"I like big b*tts and i cannot lie!" - 6 Neuinterpretationen des All Time Classics

Spätestens seit Nicki Minajs Cover zur Single Anaconda wissen wir wieder: Popos polarisieren. Nicki war jedoch nicht die erste, die ihr gut geformtes Körperteil in Szene stellte. Vorreiter für alle Gesäßliebhaber und die, die es werden wollen, war definitiv Sir Mix-a-Lot mit seinem Klassiker Baby Got Back.

Zur damaligen Zeit wurde der Track samt Video kontrovers behandelt und sogar auf MTV gesperrt. Sir Mix-a-Lot wurde Oberflächlichkeit und Sexismus vorgeworfen, obwohl er sich mit den Zeilen "I ain't talkin' 'bout Playboy / 'Cause silicone parts are made for toys" und "So Cosmo says you're fat / Well I ain't down with that!" sogar gegen Schönheitsideale der Gesellschaft und für mehr Selbstbewusstsein ausspricht.

Und trotzdem fand er Anklang: Im Erscheinungsjahr 1992 war er mit 2.392.000 verkauften Einheiten der erfolgreichste Track nach I Will Always Love You von Whitney Houston und hielt sich 5 Wochen auf Platz 1 der Charts. 2008 wurde er von VH1 in die Liste der 100 Greatest Songs of Hip Hop auf Platz 17 gewählt. Außerdem gewann er 1993 den Grammy Award für die Kategorie Best Rap Solo Performance.

Seit jener Zeit gab es unzählige Neuinterprationen von anderen Künstlern des Songs. Zudem wurde der Song immer wieder gesamplet. Die neueste Version müsste wohl Nicki Minajs Anaconda sein, in der nicht nur die Zeilen “My anaconda don’t want none unless you got buns” und "oh my god, look at her b*tt" verwertet sind, sondern auch Elemente des Beats.

Nicki Minaj - "Anaconda" from > on Vimeo.

Labelkollege Drake nutzte den Klassiker schon früher für sich: Auf dem Track The Motto, bei dem ihm Labelboss Lil Wayne und Tyga unterstützt, findet sich die Passage bei Minute 01:58. Der Track erschien auf dem Album Take Care von 2011.

Auch Altmeister Eminem ist dafür bekannt, eine Vorliebe für Hintern zu besitzen. Auf seiner LP Encore von 2004 erschien nicht nur der Track Ass Like That, der diesem Körperteil sehr affin gegenübersteht, sondern auch Just Lose It. Bei Minute 02:40 findest du das Sample aus Baby Got Back:

Nicht zu vergessen ist Vanilla Ice, der den kompletten Track 2008 auf seiner Vanilla Ice Is Back! - Hip Hop Classics LP coverte.

Dieses Jahr gab Sir Mix-a-Lot den Track mithilfe eines ganzen Orchesters und einer großen Traube von Frauen auf der Bühne in der Serie Seattle Symphony's Sonic Evolution zum Besten. Bei den Veranstaltungen wird die Musik von Seattles größten Ikonen im Orchester neu interpretiert.

Und auch in der Tonight Show vom US-amerikanischen Talkshowmeister Jimmy Fallon gab es mit Nachrichtensprecher Brian Williams eine Neuinterpretation des Songs.

Mehr zu Baby Got Back und die Reaktionen darauf findest du hier.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Einbrecher soll Eminems Ermordung geplant haben

Einbrecher soll Eminems Ermordung geplant haben

Von Alina Amin am 10.09.2020 - 14:30

Eminem wurde am 5. April dieses Jahres von einem Fremden geweckt. Der Mann, den Slim Shady zunächst als seinen Neffen einordnete, heißt Matthew David Hughes und steht nun vor Gericht – eigentlich wegen Einbruch und Sachbeschädigung an Eminems Wohneigentum. Wie Detroit Free Press berichtet, hat sich im Verlauf des Prozesses nun ergeben, dass Hughes einen konkreten Plan hatte. Wie ein Polizeibeamter erklärt, war er mit einer Mission eingebrochen: Den Rapper zu töten. 

Der Einbrecher Matthew David Hughes wollte Eminem töten

Eminem selbst war gestern zum jüngsten Prozesstag nicht anwesend und sein Anwalt wurde per Video zugeschaltet. Der Polizist Adam Hackstock berichtet als Zeuge von dem Vorfall. Er hatte im Anschluss an die Festnahme von Hughes über eine Stunde mit Eminem über das Geschehen gesprochen. In diesem Gespräch berichtete ihm der Rapper unter Anderem, wie Hughes ihm erzählte, dass er gekommen sei, um ihn zu töten: 

"Als Mr. Mathers ihn fragte, wieso er gekommen sei, entgegnete ihm Mr. Hughes, dass er da sei, um ihn zu töten."

('When Mr. Mathers asked him why he was there, he was told by Mr. Hughes that he was there to kill him')

Eminem lenkte seinen Einbrecher ab, bis die Polizei kam

Bei dem Versuch, den Einbrecher abzulenken, bis die Polizei eintreffen konnte, habe der Rapper daraufhin dem ungebetenen Gast eine Tour durch sein Anwesen gegeben. Eminem zeigte ihm das TV-Zimmer, einen Spielraum und führte ihn über seinen Basketballplatz zu einem der Ausgänge des Hauses. Dort übermannte ihn einer der Security-Männer.

Hughes war unbewaffnet und soll sich der Sicherheitskamera-Aufnahmen zufolge einige Zeit lang auf dem Gelände des Anwesens befunden haben. Er schlug mit einem Ziegelstein eins der Fenster ein und kletterte durch dieses in das Haus. Als die Polizei eintraf, versuchte er - beim Kampf mit dem Security-Mann - zu erklären, dass er ein Freund aus der Nachbarschaft sei.

Seit dem Vorfall ist Hughes in Gewahrsam. Der nächste Prozesstag ist für den 28. September angesetzt. Der zuständige Staatsanwalt hat dem Gericht erklärt, dass Hughes obdachlos sei. Sein Pflichtverteidiger ist der Meinung, es handele sich um eine Form der psychischen Störung und forderte zunächst ein Gutachten diesbezüglich. Der Angeklagte Hughes lehnte eine etwaige Untersuchung ab.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)