The Fast and the The Furious (2001)

Im Soundtrack zum ersten Teil der Reihe hat das zuständige Label Universal gleich schwere Geschütze aufgefahren. Ja Rule war mit fünf Auftritten am stärksten vertreten, Fat Joe war mit dabei und mit AshantiFunkmaster FlexNate Dogg und Scarface gab's noch einige Szenegrößen obendrauf. Da wurde nichts dem Zufall überlassen.

Auch wenn Ja Rule mit seiner markanten Stimme vielleicht die prägendste Figur auf der Platte war, sind für mich Limp BizkitMethod ManRedman und DMX mit ihrem Rap-Metal-Crossover Rollin' (Remix) die größeren Helden. Geschmackssache halt. 

Sorry für die schlechte Soundquali... 2001 halt. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Wayne – Glory [Video]

Lil Wayne – Glory [Video]

Von Michael Rubach am 05.07.2020 - 14:56

Fünf Jahre nach dem Release von "Free Weezy Album" (FWA) hat sich Lil Wayne entschlossen, das Werk auf allen bekannten Streaming-Services zugänglich zu machen. Passend dazu schiebt er noch das Video zum Track "Glory" hinterher. Auf der Spitze eines Berges liefert die US-Legende Bars. Eif Rivera hat Regie geführt.


Lil Wayne - Glory (Official Music Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!