8 Hiphop-Filme, die du gesehen haben musst

Wie immer läuft nichts Vernünftiges im TV? Kein Problem. Es gibt genug Hiphop-Movies, die du dir reinziehen kannst.

Hast du alle gesehen? Respekt! Wenn nicht, dann liefern wir dir jetzt die Planung für den heutigen Abend. Oder den nächsten regnerischen Tag.

Dazu haben wir acht Filme rausgesucht, die du gesehen haben musst! Was nicht heißt, dass es die acht besten Filme aller Zeiten sind. Manche sind trashig und semi-professionell gespielt, aber daher Kult.

Beginnen wir mit einem der Besten, Hustle & Flow. Terrence Howard, der gerade in der Serie Empire am Start ist, spielt die Hauptrolle, einen Zuhälter namens DJay, der den halben Tag in seinem Chevrolet verbringt, um seine N*tte zu Freiern zu fahren. Er ist nicht gerade der Beste in seinem Job, schafft es aber, seine drei Frauen damit zu ernähren.

Trotzdem ist er unzufrieden. DJay träumt von einer Karriere als Rapper. Also nimmt er ein Demotape auf. Das Ziel: Es soll unbedingt bei Skinny, einem respektierten Rapper ankommen, der gerade durch die Stadt tourt. Skinny wird gespielt von Ludacris.

Terrence Howard war sowohl für den Golden Globe, als auch für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Den Oscar bekam am Ende der "im Film enstandene" Track Hard Out Here For A Pimp. Den haben eigentlich Three 6 Mafia produziert.

Die Jungs hielten dabei die unterhaltsamste Dankesrede ever!

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Weiter ...

Eminem-Fans sind Nerds & Stans, glaubt Conway

Eminem-Fans sind Nerds & Stans, glaubt Conway

Von David Molke am 18.08.2019 - 13:41

Conway steht bei Eminems Shady Records-Imprint unter Vertrag. Das hält ihn aber nicht davon ab, offen über seine Zweifel an den Fans seines Labelbosses Eminem zu sprechen. Eminem-Fans seien seiner Meinung nach vor allem "Nerds und Stans". Es sei gut möglich, dass sie Conway und seine Musik einfach nicht verstehen könnten.

Eminem-Signing: Conway könnte schweren Stand haben

Dass Conway bei Eminems Shady Records gesignt ist, stößt nicht nur auf Gegenliebe. Lord Jamar hat die Entscheidung beispielsweise in Frage gestellt, als er bei VladTV zu Gast war. Conway war wenig später selbst dort im Interview und wurde gefragt, wie es sei, der riesigen Fanbase von Eminem ausgesetzt zu sein.

Daraufhin antwortet der Rapper, die Eminem-Fans seien "ein Haufen Nerds und Stans, die mich nicht verstehen und nichts damit anfangen können, was ich zu dieser Musik beitrage". Stattdessen gehe es immer nur um Eminem und die Frage nach neuer Musik von Em.

Allerdings sei "Bang", die gemeinsame Single der beiden Rapper Eminem und Conway, erst kurz vorher gedroppt und er habe noch gar nicht richtig Zeit dazu gehabt, sich mit der Reaktionen darauf auseinander zu setzen.

Hier könnt ihr euch die Aussagen von Conway the Machine selbst anhören:

Conway: We Got "Nerd & Stan" Fans who Don't Understand Our Music After Signing to Eminem (Part 12)

Part 13: https://youtu.be/PzawsCnHZ8U Part 11: https://youtu.be/wXGqtCUC8iE Part 1: https://youtu.be/Q0JrBLYrSNY ---------- Conway spoke to VladTV about Eminem's fans not immediately being drawn to his music after signing to Shady Records. He explained that there are "a lot of nerd and stans" that are Eminem fans that don't understand a lot of his lyrics and the lifestyle that he's rapping about.

Der Beef mit Eminem war ein großer Fehler, sagt Evidence

Falls du nicht wusstest, weißt du jetzt: Eminem und Evidence hatten mal Beef. Klingt komisch, ist aber so. Die beiden Rapper haben sich gegenseitig sogar mit waschechten Disstracks gedisst. Evidence von den Dilated Peoples erinnert sich jetzt in einem Interview mit Talib Kweli an den Beef mit Eminem und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Tyler, The Creator erklärt, warum er Eminems neue Musik nicht mehr fühlt

Tyler, The Creator hat in einem Interview bei Hot 97 dargelegt, wieso ihm der neuere Output von Eminem nicht mehr gefällt. Gegenüber Moderator Funkmaster Flex umreißt Tyler dabei seine persönliche Wandlung von einem großen Eminem-Fan zu einem eher kritischen Beobachter.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)