Farid Bang bezieht Stellung zu PA Sports' Toleranz-Statement
Hennessy

 

PA Sports hat mit seiner wütenden Ansage im TV Strassensound-Interview deutschlandweit in den Medien für Aufsehen gesorgt. Sein Statement für mehr Toleranz und gegen Nationalismus und Extremismus schaffte es sogar bis ins RTL Morgenmagazin. Nun äußerte sich auch Farid Bang bei joiz zu PAs Aussagen.

Gesehen habe er das Interview zwar nicht, mitbekommen habe er den Hype um das Interview aber natürlich trotzdem, so Farid.

"Das ist eigentlich eine Meinung, die ich auch vertrete und wo ich sage, wir sind alle Menschen und was einer für eine sexuelle Orientierung hat, was der für eine Religion hat, was der für ein Geschlecht hat, das spielt für mich keine Rolle." 

Beim Thema Toleranz herrscht also offenbar Einigkeit zwischen Farid und PA. Farid Bang wäre aber nicht Farid Bang, wenn er nicht doch noch einen kleinen Spruch loslassen würde.

"Das einzige negative, was ich bei Menschen finde, ist, wenn sie rappen. Also bei sehr vielen, aber ansonsten kann man alles so stehenlassen." Diese Aussage darf man wohl mit Humor nehmen.

Farids kompletten Auftritt bei joiz gibt es hier zu sehen

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de