"Geniales Album" oder "Ohrenkrebsalarm"? Die ehrlichsten Meinungen zu "1982" von Marteria & Casper

Lange stand es im Raum – 2018 ist es passiert. Casper und Marteria haben mit "1982" eine Kollabo-Platte an den Start gebracht. Auf zehn Tracks hangeln sich die beiden Arena-Rapper an ihrem Werdegang entlang. Dabei ist das Instrumentalspektrum so breit angelegt, wie es auch nur geht.

Dieser "Champion Sound" der beiden Pioniere des neuen Deutschrap-Booms trifft auf ein immenses Echo. Neben den berüchtigten Amazon-Rezensenten geben viele etablierte Medien ihre Einschätzung zu "1982" ab. Wir haben einen Querschnitt der ehrlichsten Meinungen zu dem Werk der ziemlich besten Freunde zusammengestellt.

"Musikalisch und textlich top"

Es finden sich auf Amazon eine stabile Menge durchweg positiver Stimmen. Eine Userin sieht "1982" auf einem Level mit Caspers Meilenstein "XOXO". Auch die absolute Hit-Dichte wird lobend erwähnt.

Jemand, der sich zusätzlich mit den Interviews zur Platte beschäftigt hat, kann nicht verstehen, wie manche sich über zu wenig inhaltliche Tiefe beschweren. Das Album sei "musikalisch und textlich top" sowie "leicht und jugendlich".

Die Online-Ausgabe der Süddeutschen beschwört die Harmonie und hat nichts auszusetzen:

"Erst denkt man, das passe nicht. So wie man auch denken könnte, dass Caspers Schmirgelpapier-Geshoute und Marterias monotones Gemurmel nicht harmonieren. Aber siehe da: Es geht doch alles gut zusammen."

Marteria & Casper - Supernova (official video)

Das Album 1982 von Marteria & Casper erscheint am 31.08.2018. Jetzt hier vorbestellen & die ersten Tracks Champion Sound & Supernova streamen: https://marteriacasper.lnk.to/1982 MARTERIA YOUTUBE: https://www.youtube.com/user/greenberlinTV FACEBOOK: https://www.facebook.com/marteriaoffi... TWITTER: https://twitter.com/marteria INSTAGRAM: http://instagram.com/marteria HOMEPAGE: http://www.marteria.com SHOP: http://greenberlin.com CASPER FACEBOOK: https://www.facebook.com/casperxo TWITTER: https://twitter.com/CASPERxOFFICIAL INSTAGRAM: https://www.instagram.com/xocasperxo/ HOMEPAGE: https://www.casperxo.com SHOP: https://krasserstoff.com/casper/ CREDITS: Artists: Marteria & Casper Beat Gottwald & Beat The Rich!

Zwischen Faszination für "Fußballer-Reime" & der Suche nach Überraschungen

Der Musikexpress verteilt viereinhalb von sechs möglichen Sternen. Dabei stellt der Autor vor allem das gute Miteinander der Rapper in den Vordergrund. Allerdings zeigt er sich nicht als Fan von Marterias "Anglerwitz" auf "1982 (Gratulation)" und ist vielmehr von Caspers Fußball-Lines beeindruckt.

"Es gehört zu den Stärken von '1982', dass keiner dem anderen die Show stiehlt. Das Album klingt gleichberechtigt nach beiden. Diese Balance tut auch der Stimmung gut: Das Duo scheint viel Spaß an der Sache zu haben, manchmal ein wenig zu viel. Aus einem Trettmann-Zitat ('nur mit den Echten') einen Anglerwitz ('nur mit den Hechten') zu machen, hätte Marteria sich auch sparen können. Dafür steuert Casper die beiden besten Fußballer-Reime der Saison bei: 'angesagt' auf 'Chapuisat' und 'verdammter Boss' auf 'Walter Frosch'. Willkommen in der Champions League."

Immer automatisch die neusten Artikel zu Marteria und Casper bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Die Kollegen der Juice bewerten das Release ebenfalls mit viereinhalb von sechs Kronen. Die Review rückt die Begeisterung für den Track "Willkommen in der Vorstadt" in den Fokus. Warum genau Deutschrap das "düstere Lichtspieltheater" sein soll, bleibt ein wenig unklar. Dieses Theater sei jedoch um eine Platte reicher.

