Hi,

ich habe ein Problem mit Logic 5.5 für Windows zu dem mir keine Lösung mehr einfällt:

Also, ich habe etwa einen Monat Logic kaum benutzt da ich nicht zum Musik machen gekommen bin. So jetzt wollte ich mal wieder was recorden, und siehe da: Mein Logic hängt total bei allem was mit Audiospuren zu tun hat. Wenn ich einen alten Track öffne der fertig ist wird dieser nicht mehr korrekt wiedergegeben, es knackst alle paar Sekunden, den Buffer kann ich so groß stellen wie ich will, auch bei 2048 Samples knackst es abundzu, früher habe ich mir 192 Samples ohne Probleme gearbeitet und recordet.

Naja, nach sauberer Neuinstallation des Soundkartentreibers und allerlei rumprobieren wurde die Sache immer nocht nicht besser. Bis ich auf die Ursache des Problemes stieß:

Ich habe in meinem Computer 2 Festplatten, auf einer ist das System, auf der anderen meine Daten. Diese Platten sind in mehrere Partitionen eingesteilt. Durch Zufall öffnete ich einen Track von meiner Systemfestplatte, und alles funktioniert einwandfrei, sowohl recorden auf die Platte als auch das abspielen von vielen Wave spuren. Es ist so das das von der Platte abhängt, nicht von den Partitionen, auf der 1. Platte funktioniert es von allen Partitionen, auf der 2. von keiner.
Ich habe also geschlussfolgert: Irgentetwas stimmt mit der 2. Platte nicht, die liefert die Daten nicht schnell genug an. Also habe ich die Partitionen auf dieser Platte aufgeräumt und defragmentiert. Auf allen Partitionen ist jetzt Platz, und sie sind defragmentiert, aber das Problem ist immer noch da, zwar in abgewächter Form (knackst nicht mehr so oft), aber arbeiten kann man so immer nocht nicht.

Hat jemand eine Idee was eine Festplatte dazu bewegen kann auf einmal Daten zu langsam anzuliefern, und hat jemand eine Idee was ich dagegen tun kann?

Achja, falls jemand fragen sollte: Ich habe die Terracet EWS 88 MT.

Danke

Antworten

hi,

ich weiß leider nicht, was für technische daten deine platte da hat, aber check doch mal die millisekunden zugriffszeit und die upm (umdrehungen pro minute) und vergleiche die mit etwas besseren neuen festplatten. vielleicht hinkt deine bei einer der beiden werte ja hinterher.


Zitat von Nickname666:
Achja, falls jemand fragen sollte: Ich habe die Terracet EWS 88 MT.

Danke


echt?
cool!

nein.. ich weiß! :D

check doch mal im gerätemanager WIE die zweite festplatte angesprochen wird:

du klickst auf "IDE ATA/ATAPI Controller", dann auf den controller an dem die platte hängt und dann auf "eigenschaften/erweiterte einstellungen"

hier siehst du ob die platte im "aktuellen übertragungsmodus" mit udma 5, 4, 3, 2, 1 oder auch anders angesprochen wird.

hier ist die erste stelle an der du schauen kannst. hier hat es schon öfters probleme gegeben, insbesondere auch nach treiberupdates des chipsatzes etc.

ansonsten:
wie alt ist die platte?
hast du backups? !!!???

von welchem hersteller ist die platte?
von den meisten herstellern gibt es diagnosetools welche die platten durchchecken können.

weiterhin gibt es tools mit denen du den SMART status einer festplatte auslesen kannst. in dem smart status sind daten hinterlegt wie:
- laufzeit der platte in betriebsstunden,
- anzahl defekter sektoren
- entwicklung der anzahl der defekten sektoren über einen best. zeitraum etc.

mit hilfe des SMART status können festplatten vorraussehen WANN sie kaputt gehen können (anhand der %ualen zunahme der defekten sektoren)..

mfg

b
i
o


Zitat von Nickname666:
jemand eine Idee was eine Festplatte dazu bewegen kann auf einmal Daten zu langsam anzuliefern, und hat jemand eine Idee was ich dagegen tun kann?

Achja, falls jemand fragen sollte: Ich habe die Terracet EWS 88 MT.

