Fler hat Ärger mit Amazon – und könnte deshalb wieder zum Vorreiter werden

Flers kommendes Album wurde frisch verschoben. Statt am 9. Februar soll "Flizzy" am 23. März erscheinen. Allerdings könnte es sein, dass die Platte nicht mehr physisch auf den Markt kommt.

Grund dafür ist erneuter Ärger, den Fler mit Amazon hat. Die Premium-Version von "Flizzy" ist aktuell zum wiederholten Male nicht über die Suchleiste bei Amazon zu finden. Die Version sei nur über den direkten Link erreichbar. 

Deshalb droht Fler mit möglichen Konsequenzen: "Kümmert sich @amazonDE nicht dieses Mal um das Problem, kommt das Album nur noch im Stream! Reicht langsam."

Somit könnte Fler einen Schritt gehen, der wie auch das häufige Ändern von Albentiteln und Release Dates Kanye-West-Attitüde versprüht. Der kündigte bereits im März 2016 den Tod der CD an.

"Nie wieder!": Die CD ist laut Kanye West tot

Wenn Kanye West twittert, bleibt die Welt kurz stehen. Zumindest war das bis gestern noch so. Seitdem übernimmt Fler die Stellung. Heute allerdings machte sich Kanye wieder mal daran, die Zukunft zu prognostizieren. In einem - dieses Mal eher freundlich gesinnten - Gedankenfluß deklarierte er die CD für tot.

Die seitdem vergangene Zeit sollte Kanye Recht geben. Spotify, Apple Music und Co. sind auf dem besten Wege, die CD und auch digitale Albumkäufe abzulösen und sorgen schon jetzt bei den meisten Artists für einen großen Anteil ihrer umgerechneten Verkaufszahlen – trotz mäßigen Erfolgs auf Seiten der Anbieter.

Den Schritt, den Fler nun aufgrund von Problemen mit Amazon wagen könnte, dürften auf lange Sicht viele Künstler machen. Ob Fler auch auf iTunes und Google Play verzichten würde, wird aus den Tweets nicht ersichtlich. 

Sollte er "Flizzy" tatsächlich ausschließlich im Stream anbieten, wäre er erste große Deutschrap-Act, der diesen Move mit einem Studioalbum bringt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

hahah Amazon kackt auf den.Wer ist schon Fler?

Echt oft grammatische Fehler in euern Artikeln, nicht das mich das stört. Wirkt nur einfach etwas unprofessionell.

Ansonsten nur Liebe für die App

*dass

Und du bist wer?!?! HaHa

jemand der im leben mehr erreicht hat als du es jemals tun wirst ;)

Der typ ist doch so hart auf kanye hängengeblieben und das er amazon "droht" kann denen auch am arsch vorbei gehen

woher willst du das wissen? nur weil man nicht bekannt ist kann man trotzdem mehr erreichen als bekannte menschen
denk mal nach du h u r e

Ist doch kein Wunder. So Leute hätten vor 30-40 Jahren doch nicht mal nen Realschulabschluss geschafft. Aber SPD & Co. wollen halt, dass jeder IQ 80 Spast studieren darf und sich dann klug vorkommt. Guck dir mal diesen Clark an, der ist doch wirklich hohl wie sau...

Sehr geistreicher kommentar ohne kontext, haste die weisheit bei insta kopiert?

Dein Vater mein Sohn

Das Problem scheint es nicht mehr zu geben, wa?
Ist doch alles zu finden bei ama... aber die "CD Premiun Version" finde ich leider auch nicht :D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 12:02

Netflix hat sich offenbar eine mehrteilige Doku-Serie über Kanye West gesichert. Billboard zufolge hat der Streaming-Gigant für das Projekt 30 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt. Eine Veröffentlichung sei noch für dieses Jahr geplant.

Mehrteilige Kanye West-Doku kommt zu Netflix

Seit mehr als 20 Jahren soll die Doku über Yeezy in Arbeit sein. Hinter der Produktion stecken Clarence 'Coodie' Simmons and Chike Ozah. Beide haben als Coodie & Chike nach der Jahrtausendwende Musikvideos für Kanye gedreht. Die Clips zu "Through The Wire" und "Jesus Walks (Version 3)" gehen beispielsweise auf das Duo zurück.

Die Doku-Serie soll Tonnen von bisher unveröffentlichtem Archivmaterial bereithalten. Außerdem scheinen prägende Momente von Kanyes Leben im Fokus zu stehen. Von seinem Einstieg ins Rap-Game über den Umgang mit dem Tod seiner Mutter Donda bis zur gefloppten Kampagne zur US-Präsidentschaftswahl 2020 – die Kamera war offenbar mehr als zwei Jahrzehnte lang eng an Yeezys Seite.

Laut Hotnewhiphop habe Kanye bereits dadurch sein Einverständnis zur Veröffentlichung erteilt, indem er überhaupt zuließ, über so einen ausgedehnten Zeitraum gefilmt zu werden.

Vielleicht kommt Kanye ja auch auf sein Treffen mit Melbeatz zu sprechen. Die Berliner Produzentin dürfte er aus seiner Anfangszeit in guter Erinnerung behalten haben.

Weshalb Kanye West sich für immer an Melbeatz erinnern wird


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)