"Bester, weil unvorhersehbarster Track des Albums aber: das bleischwer-dystopische 'Willkommen in der Vorstadt', auf dem Cas und Mar über einen bedrohlich umherwabernden Glockenbeat und gedankliche Versatzstücke aus '6 Feet Deep', 'The Warriors' und 'Dorfpunks' das Tor in ihre ureigenen Provinzhöllen öffnen. 'Ein Blockbuster-Album mit der Herangehensweise eines Mixtapes' zu kreieren, das sei laut Marteria die Intention bei der Arbeit an '1982' gewesen. Und was soll man sagen? Ziel erfüllt, Fans glücklich. Das düstere Lichtspieltheater Deutschrap ist um einen Straßenfeger reicher."

Willkommen in der Vorstadt

Willkommen in der Vorstadt, a song by Marteria, Casper on Spotify

Wer in Stadien spielt, der holt auch den Rolling Stone ab. Das legendäre Musikmagazin bewertet das Album ebenfalls wohlwollend. Marteria kommt jedoch ein Stück besser weg, da seine Stimme mehr zu gefallen scheint. Auch stellt der Rezensent die Feature-Beiträge positiv heraus und so landet die Platte bei dreieinhalb von fünf Punkten.

"'Denk an dich' mit der Gastsängerin Kat Frankie verbreitet eine angenehm unpeinliche Form von Herzschmerz. Und nicht nur hier wird klar: Marteria hat von den beiden einfach die bessere Stimme. Das zeigt auch 'Absturz', mit Monchi von Feine Sahne Fischfilet, ein stolz emporgereckter Mittelfinger in Richtung aller Optimisten und Schönredner. Kein überraschendes, aber dennoch ein schönes Album."

Dennis Pohl vom Spiegel hat gemischte Gefühlte. Das Album sei zwar voller "starker Momente", aber unterstreiche wie sehr Deutschrap im internationalen Vergleich hinterherhecheln würde. Konkret prangert er den mangelnden Innovationsgeist aus dem Mainstream heraus an. In den Staaten würden auch größere Artists bewusst nicht auf Nummer sicher gehen und stattdessen versuchen, neue Akzente zu setzen.

"Trotz einiger starker Momente ist dieses Großereignis nämlich vor allem ein Mahnmal dafür, wie weit deutscher Hip-Hop im internationalen Vergleich mittlerweile zurück hängt. '1982' ist streckenweise packend, immer grundsympathisch und meistens besser als das Gros der nationalen Konkurrenz. Aber die experimentelle und disruptive Kraft, die Leute wie Kendrick Lamar, Vince Staples oder Young Thug andernorts seit Jahren in den Mainstream tragen? Sucht man vergeblich."

"Weichgespült & nichtssagend"

Der Tagesspiegel fasst sich kurz. Musikjournalist Jens Balzer ist die Platte auf allen künstlerischen Ebenen zu sentimental geraten.

"Kindheitserinnerungen aus der Vororthölle, von sich selbst gerührter Rückblick auf den Karrierebeginn, ausgiebige Freundschaftsbekundung: Auf ihrem ersten gemeinsamen Album schwelgen Marteria & Casper in lyrisch und musikalisch mäßig interessanten Männersentimentalitäten."

Einige Amazon-Bewertungen lassen kein gutes Haar an dem Album. Ein Kunde fühlt sich stellenweise an YouTuberin Bibi erinnert und steht kurz vorm "Ohrenkrebs". Für einen anderen Rezensent/in sind nur zwei Songs "keine absolute Enttäuschung". Hier habe es dem Hörer oder der Hörerin "fast schon Tränen in die Augen getrieben" – und das ist kein Kompliment. Das Feedback in einer weiteren Kundenrezension fällt vernichtend aus. Als "weichgespült & nichtssagend" wird das Projekt dort eingestuft.

