"Durch die Nacht mit..." deutschen Rappern

Ein Abend! Zwei Künstler! Eine Stadt! Das Konzept der ARTE-Sendung Durch die Nacht mit ist so einfach und doch sorgt es immer wieder für Überraschungen.

Die Mischung macht's! Meist werden zwei Menschen ausgesucht, die auf viele Arten sehr unterschiedlich sind. Manche Duos stellen fest, dass sie beste Freunde sein könnten. Andere haben sich am Ende nichts mehr zu sagen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Alkoholkonsum.

Viele unserer deutschen Rapartists waren bereits Teil der Sendung. Im Folgenden haben wir alle Folgen zusammengestellt.

In einer eiskalten und verschneiten Nacht in Paris im Winter 2012/2013 trafen sich Max Herre und Patrice. Nachdem letzterer in Erinnerungen an Sierra Leone und seine Wurzeln geschwelgt hat, geht es gemeinsam auf den Straßenmarkt im afrikanischen Viertel. 

In einem Plattenladen wird dann scherzhaft diskutiert, ob Yoko Ono wirklich die Schuld an der Trennung der Beatles trägt. Eine anschließende Jam-Session bei Schlagzeuger-Legende Tony Allen muss beim Essen erst einmal verdaut werden. 

Max Herre und Patrice sind charakterlich kein sehr unterschiedliches Duo. Trotzdem oder gerade deswegen verliert diese Folge nicht an Unterhaltungswert.

"Die netten von Kraftklub" trafen sich 2012 mit ihren "trinkfesten Kameraden" K.I.Z. in der "Lifestyle-Metropole Chemnitz". 

Nach einem Speed-Date und einem Überraschungskonzert vor einer beachtlichen Menge an Fans sind alle warm. Mit Sekt, Bier und Pizza geht es weiter durch die Nacht. Von Musikjournalisten bis hinzu Landser wird alles diskutiert und vieles belächelt. 

Wer genau aufpasst wird eine Anspielung auf die Folge Durch die Nacht mit der nächsten Seite finden!

Was bei Inas Nacht kurz vorher so gut gestartet war, endet in einem viel diskutierten Film. Casper und Lena Meyer-Landrut hatten sich in der Hamburger Sendung getroffen. Ina Müller fand da noch: "Ihr würdet auch gut zusammen passen."

Bei Durch die Nacht mit war die Beziehung der beiden dann aber alles andere als harmonisch. WELT fand Überschriften, wie "Die Zicke und der Sänger" oder "Zum Glück ist Casper Pädagoge".

Die Eurovision Soncontest-Gewinnerin äußerte sich danach mehrmals mit der Entschuldigung, einfach einen schlechten Tag gehabt zu haben. Und Casper? "Laune so gut, kann mir nicht mal die Landrut versauen."

Es ist noch gar nicht lange her, da fuhr Haftbefehl mit Oliver Polak durch die Offenbacher Nacht. Ein Treffen mit viel Symbolik war das.

Man traf sich am Tag, an dem die Muslime das Zuckerfest (Bayram) feiern und die Juden das Vergebungsfest Jom Kippur. Gleich zu Anfang wird Haftbefehl enttäuscht, weil er seine mitgebrachten Kippen den Gefängnisinsassen nicht überreichen darf. Auch wird es ihm verweigerten einen Freund, der einsitzt zu besuchen.

Eine große Leidenschaft für Musik teilen wohl beide. Genretchnisch gehen die Geschmäcker aber weit auseinander. So lernt Haftbefehl Udo Jürgens kennen. Es wird sich aber über mehr als nur die Kunst ausgetauscht. Religion, Politik und Humor sind die großen Themen der beiden. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jan Böhmermann und Haftbefehl reichen sich die Hand in "Bürgermeister"

Jan Böhmermann und Haftbefehl reichen sich die Hand in "Bürgermeister"

Von Alina Amin am 05.12.2020 - 15:30

Jan Böhmermann hat gestern Abend den fünften und wohl auch letzten Track aus seiner "Polizistensohn"-Reihe releast. In "Bürgermeister" beschäftigt sich der Comedian mit der Legislative, so heißt es im Song. Dabei dient der Titel als Wortspiel, denn es geht nicht um das Amt des Bürgermeisters, sondern um die Bürgerschaft als ihren eigenen Souverän. 

"Alle Hände nach oben! Wer ist erste Gewalt? / Wer repräsentiert, kontrolliert, wer regiert? / Ich bin Bürgermeister, Mama! Ich mach das Gesetz!"

Haftbefehl und Jan Böhmermann schließen Frieden in "Bürgermeister"

Absolutes Highlight des Clips ist der Cameo-Auftritt von Haftbefehl, der doch recht überraschend kommt. Immerhin verbindet die beiden eine vermeintliche Animosität, welche mit dem ersten "Polizistensohn"-Video begann. Böhmermanns Kunstfigur orientierte sich schon damals deutlich am Sound von Hafti und parodiert seitdem seinen Stil. Hinzu kommt, dass viele Fans Haftbefehls "CopKKKilla" als direkte Antwort zum ersten Polizistensohn-Skit "Ich hab Polizei" sahen – auch wenn dies sich nicht bewahrheitete

Zum finalen Video der Reihe schließt sich auch hier der Kreis: Hafti und Böhmermann geben sich zum Ende des Videos die Hand. Ein Co-Sign von Haftfbefehl also.

Böhmermann bei ZDF-Royale über Polizeigewalt und Rassismus

Der "Soundtrack zum Wahljahr 2021" wurde im Anschluss an eine ZDF-Royale Sendung gezeigt. Zuvor beschäftigte sich der Polizistensohn mit den strukturellen Problemen in der deutschen Polizei. Er sprach in dem Zusammenhang über Rassismus in den Polizeibehörden sowie Racial Profiling und kritisierte den Umgang der Politik und Behörden mit Polizeigewalt scharf. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!