Danke


biste sicher das das die neuesten treiber sind die du benutzt, hoert sich nach einem altbekannten problem an.... ich hatte das auch....

beim asio teil wuerde ich mal nachsehen, uff ich habe nun keinen screen vor mir aber ich wuerde so an die 512 samples nehmen, einen drunter auch noch okay darueber auf gar keinen fall, ist eh nicht notwendig..... ah noch etwas check auch mal was du fuer eine khz rate du beim logic eingestellt hast, sicher das das auf 44.1 steht bzw. gleich steht mit der terratec?

noch was, benutzt du ne scsi karte zufaellig? dann rausschmeissen falls nicht mehr benoetigt.... die dinger machen nur stress, das liegt am ews chip der den bus mit 32 bit beansprucht.... und sich nicht wirklich gut vertraegt mit scsi...

wasn das fuer ne pladde? ich denke mal das die vll zu lahm ist? check mal die einstellungen unter logic, dort kannste den cache auswaehlen, stell mal ein auf jumbo, auf normal oder klein? musste mal gucken ich kanns dir hier nicht so sagen... sitze erst später davor dann schreibe ich nochmal was genaueres....

sry habs leida eilig :-|

hm..


sry, habs leider eilig


hrhrh
merkt man. :D

also wenn es bei projekten von HDD 1 geht und bei projekten von HDD 2 nicht mehr, dann glaube ich liegt das problem eher wirklich bei genau dieser platte..

daher eher treiber der platte / controller..
weniger die soundkarte.

zumal ich GENAU DIE karte früher in meinem rechner hatte. :D und zwar zusammen mit einem adaptec 2940 SCSI controller. wie sollte ich denn sonst meinen EMU füttern?? :D

nene.. SCSI ist eigentlich ok mit der karte, ich hab auch mit no name chipsätzen keine probs gehabt.

b
i
o


Zitat von nick_bio:


sry, habs leider eilig


hrhrh
merkt man. :D

also wenn es bei projekten von HDD 1 geht und bei projekten von HDD 2 nicht mehr, dann glaube ich liegt das problem eher wirklich bei genau dieser platte..

daher eher treiber der platte / controller..
weniger die soundkarte.

zumal ich GENAU DIE karte früher in meinem rechner hatte. :D und zwar zusammen mit einem adaptec 2940 SCSI controller. wie sollte ich denn sonst meinen EMU füttern?? :D

nene.. SCSI ist eigentlich ok mit der karte, ich hab auch mit no name chipsätzen keine probs gehabt.

b
i
o


ja nein jein, ich hatte am anfang auch voll die probleme und zwar so ziemlich exakt die gleichen, alles hat gerukelt... und es lag nicht an der platte sondern an einstellungen sowohl im logisch als auch im cp der terratec karte.....

so habe nun mal nachgesehen

in den optionen vom logic gibt es eine stelle wo man den cache der festplatte einstellen kann.... stelle den mal auf normal oder aber klein.... wenn sich herausstellt das die platte ein alter hund ist....

stelle die buffersize auf 512 samples im asio bereich im cp der terratec karte

checke das im cp der terratec karte die 44.1 khz eingestellt sind, bzw stelle die source beim digital i/o (auch wenn du es nicht benutzt) auf internal (source)..... damit der die clock vom logic benutzt

check das mal aus und gucke ob es was gebracht hat.... leider ist das schon lange her ich weiss nicht was ich noch gemacht habe um das webzubekommen.....

es kann an der ollen platte liegen muss aber nicht....!!

Ha!

Danke für eure Antworten, hat mich ja gearde total überrrascht, tagelang nix und dann auf einmal 5(!) Antworten die (fast) alle Sinnvoll sind! Brilliant, ich danke euch :-)

Also, meiner Meinung nach muss das Problem an der Platte liegen, weils wie gesagt von der anderen Perfekt läuft. Daran das die Platte oder der IDE Bus allgemein zu langsam sind kanns auch nicht liegen, wie gesagt, vor nem Monat ist noch alles einwandfrei mit 192 Sample Buffer gelaufen, mit der selben Platte!

Hmm, gerade geguckt, die Platte läuft nur im PIO Modus. Werd mal googlen woran das liegen kann. Aber erstmal am Sonntag innen Urlaub nach Frankreich!!! Davor pack ich das denk ich nicht mehr. Danach meld ich mich wieder in diesem Threat mit einer Erfolgsmeldung oder neuen Fragen :)

Gruß,

NBOne

Achja, an Teamleute und Off Topic: Könnt ihr eigentlich Benutzernamen ändern?:D is ne durchaus ernst gemeinte Frage.


