Von Kanye bis Kobe: Kodone verwandelt Kult-Momente in Kunst

Der 21-jährige Illustrator Kodone verwandelt auf kreative Weise Ereignisse aus der Hiphop-Welt in charmante Zeichnungen. Die Bilder erinnern zwar an Kritzeleien von Kindern, begeistern aber eine Vielzahl von Rap-Fans auf Instagram und Twitter. Sein Stil wirkt wie eine Mischung aus klassischer Kunst und Pop Art.

In einem Interview mit dem amerikanischen Musikmagazin The Fader sagt Kodone, er habe bisher all seine Werke mit einem iPad angefertigt. Außerdem habe er sich alles selber beigebracht und verzichte auf YouTube Tutorials oder Bücher.

Der Künstler kreiert neben seinen Zeichnungen außerdem Cover-Artworks für Undergroundrapper wie Thouxanbanfauni, Lucki oder 03 Greedo.

Seine Beiträge waren so beliebt, dass er anfing die Sketches auf T-Shirts zu drucken und diese limitiert zu verkaufen. Die Capsule-Kollektionen, die er bisher veröffentlichte, waren so erfolgreich, dass sie nach gerade mal fünf Minuten komplett ausverkauft waren.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Die Inspiration für seine Kanye-West-Zeichnung beruht auf einem Foto, das im Zuge von Kanyes erstem Album "The College Dropout" entstanden ist. Der Bär ist auf den ersten drei Alben von Kanye als Motiv präsent und findet sich auf den Covern von "Late Registration" und "Graduation" wieder.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


hellboy

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Das Foto ist das Cover-Artwork von Lil Peeps Mixtape "Hellboy", das 2016 erschien und den Durchbruch des verstorbenen Rappers ebnete. Die düstere und melancholische Stimmung des Mixtapes wird in der Zeichnung von Kodone sogar noch deutlicher.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Young Thug schaut konzentriert auf einen Bildschirm, während Lil Durk das Ganze scheinbar ahnungslos beobachtet. Sobald das Foto gepostet wurde, ging es schnell viral und unzählige Memes wurden erstellt. Thugger ist ein beliebtes Motiv für Kodone. So skizzierte er zum Beispiel das Cover zu Thuggers Album "Barter 6".

Doch nicht nur prominente Momente der Hiphop-Welt inspirieren Kodone. Auch bekannte Augenblicke aus dem Sport oder der Popkultur sind dankbares Futter für den Illustrator.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


kobe

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Neben "Crying Jordan" ist es wohl eins der berühmtesten Bilder aus der Welt des Basketballs. Der frischgebackene NBA-Champion Kobe Bryant sitzt 2001 nach dem entscheidenden Match gegen Philly in der Kabine. Champagner, eine dicke Trophäe und ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. Ein ikonischer Moment der Kontraste, dem Kodone eins seiner Bilder gewidmet hat.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


the world is yours

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Die Szene, in der Tony Montana (Al Pacino) vor einem riesigen Haufen Kokain sitzt und traurig reinschaut, ist das wohl ikonischste Bild aus dem 1983 erschienenen Mafia-Epos "Scarface".

Kodones Beiträge auf Instagram und Twitter gehen weiterhin viral und werden auch regelmäßig von den Personen auf den originalen Fotos geteilt, zum Beispiel vom Slime-General Young Thug. In Zukunft können wir auf jeden Fall weitere charmante Sketches des Künstlers erwarten.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


‪mac miller (part 2)

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


weezy

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


AI

Ein Beitrag geteilt von kodone (@kodone) am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Von Michael Rubach am 27.03.2021 - 12:12

Justin Bieber ist einer der größten Popstars des Planeten und hat schon mit unzähligen Rapper*innen kollaboriert. Im Video zu "Popstar" ersetzt der 27-jährige Kanadier sogar seinen Landsmann Drake. Bei einem Podcast mit DJ Khaled wurde nun kurz der Major Rap Alert ausgelöst. Justin Bieber sollte seine fünf Lieblingsrapper benennen. Er zögert zunächst einen Moment, aber enthüllt dann doch relativ zügig, welche MCs bei ihm das meiste Ansehen genießen.

Justin Biebers Top 5: Biggie, Eminem & mehr

Wer dachte, Justin Bieber liebäugelt ausschließlich mit Akteuren, die den neuen Sound fahren, liegt daneben. Jay Bee hat Liebe für Lil Wayne, The Notorious B.I.G., Eminem und Kanye West. Der letzte freie Slot geht an Drake, welcher "konstant die Kultur pushe". DJ Khaled hat bei keinem der Namen irgendwelche Einwände.

Vor knapp zwei Jahren erklärte Justin Bieber, dass Eminem die neue Generation von Rappern nicht verstehen würde. Das tut der Bewunderung für Slim Shadys Fähigkeiten offenbar keinen Abbruch. Eine genaue Rangfolge lässt sich aus der Justin Biebers Antwort nicht ableiten.

Justin Bieber: "Eminem versteht die neue Rapgeneration nicht"

Auf sein aktuelles Album "Justice" hat es niemand aus der Reihe der Alltime Favs geschafft. Dafür sind auf der Deluxe-Edition der Platte unter anderem Chance The Rapper, The Kid LAROI, Burna Boy, Quavo, DaBaby und viel mehr vertreten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!