Natürlich sind alle gezeigten Auszüge Einzelmeinungen, die nur andeuten können, was dich auf dem Album tatsächlich erwartet. Du kannst "1982" hier hören und ein eigenes Urteil fällen:

1982

1982, an album by Marteria, Casper on Spotify

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Habe immer das Gefühl, das wenn hiphop.de ein Album nicht feiert, sie sich immer Rezensionen heraussuchen um neutral wirken zu wollen. Funktioniert nur bedingt.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Zu viel "Capital Fischer" oder "Album des Jahres"? Die ehrlichsten Meinungen zu "Berlin lebt 2"

Zu viel "Capital Fischer" oder "Album des Jahres"? Die ehrlichsten Meinungen zu "Berlin lebt 2"

Von Michael Rubach am 10.10.2019 - 10:20

Das Kollaboalbum "Berlin lebt 2" von Capital Bra und Samra ist seit letztem Freitag draußen. Insta-Storys zeigen: Die musikalische Vereinigung der beiden Deutschrapstars scheint keine bloße Zweckgemeinschaft zu sein. Da haben sich zwei gefunden.

An der Seite des nimmermüden Rekord-Bratans ergänzt Samra das "Berlin lebt"-Konzept um ein neues Kapitel und stellt sein eigenes Debütalbum erstmal hinten an. Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, um vorauszusehen, dass "Berlin lebt 2" ein Erfolg wird. So gut wie jede Vorabsingle hat die Spitze der Charts eingenommen. Capi und Samra kommen bei der breiten Masse an. Doch wie blicken einzelne Fans und Musikkritiker auf das erste gemeinsame Werk der Berliner Rapper?

Capital Bra, Samra & die fehlenden Emotionen

Der Rezensent auf laut.de kann mit "Berlin lebt 2" herzlich wenig anfangen. Er findet keinen emotionalen Zugang und verteilt letztendlich zwei von fünf möglichen Punkten.

"Sonst fällt es schlicht schwer, ernsthaft Emotionen gegenüber einem Album aufzubringen, in das die beiden Protagonisten augenscheinlich so überhaupt keine gesteckt haben."

Als Grund macht er die Arbeitsweise von Capital Bra und Samra aus. Er wirft den Jungs vor, "Beliebigkeit als Erfolgskonzept" auserkoren zu haben. In der Konsequenz höre man eine Aneinanderreihung von Songs "eines seelenlosen Rapalbums".

Zwischen Psychoanalyse & Fokus auf Capital Bra

Die Süddeutsche Zeitung geht trotz knapper Review in die Tiefe und erkennt in der Platte "ein Album voller Hilfeschreie." Fast schon psychoanalytisch hangelt sich der Autor an einzelnen Textauszügen entlang. In den Lyrics sei "spätkapitalistische Verzweiflung" zu erkennen. Oder anders ausgedrückt: Geld, Ruhm und Luxus würden Capi und Samra nicht glücklich machen.

"Und jetzt stehen Samra und Capital Bra mit Mitte 20 in ihren Gucci-Trainingsanzügen da, hochgeboxt von den Berliner Randbezirken, so ziemlich jeder Song an der Chartspitze, baden in Ruhm und Aufmerksamkeit und spüren: nichts. Leere, Ausweglosigkeit."

Deutschlandfunk Kultur diskutiert das Album fast schon beiläufig. Auch Samras Beteiligung klingt eher in Nebensätzen an. Im Gespräch widmen sich die zwei Journalisten lieber dem unwirklich erscheinenden Aufstieg des Capital Bra. So habe niemand ein "derart zeitgemäßes Verständnis für die Art und Weise wie Jugendliche heute Musik hören".

Essenz des Talks: Capi hat das Game verstanden. Zu diesem besagten Verständnis zählt demnach auch, dass stringente Alben an Bedeutung verloren haben. Vielmehr werde sich durch neue Releases ein Grund geschaffen, um die Fans schlussendlich in Konzerthallen zu locken.

"Und die Alben, so wie jetzt 'Berlin Lebt 2', die sind dann eigentlich nur noch wichtig, um einen Anlass für eine Tour zu haben. Die Fans hören sowieso nur ihre Lieblingssongs im Netz. Und genau für die liefert Capital Bra wie ein Fließband ab."

"Die Gang ist mein Team": Klaas ergaunert sich einen Song mit Capital Bra

Von Clark Senger am 04.10.2019 - 12:52 Die Trap ist am Siedepunkt! OG Keemo und Funkvater Frank liefern als zweiten Gang aus dem kommenden Debütalbum "Geist" den Titeltrack und bekommen zum heutigen Release Friday das Cover unserer Playlist und die Pole Position.

