Blackstreets "No Diggity": Rap, R&B & Soul in Harmonie
Polo G

Es gab eine Zeit, in der erfolgreicher R'n'B noch Herz hatte und nicht darauf ausgelegt war, besoffenen Halbstarken im Club als "Tanz"-Motivation zu dienen. Klar gibt es auch heute guten R'n'B, aber Rap-Fans werden mir zustimmen, dass es dem Blues mit dem Rhythm in den 90ern, der vielzitierten goldenen Ära des Rap, verdammt gut ging.

Heute liefern wir dir einen Klassiker aus dieser Zeit: Blackstreet mit No Diggity. Ein Part von Dr. Dre als Intro, Video von Hype Williams und dieses verdammt einprägsame "Hey oh, hey oh, hey oh, hey ohhhh" – wohl kaum ein Wort beschreibt die Nummer passend wie "smooth"!

Im Herbst 1996 schmissen Blackstreet mit diesem Song zwei gewisse Herren namens Los Del Rio nach 14 Wochen vom Thron der US-Charts. Deren Macarena konnte nicht gegen die geballte Smoothness anstinken. Den Grammy für die beste R'n'B-Performance von einem Duo/einer Gruppe gab es 1998 obendrauf.

Mal wieder Bock auf guten, alten R'n'B-Sound? Blackstreet und mehr Helden der 90er kommen im Herbst nach Deutschland!

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de