Darauf warten wir: Die heißesten US-Rap-Alben 2015!

Bevor wir verraten, auf wen es sich am meisten zu gedulden lohnt, haben es aber natürlich noch andere verdient, erwähnt zu werden. Eben jener Travi$ Scott zum Beispiel – man möge sich einfach nur Owl Pharaoh und Days Before Rodeo auf die Playlist ziehen und dann weiß man, zu was der 92er-Jahrgang-Texaner im Stande ist. 

Ty Dollar $ign ist ebenso einer, auf den man gespannt sein sollte. Mit den bisher bestenfalls mittelmäßigen Mixtapes hat er zwar keine Bäume ausgerissen, aber wer mit den Herrschaften McCartney und West in einer mexikanischen Villa chillt, muss etwas ganz Besonderes in Petto haben.  

Ähnlich wie bei Slaughterhouse – der Glauben ist noch nicht ganz verloren, wenn Just Blaze keinen Unsinn redet. Für den Typen, der deine Lieblinghits von Touch The Sky bis No Love produzierte und die Soul-Samples ins kalte New York zurückgebracht hat, muss es ein Leichtes sein, die Rasselbande von Ausnahmerappern in das gleiche Studio zusammenzutrommeln um endlich mal ein passend gutes Album auf die Beine zu stellen.

Die Rasselbande aus Chicago rund um Lil Durk, Lil Herb und Lil Bibby ist uns auch noch eine ganze Menge Debüt-Alben schuldig. Mit ausschließlich Mixtapes lässt es sich nämlich auch in der Windy City nicht leben. Dann aber bitte mit dem Minimalsten an Labelauflagen, Pop-Singles und Chris Brown-Features. 

Den Ausgleich zum Trap-Drill-Gewitter bringen hoffentlich Mr. Wonderful aka Action Bronson, A Tribe Called Quest-Mastermind Q-Tip und der Lieblingsrapper deines Lieblingsrappers, Nas. Und da gab’s ja noch das gewisse Jay Electronica-Album. Schon gut… Detox erwähnen wir nicht.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wo ist das neue Album von Dog produziert von Pharrell? Dachte das kommt auf der 1.! Aber leider nicht mal erwähnt...

Wie kann man bitte so viele kleine Fische auflisten, aber auf einen Ludacris verzichten/vergessen?
Der Typ bringt nach einigen Jahren endlich wieder ein LP aufm Markt und kommt nichtmal in die Top10 von "hiphop".de?

Wo habt ihr Tyga gelassen :D.. Wird bestimmt auch richtig geil, also versteh ichs nicht ganz :D

Weil Tyga ein Stück ******e ist was ständig über *****es, Money und Autos redet.

Kendricks Album wird der hamma!!
Freu ich mich total drauf :D

Wo ist MGK (Machine Gun Kelly) mit "General Admission"?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 13:24

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde. Auf die meisten hatte es den Eindruck, dass sie aufgrund der verpflichtenden Corona-Impfung nicht an der Veranstaltung teilnehmen wolle.

"Impotenz": Nicki Minaj über Corona-Impfungen

Eigentlich hat Nicki Minaj mit den Barbz eine der treusten Fangemeinden im ganzen Hiphop. Doch selbst unter diesen fiel es gestern vielen schwer, die Aussagen der Rapperin zu verteidigen. Auf einen enttäuschten Tweet, dass Nicki Minaj nicht bei der Met Gala auftauchen würde, antwortete sie, dass sie nun einen Sohn habe, um den sie sich kümmern müsse. Das ginge vor.

Die darauffolgende Aussage sorgte allerdings bei einigen für Stirnrunzeln. So erklärte Nicki, dass für die Teilnahme an der Met Gala eine Impfung verpflichtend sei und sie noch nicht genug eigene Forschung angestellt habe, um zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen wolle.

Grund dafür sei unter anderem, dass sie von Drake erfahren habe, dass dieser trotz Impfung Corona bekommen habe. Auch sie habe Corona gehabt und danach die exakt gleichen Symptome wie Menschen mit Impfdurchbrüchen erfahren. Außerdem glaube sie, dass einer ihrer in Trinidad lebenden Cousin einen Freund habe, der durch die Impfung impotent geworden sei.

Bei ihren Fans traf diese Einstellung allerdings auf wenig Gegenliebe. Es wurde angeführt, dass sie selbst keine Forschung anstelle. Sie sei schließlich keine Wissenschaftlerin und führe auch keine eigenen Studien durch. Somit suche sie lediglich nach Veröffentlichungen, die ihre bereits geformte Meinung bekräftigen würden.

Nicki Minaj fühlt sich missverstanden

Nachdem sich die halbe Social-Media-Welt auf Nicki Minajs Äußerungen gegenüber der Corona-Impfung stürzte, versuchte sich die Rapperin zu erklären. Dabei führte sie aus, dass auch sie sich wohl impfen lassen werde, weil sie sonst ihren Job nicht ausüben könne.

Auch erklärte sie, dass sie verstehe, dass eine Impfung ohne Komplikationen die Norm sei. Daraufhin sorgte Nicki Minaj für weitere Verwirrung, indem sie eine Twitter-Umfrage darüber durchführte, welchen Impfstoff ihre Follower für den besten halten würden. Diese konnte der Impfstoff von Pfizer/Biontech mit aktuell 65 % der Votes für sich entscheiden. Insgesamt gaben über 300.000 Leute ihre Stimme ab.

In einer danach veröffentlichten knapp einminütigen Sprachaufnahme ist dann Nicki Minajs Sohn zu hören, wie dieser wohl über die Kritik an der eigenen Mutter lache.

Zu guter Letzt kündigte Nicki Minaj an, gegen alle Publikationen rechtlich vorgehen zu wollen, die sie ihrer Meinung nach falsch wiedergegeben hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)