Bass Sultan Hengzt verrät neue Infos zu Al-Gears "Da Vinci Code"

Bass Sultan Hengzt und Al-Gear haben sich bereits vor einer gefühlten Ewigkeit darauf geeinigt, dass da ein neuer Da Vinci Code kommt.

Bisher wissen wir aber immer noch nicht, wann es soweit sein wird oder wen sich die beiden Rapper als Zielscheibe für ihre derben Scherze ausgesucht haben.

Zur ersten Frage liefert Bass Sultan Hengzt jetzt endlich eine Antwort, auch wenn er leider immer noch keinen genauen Zeitraum verrät:

"Es ist schwer, weil die Leute sich doch sehr krass von uns distanzieren. [...] Jeder hat Angst!"

Nichtsdestotrotz sei die Sache in Arbeit. Es kann sich eigentlich wohl auch nur noch um Jahre handeln:

"Aber wir sind dabei – letztes Mal hat das ein Jahr bei Abdel gedauert"

Falls ihr euch nicht erinnert: Hier geht es zum extrem fragwürdigen Original-Da Vinci Code von Al-Gear.

Vor der Album-Veröffentlichung von 2ahltag: Riot kommt der neue Da Vinci Code aber anscheinend nicht mehr:

"Aber es kommt zur richtigen Zeit. [...] Kurz vor dem Album wäre immer am Geilsten, aber es gestaltet sich doch sehr schwer."

Da müssen sich diejenigen, die darauf warten, wohl doch noch etwas gedulden. Derjenige, der als Zielscheibe herhalten soll, wird mit Sicherheit auch nicht traurig sein, wenn da gar nichts mehr kommt.

Wir hoffen jedenfalls inständig, dass da niemand irgendwie Fäkalien essen muss oder so.

Hier findest du das gesamte Interview mit Rooz. Um den Da Vinci Code geht es ungefähr ab Minute 4:50:

Bass Sultan Hengzt: Al-Gears "Da Vinci Code", SpongeBozz, Farid Bang, Beef u. v. m. (Interview) #waslos

Freunde, Fanfragen-Interview iz da! Es geht hier um den Da Vinci Code, den Al-Gear ihm schuldet, Spongebozz' Battle gegen Kollegah, seine Beziehung zu Farid Bang und vieles mehr.Viel Spaß mit dem Clip und lasst uns unbedingt ein Abo da auf YouTube, wenn ihr Rooz feiert!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler, Herzog, Metrickz & mehr: FaceApp lässt Deutschrap altern

Fler, Herzog, Metrickz & mehr: FaceApp lässt Deutschrap altern

Von Michael Rubach am 18.07.2019 - 12:40

Zurzeit sind auffällig viele alte Menschen im Netz zu sehen – Timelines und Feeds werden von verfremdeten und doch bekannten Gesichtern geflutet. Der Grund? Die bereits 2017 erschienene FaceApp erlebt gerade ein Revival. Mit der Smartphoneanwendung lassen sich Fotos vielseitig manipulieren. Alter, Geschlecht, kuriose Bärte – alles ist möglich und Deutschrap macht mit.

Fler, Herzog, Metrickz & mehr: Deutschrap im FaceApp-Fieber

Der Flizzmaster sieht sich auch im Rentenalter noch als stabiler Schöneberger:

Schöneberger 4 Life!

29.2k Likes, 445 Comments - FLER (@fler) on Instagram: "Schöneberger 4 Life! "

Kwam.E macht als meckernder Opa Stress mit der Pfanne, wenn man sich keine Tickets zu seinen Shows gönnt:

#kaufdemtickets Kauf dem tickets !!! ansonsn bradfann gägin kopf eh Link in my bio Oder auf eventim.de

1,900 Likes, 42 Comments - Izza Izza (@kwam.e) on Instagram: "#kaufdemtickets Kauf dem tickets !!! ansonsn bradfann gägin kopf eh Link in my bio Oder..."

