"F*ck up die Kommas" – Money Boy und Future im Direktvergleich
 

 

Der Boy wird ja teils noch immer ein bisschen belächelt, obwohl er viereinhalb Jahre nach Dreh Den Swag Auf stabile 176.000 Facebook-Fans hat. Hier kannst du dir hier mal den direkten Vergleich zu einer seiner Inspirationsquellen geben.

F*ck Up Some Commas erschien zuerst auf Futures Mixtape Monster, das du dir in der Release Section anhören kannst. Dass Mbeezy ein großer Fan des Rapstils aus Atlanta ist, sollte kein Geheimnis sein. So gab's vor wenigen Tagen eine Autotune-schwangere Hommage an Futures Track namens F*ck up die Kommas.

Heute veröffentlichte Future die finale Version seines Tracks, die er auf's Radio loslassen will. Bei ihm geht's etwas basslastiger, besser abgemischt und nicht ganz so rücksichtslos mit Autotune zu wie Money Boy, aber hör selbst! Kann der am Block chillende, die Cups fillende Boy da mithalten?

Der Beat wurde im Original übrigens von DJ Spinz und Southside produziert.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de