Capital Bra & Samra ergänzen sich nahezu perfekt

In der Review von Tonspion kommen Capital und Samra recht gut weg. Wie der Bratan und der einstige "Rohdiamant" auf Tracks harmonieren, weiß zu überzeugen. Ein legendäres Wrestling-Team zieht der Rezensent hier als griffigen Vergleich heran. Inhaltliche Leere und Ideenlosigkeit sind dennoch auch Teil der Diagnose.

"Der Reiz von 'Berlin lebt 2' liegt nicht in den Ideen und Inhalten, sondern im Zusammenspiel zwischen Capital Bra und Samra. Trotz unterschiedlicher Stimmen, Delivery und Vortragsweisen, ergänzen sie sich wie Kevin Nash und Scott Hall. Dass das Album nach einem bekannten Muster entstand, lockt zwar keine Musik-Nerds an, versorgt die Zielgruppe aber verlässlich mit neuem Stoff."

Samra & Capital Bra - Berlin lebt wie nie zuvor [Video]

Von HHRedaktion am 08.10.2019 - 14:32 Klaas Heufer-Umlauf und sein "Late Night Berlin"-Team haben Capital Bra geprankt, um sich einen gemeinsamen Song namens "Die Gang ist mein Team" zusammenzubauen.

Capital Bra & Samra: "Noch kein Album so gefühlt"

Die Box der Chartstürmer gefällt den meisten Fans. Verschiedene User loben auf Amazon die "hochwertigen" Beigaben. Auch der musikalische Inhalt flasht einige Hörer. Ein Käufer erkennt "überflye Parts von beiden, die mein Trommelfell mal komplett heftig nice massieren".

Wiederum ein anderer sieht in "Berlin lebt 2" mit "Abstand das beste Album des Jahres" und wünscht sich direkt eine Trilogie. In solche Jubelstürme stimmen viele Hörer mit ein. "Berlin lebt 2" enthalte "18 Bomben", heißt es etwa. Einen Fan überkommt es richtig. Er fasst zusammen, warum er das Album zum "Meisterwerk" erhebt:

"Ich habe noch kein Album so gefühlt wie dieses. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und das ist meiner Meinung nach ein Meisterwerk, so viel Abwechslung in ein Album zu stecken. Es gibt sowohl agressive Songs (z. B. Berlin lebt wie nie zuvor) oder musikalisch (z. B. 110) und tiefgründige/emotionale Songs (z. B. Lieber Gott). Der Longsleeve passt mir perfekt, aber das ist sicher nicht bei jedem der Fall. Die Cap ist auch sehr hochwertig und sieht sehr gut aus. Das Poster ist schön groß und hat eine gute Bildqualität. Alles in allem ein sehr vollwertiges Album."

[sic]

Werden Samras Lyrics durch Capital Bra schlechter?

Doch aus der Zielgruppe heraus hagelt es auch Kritik. Der Autotune-Einsatz und die stellenweise sehr poppigen Hooks verleiten einen Amazon-Kunden zu einem Wortspiel. Er nennt den Bratan "Capital Fischer", um zu unterstreichen, dass er den harten Sound vermisst. Ebenso wird Samras Rolle von den Fans hier und da kritisch beäugt. Es sei eine "traurige Entwicklung", die der Berliner hinter sich habe.

"Absolut seelenlose Musik die nach Massenproduktion klingt, jeder Song ist gefühlt gleich aufgebaut. Seitdem Samra bei Capital Bra ist, ist aus dem einstigen Rohdiamanten ein Drogenjunkie geworden der sich Capital Bra anpasst und dessen Lyrics immer schlechter werden. Einfach nur schade seine Entwicklung!"

[sic]

Musik und Kunst bleibt ja zum Glück Geschmackssache. Wie gefällt dir "Berlin lebt 2"?

Capital Bra, Samra - Berlin Lebt 2

Von HHRedaktion am 08.10.2019 - 14:32 Klaas Heufer-Umlauf und sein "Late Night Berlin"-Team haben Capital Bra geprankt, um sich einen gemeinsamen Song namens "Die Gang ist mein Team" zusammenzubauen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)