"Illmatic": Kool Savas, Azad & Co über das beste Rap-Album aller Zeiten

Das vielleicht beste Rap-Album aller Zeiten feiert jedes Jahr am 19. April Geburtstag. Ein 1994 noch 20-jähriger Nasir Jones aus Queensbridge veröffentlichte Illmatic. Heute kennt man ihn als Nas, einer der mit Sicherheit fünf besten und komplettesten MCs, die je das Mic gehalten haben.

Doch genug vom pseudo-kompetenten Talk, lassen wir doch mal die richtigen Kenner des Raps sprechen. Warum Illmatic, das Debütalbum von Nas, so besonders ist, wissen auch eine ganze Menge deutscher Rapper, zum Beispiel auch...

Kool Savas

"It Ain't Hard To Tell ist für mich eines der geilsten Rapsongs überhaupt. Lyrisch ist es auf einem super hohen Niveau zu einer Zeit, zu der Mase und Puff Daddy in waren. Da kam einfach Nas mit einem ganz anderen Sound. Ein Gegengewicht zu all dem. [...] Wenn man seine Raps heute auf moderne Instrumentals legt, klingt es immernoch wie vor wenigen Monaten. Es ist immer aktuell. Überkrass, ein absoluter Evergreen für mich. Das ist ein Rap-Aushängeschild."

Lakmann

"Als Deutsche können wir gar nicht verstehen, dass er zu den besten Rappern gehört. [...] Er ist unglaublich geil, Mann. Bei Nas ist es die Tiefgründigkeit. Sein Alleinstellungsmerkmal ist außerdem, dass er der jüngste von allen New Yorker Veteranen war, als er sein Debütalbum veröffentlicht hat."

Unser Chefredakteur Toxik versucht, Lakmanns Ansicht weiter zu unterfüttern: "Ich erinnere mich noch dran, dass ich irgendwann beim Autofahren Illmatic gehört hab. Da hat man mehr Zeit, darüber nachzudenken. Dabei fielen mir wieder neue Sachen in den Texten ein. Er benutzt keine doppeldeutigen Punchlines, an denen du nicht vorbeihören kannst. Man muss Nas wirklich ganz aufmerksam zuhören um zu verstehen, was er genau macht."

Sentino

"Aus politisch korrekten Gründen ist mein Lieblingsalbum Illmatic von Nas, weil es ein Klassiker ist. Jeder Song war ein Hit. Es zeigt einen jungen Nas in seiner ganzen lyrischen Bandbreite in your face. Zu der Zeit war Nas der beste Rapper in New York. Illmatic ist eine Herzensangelegenheit. Ich kann nur jedem nahe legen, sich das reinzuziehen."

Azad

"Die Rap-Evolution in New York war: Rakim, Kool G Rap und Big Daddy Kane, der auch viel auf Technik geachtet hat. Das ging dann weiter zu Leuten wie Nas, der Kool G Rap und Rakim in sich aufgenommen hat. Er hat alles auf ein anderes Level gebracht. [...] Diese Leute sind die Könige des Raps."

Jaysus

"Das Album hat Straßenpoesie meiner Meinung nach erfunden. Es ist ein Klassiker, jeder Song ist stark und hat ein Genre kreiert, von dem Künstler, die Straße sind und trotzdem intelligente Musik machen wollen, heute noch profitieren. Das hat Nas kreiert. Auch ich profitiere davon. Dank Illmatic kann ich straßenaffine Musik machen, ohne stumpf und hohl zu sein."


Eko Fresh

"Es ist bisschen langweilig, dieses Album zu nennen. Aber Illmatic ist so ein wichtiges Album. Man sagt, es sei das beste Album aller Zeiten. Meine persönliche Story ist, dass ich Illmatic erst ganz lange in der Vitrine hatte und später gemerkt habe, wie geil es ist. [...] Es ist das perfekte Album. Das ist aber auch die Tragik eines jeden großen MCs: Du wirst immer an deinem ersten Ding bemessen. Diese Leichtigkeit, die du da hattest und das Unbeeindrucktsein gegenüber der Industrie kommt nur ganz schwer wieder zurück."

Hanybal

"Als Nas' drittes Album I Am... erschien, war ich schon großer Nas-Fan. Ab Illmatic haben ich und meine Jungs ihn todesabgefeiert. Sogar davor schon, als er noch kein richtiges Release hatte. Wir waren richtige Nas- und Queens-Fans. Sehr starke Ecke auf jeden Fall."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hanybal-Veteran
Kommt klar
Der rappt noch mit windeln

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"King of Rap: Die 24 Gesetze": Kool Savas teilt seine Lebenslektionen

"King of Rap: Die 24 Gesetze": Kool Savas teilt seine Lebenslektionen

Von Michael Rubach am 28.05.2021 - 09:48

Kool Savas geht unter die Autoren: Mit "King of Rap: Die 24 Gesetze" soll am 1. September 2021 ein Buch der Deutschraplegende erscheinen. Über seine Social-Media-Kanäle verkündete SAV, was er vorhat.

Kool Savas reflektiert in "King of Rap: Die 24 Gesetze" sein Leben

Auf über 300 Seiten breitet Kool Savas (jetzt auf Apple Music streamen) seine Gesetze aus. Die Lebenslektionen, die SAV seinen Leser*innen an die Hand geben möchte, leitet Essah aus persönlichen Erfahrungen ab. Immerhin ist er seit über 20 Jahren im Game. Doch sein Buch basiert nicht nur auf Industrie-Knowledge. Auch Privates lässt der Deutschrapstar laut der Produktbeschreibung auf Amazon in sein Werk einfließen.

"In seinem Buch erzählt Savas Yurderi nicht nur unbekannte Storys aus den Anfangsjahren seiner Karriere, er berichtet auch von der atemberaubenden Geschichte der Verfolgung und Flucht seiner Eltern und zeichnet seinen persönlichen Weg an die Spitze der Charts nach."

Es bleibt nicht nur bei schriftlichen Einblicken in das Universum des Deutschrap-Urgesteins. Hinzu kommen diverse "Abbildungen handgeschriebener Textblätter legendärer Songs, unveröffentlichte Fotos, Flyer, Plakate und andere seltene Devotionalien", die das Fanherz höher schlagen lassen dürften.

In seinem Buch überlässt Savas auch anderen das Wort. Eine Vielzahl prominenter Persönlichkeiten sorgt für zusätzliche Perspektiven. So beleuchten unter anderem Eko Fresh, Artur Abraham, Haftbefehl, Frederick Lau, Sido, Lena Gercke, Kida Ramadan und Sony-CEO Patrick Mushatsi-Kareba ihre Beziehung zum King of Rap.

Zuletzt demonstrierte Savas mal wieder seine Skills am Mic und veröffentlichte seine Single "Taub, stumm und blind" samt Video.

Kool Savas - Taub, Stumm & Blind [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)