer wieder zu hören ist und sich ähnlich auch auf andere Award-Shows übertragen lässt: Die Entscheider würden häufig in Elfenbeintürmen sitzen und Auszeichnungen an der Kultur vorbei vergeben, da ihnen eine richtige Verbindung zur Kunst fehle. Fast jährlich werden die Entscheidungen für oder gegen gewisse Rap-Songs, -Alben oder -Künstler von der Szene belächelt und kritisiert. Die Trophäe sage laut Drake aber auch wenig aus. Es gehe um ganz andere Dinge, die ihn deutlich mehr berühren würden:

Wenn Leute deine Songs Wort für Wort singen können, wenn du ein Held in deiner Heimatstadt bist und wenn es Leute gibt, die reguläre Jobs haben, die im Regen und Schnee rauskommen und Geld ausgeben, um Tickets für deine Shows zu kaufen, brauchst du das hier nicht, weil du schon längst ein Gewinner bist.

Mitten in diese Worte hinein spielte die Regie der Veranstaltung plötzlich nicht mehr mit, schnitt Drake das Wort ab und ging in die Werbung.

Doch offenbar handelte es sich um einen Irrtum. Ein Sprecher der Grammys gab an, dass eine natürliche Pause in Drakes Beitrag zu dem Irrtum geführt habe. Durch sie sei der Eindruck entstanden, die Rede sei beendet gewesen. Daher sei der Schnitt zur Werbung erfolgt. Man habe Drake später am Abend angeboten, auf die Bühne zurückzukehren. Der Kanadier sei jedoch zufrieden gewesen mit seinem Statement.

Grammy "Best Rap Performance": Unentschieden zwischen "King's Dead" & "Bubblin"

In der Kategorie der besten Rap Performance gab es kurioserweise ein Unentschieden. Am Ende gewannen sowohl Kendrick Lamar, Jay Rock, Future und James Blake mit dem Track "King's Dead" als auch Anderson .Paak mit seinem Song "Bubblin"

Die Grammy-Gewinner 2019 im Überblick

Wir haben dir eine Übersicht der (musikalischen) Gewinner der Grammys 2019 zusammengestellt, in denen Hiphop eine Rolle spielte oder eine Rolle hätte spielen können:

Album of the Year

Kacey Musgraves - "Golden Hour"

Record of the Year

Childish Gambino - "This Is America"

Song of the Year

Childish Gambino - "This Is America"

Best Rap Performance

Kendrick Lamar, Jay Rock, Future & James Blake – "King's Dead" & Anderson .Paak – "Bubblin"

Best Rap/Sung Performance

Childish Gambino – "This is America"

Best Rap Song

Drake – "God's Plan"

Best Rap Album

Cardi B - Invasion Of Privacy

Best R&B Album

H.E.R. - "H.E.R"

Best R&B Performance

H.E.R. feat. Daniel Caesar – "Best Part"

Best R&B Song

Ella Mai  – "Boo'd Up"

Best Movie Soundtrack

"Black Panther: The Album"

Best Movie Song

Shallow

Best Music Video

Childish Gambino - "This is America"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!