Manny Marc verwandelt sich in eine Mischung aus Bono von U2 und Hollywood-Schauspieler Bill Murray:

Oldschool

432 Likes, 24 Comments - MANNY MARC (@mannymarc) on Instagram: "Oldschool "

Bass Sultan Hengzt streut eine Wu-Tang-Referenz mit ein:

1,481 Likes, 70 Comments - Bass Sultan Hengzt (@basssultanhengzt) on Instagram: ""

Jasko weiß genau, was ihm auch in einigen Jahrzehnten noch schmecken wird:

Mit 50 häng ich safe immer noch mit einer Doppelapfel im Pipe ab @pipeloungeduisburg @pipemoers #pipelounge

4,903 Likes, 86 Comments - BETRUGO (@jaskobratko) on Instagram: "Mit 50 häng ich safe immer noch mit einer Doppelapfel im Pipe ab @pipeloungeduisburg @pipemoers..."

Sero grüßt vom Videodreh, der ihm augenscheinlich einiges abverlangt hat:

CONFESSIONAL Video Dreh hat mich paar graue Haare gekostet ...aber mir egal hab's für euch Gemacht und hat sich gelohnt #serodaddy

965 Likes, 17 Comments - SERO (@sero__baby) on Instagram: "CONFESSIONAL Video Dreh hat mich paar graue Haare gekostet ...aber mir egal hab's für euch Gemacht..."

Die Jugglerz reisen ins Jahr 2050:

Jugglerz 2050

490 Likes, 29 Comments - (@jugglerz) on Instagram: "Jugglerz 2050"

Pillath hat auch mit ein paar Falten im Gesicht nichts von seiner Ruhrpottmentalität eingebüßt:

Wosindmeineb*tches?

490 Likes, 24 Comments - Pillath (@pillathofficial) on Instagram: "Wosindmeineb*tches? "

Auch an Payy und Remoe hat der Zahn der Zeit genagt:

Wie die Zeit vergeht...

1,084 Likes, 26 Comments - PAYY (@payy) on Instagram: "Wie die Zeit vergeht..."

Du wirst Herzog immer dort antreffen, wo es etwas zu rauchen gibt:

Auch mit 80 noch im Hanffeld Bestellt euch "Herzog's Outdoor Season" vor, geht weg wie warme Semmeln

4,263 Likes, 87 Comments - Herzog (@herzog030) on Instagram: "Auch mit 80 noch im Hanffeld Bestellt euch "Herzog's Outdoor Season" vor, geht weg wie warme..."

Metrickz hat jetzt schon das Cover für den neunten Teil seiner "Ultraviolett"-Reihe gefunden:

UV9 COVER

7,517 Likes, 114 Comments - (@metrickz) on Instagram: "UV9 COVER"

Datenschützer warnen vor FaceApp

Der Spaß mit der FaceApp hat jedoch seinen Preis. Wer die App benutzt, geht einen Deal mit dem Hersteller ein, der die Mundwinkel eher nach unten wandern lässt. Namen und das dazugehörige Gesicht händigt man einem Unternehmen aus, das sich fortan an diesem Datenmaterial bedienen kann. Auch gestatteten die User durch Bestätigung der AGB, dass die Bilder für kommerzielle Zwecke gebraucht werden können. Datenschützer raten vom Gebrauch der App ab.

UberFacts on Twitter

FaceApp" which has recently gone viral for its age filter, now owns access to more than 150 million people's faces and names. According to their user agreement, the company owns a never-ending, irrevocable royalty-free license to do almost anything they wish with them.

Das Unternehmen selbst erklärte nun auf Nachfrage eines Reporters, dass die hochgeladenen Fotos binnen 48 Stunden von den Servern gelöscht würden. Auch den Verkauf von Nutzerdaten an Dritte dementierte der CEO von FaceApp . Dennoch rät der Journalist weiterhin von der Nutzung der App ab.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)