Zitat von Nickname666:
Danke für eure Antworten, hat mich ja gearde total überrrascht, tagelang nix und dann auf einmal 5(!) Antworten die (fast) alle Sinnvoll sind! Brilliant, ich danke euch :-)

Also, meiner Meinung nach muss das Problem an der Platte liegen, weils wie gesagt von der anderen Perfekt läuft. Daran das die Platte oder der IDE Bus allgemein zu langsam sind kanns auch nicht liegen, wie gesagt, vor nem Monat ist noch alles einwandfrei mit 192 Sample Buffer gelaufen, mit der selben Platte!


Wieviele Umdrehungen hat die platte?
um das ma auf der leichtesten ebene zu halten ;-)


Zitat von Nickname666:
Danke für eure Antworten, hat mich ja gearde total überrrascht, tagelang nix und dann auf einmal 5(!) Antworten die (fast) alle Sinnvoll sind! Brilliant, ich danke euch :-)

Also, meiner Meinung nach muss das Problem an der Platte liegen, weils wie gesagt von der anderen Perfekt läuft. Daran das die Platte oder der IDE Bus allgemein zu langsam sind kanns auch nicht liegen, wie gesagt, vor nem Monat ist noch alles einwandfrei mit 192 Sample Buffer gelaufen, mit der selben Platte!

Hmm, gerade geguckt, die Platte läuft nur im PIO Modus. Werd mal googlen woran das liegen kann. Aber erstmal am Sonntag innen Urlaub nach Frankreich!!! Davor pack ich das denk ich nicht mehr. Danach meld ich mich wieder in diesem Threat mit einer Erfolgsmeldung oder neuen Fragen :)

Gruß,

NBOne

Achja, an Teamleute und Off Topic: Könnt ihr eigentlich Benutzernamen ändern?:D is ne durchaus ernst gemeinte Frage.


also:
es liegt DEFINITIV am PIO modus.
beim pio modus muss der prozessor die daten auf die festplatte schaufeln. wenn du also z.b. eine große datei von CD oder der anderen festplatte auf DIESE platte kopierst und dabei den task manager anmachst dann kannst du seheh wie deine CPU last auf 70-90% ansteigt. wenn er die datei kopiert hat dann geht sie wieder auf <20 % zurück.

das ist definitiv ein problem mit dem mainboardchipsatz treiber der die beiden ide kanäle steuert.

die erste frage leutet hier:
was hast du an dem system verändert?
windowsupdate? neue mainboard treiber? neue software (eher unwarscheinlich).

was hast du für ein maiboard mit was für einem chipsatz?
du musst definitiv erreichen dass die zweite festplatte mindestens im UDMA modus angesprochen wird.

Brenner z.b. sprechen "multiword dma modus", ab multiword dma modus zwei isses ok.

falls du probleme hast call mich im GB.

mfg

b
i
o


Zitat von Juc-E3:
Wieviele Umdrehungen hat die platte?
um das ma auf der leichtesten ebene zu halten ;-)

Schomal was vom Prinzip:
1. Threat lesen
2. nachdenken
3. Wenn ich nix sinnvolles zu sagen hab nix schreiben gehört.

Sorry, aber sowas regt mich manchmal auf. Das das nix zur Sache tut kann man doch dem Threat entnehmen.

@Bio: Jo, bin mir mittlerweile auch sicher mit dem PIO Modus, ich habe aber in letzter Zeit weder etwas am Chipsatz noch ein Windows Update gemacht. Meinst du es kann sein das Windows eine Platte die schon ansatzweise defekt ist auch nicht mehr per DMA ansprechen kann? ALso an den BIOS Einstellungen kanns nciht liegen, das BIOS erkennt die Platte als UDMA-5. Auch bei Windows ist die Einstellung "Wenn möglich DMA" aktiviert".

Also, wie gesagt, ich werd mal googlen, aber warscheinlich erst in ca. 2 Wochen...hab bis Sonntag noch zu viel zu tun um mich damit ernsthaft auseinanderzusetzen...

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!