In 12 Songs: Kollegahs Weg an die Deutschrap-Spitze

Intro (aus dem "Zuhältertape", 2005)

Die Story der „Sign mich oder f*ck dich!“-Mail ist wohl den meisten bekannt, die nicht erst gestern deutschen Rap für sich entdeckt haben. Nachdem Selfmade Records-Gründer Elvir Omerbegovic Kollegahs erstes Zuhältertape gehört hatte, unterzeichnete Kolle kurz darauf seinen ersten Label-Vertrag.

Sein Zuhältertape hatte Kolle zum freien Download ins Netz gestellt. Am 22. Dezember 2005 veröffentlichte er über Selfmade Records ein Re-Release des Tapes in Form des Zuhältertapes (X-Mas Edition).

Der Einstieg des „originalen“ Zuhältertapes ist immer noch für viele Kollegah-Hörer legendär und wurde auch von ihm selbst vielfach aufgegriffen. Auf den Intros von Boss der Bosse sowie des Zuhältertapes Vol. 4 und auf Endlösung vom Zuhältertape Vol. 3 sind Anspielungen zu hören:

Du bist der Sohn einer H*re

Deine Mum brachte einen H*rensohn zur Welt

So eine H*re, [...]

Auf dem nächsten Song gibt sich Kolle nachdenklicher...

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah kündigt "Zuhältertape 5" mit Trailer an

Kollegah kündigt "Zuhältertape 5" mit Trailer an

Von Renée Diehl am 11.04.2021 - 13:49

16 Jahre nach der Veröffentlichung seines ersten ”Zuhältertapes” und über fünf Jahre nach dem Drop des vierten ”ZHT” führt Kollegah die erfolgreiche Albumreihe fort. In einem Trailer kündigt er das bevorstehende Erscheinen des “Zuhältertape 5“ an und gibt einen kleinen musikalischen Vorgeschmack auf das Release.

Vorankündigung zum ”Zuhältertape” bereits im Januar 

Die Hinweise auf ein neues ”Zuhältertape” hatten sich schon im November 2020 verdichtet: Im gemeinsamen Musikvideo mit Asche zu ”Wir sind die Täter”, waren in einer Szene Mugshots der beiden Rapper zu sehen. Auf den Tafeln, die Kollegah und Asche dort in der Hand hielten, waren jeweils versteckte Botschaften enthalten. Bei Kollegah handelte es sich um einen Zahlencode, der den Albumtitel “Zuhältertape 5” ergab. 

Im Januar 2021 folgte die offizielle Ankündigung, die allerdings auch relativ subtil ausfiel. In seiner Insta-Story postete der Düsseldorfer Rapper ein Video und schrieb dazu ganz beiläufig: 

“Das geb‘ ich mir jetzt zur Überbrückung, bis endlich ZHT 5 kommt.“

Trailer zu “ZHT 5” zeigt Kollegah als Maler

Kollegahs Humor bleibt der Gleiche. In den ersten 20 Sekunden des Trailers sieht man ihn mit einer Farbpalette vor einer Leinwand sitzen, “Modell“ steht ihm eine Person mit Bucket Hat. Auf dem Gemälde ist zu lesen: “Du bist der Sohn einer …“. Diese Anspielung sollte wohl nicht nur von eingefleischten Kollegah-Fans zu entziffern sein. Es folgt ein circa 30 Sekunden langes Snippet, beginnend mit den Worten: “Es ist Frühling”. Dieser Einstieg lässt vermuten, dass Kollegah nach seinen Tracks “Sommer“ (2006), “Herbst“ (2008) und “Winter“ (2015), diese Songreihe mit “Frühling“ vollendet.

Das erste ”Zuhältertape” im Jahr 2005 war zeitgleich sein erstes Albumrelease überhaupt und ebnete Kollegahs Karriere den Weg. Ein Vorbestelllink für den “Mafia-Epos“, wie er ihn nennt, ist bereits online. Laut Website ist das Release Date Ende September.  


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)