Nach Vorwürfen von Manuellsen: Animus veröffentlicht Statement

In unserem neuen Format #DerDiisch äußerte sich Manuellsen erstmals zu seinem Zerwürfnis mit Animus und wählte dabei harte Worte. Jetzt wendet sich Letzterer mit einem ausführlichen Facebook-Statement an seinen einstigen Freund.

Darin heißt es unter anderem, Manuellsens Vorwürfe seien ungerechtfertigt und "falsch":

"Nach fast 10 Jahren Freundschaft wirfst du alles weg wegen etwas, dass du weder mit eigenen Augen gesehen, noch mit eigenen Ohren gehört hast, aber dafür mit deinem eigenen Mund verbreitest. [...] Deine Vorwürfe gegen mich sind falsch und tief in deinem Inneren weißt du das auch [...]."

Animus erklärt darüber hinaus, er habe immer an Manuellsens Seite gestanden und ihn in jedem Beef unterstützt:

"Sogar als du dich selbst nicht mehr geäußert hast, weil bestimmte Leute dir Berlin Verbot gegeben und dich 'einen Hund' genannt haben, habe ich alleine für dich Partei ergriffen und den ganzen Hate abgekriegt."

Er wünsche Manuellsen und seiner Familie alles Gute und wolle "diese Angelegenheit hier beenden", so Animus.

Manuellsen hatte zuvor geäußert, Animus sei für ihn "eine der größten menschlichen Enttäuschungen" in seiner gesamten Karriere gewesen und stehe nun auf der "Abschussliste". Mehr dazu kannst du hier nachlesen:

Harte Worte: Manuellsen äußert sich erstmals zum Streit mit Animus

Der zweite Part von #DerDiisch startet dem Cliffhanger des ersten Parts entsprechend mit einem großen Thema. Erstmals äußert sich Manuellsen ausführlich zu seinem Zerwürfnis mit Animus, mit dem er bis zum vergangenen Sommer eng in Kontakt stand. Dabei wählt Manuellsen sehr harte Worte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wenn man schon Cliffhanger bauen muss, ist Hopfen und Gehirnschmalz längst verloren! Hauptsache, die Tastatur blinkt.

manullsen und animus minus im

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mit Capital Bra, Kool Savas & Co: "Germania" gibt es bald auch als Buch

Mit Capital Bra, Kool Savas & Co: "Germania" gibt es bald auch als Buch

Von David Molke am 25.08.2020 - 16:32

Im neuen Buch "Das ist Germania: Die Größen des Deutschrap über Heimat und Fremde" kommen Capital Bra, Kool Savas, Celo & Abdi sowie viele andere zu Wort. Es basiert auf der gleichnamigen Video-Reihe und soll einen neuen "Blick auf die Gesellschaft aus postmigrantischer Perspektive" ermöglichen.

"Germania" erscheint im September auch als Buch

Darum geht's: In den "Germania"-Interviews sprechen Rapper*innen und Influencer über ihre Perspektive auf Deutschland. Oft geht es um Besonderheiten aus ihrer Sicht oder die Frage danach, was Heimat bedeutet.

Hier könnt ihr euch einen Großteil der veröffentlichten "Germania"-Videos anschauen:

Germania

Alles zum Thema Germania bei Hiphop.de -

Bald auch als Buch: Juri Sternburg erzählt jetzt in Buchform die Geschichten der Deutschrap-Größen. Dafür hat er die Interviews aber nicht einfach nur abgetippt, sondern mehr daraus gemacht.

Basierend auf persönlichen Interviews geht es um "Zugehörigkeit und Rassismus", "Heimweh und Ankommen" sowie um natürlich um Beats und Hooks. Der Begriff Heimat soll so auf den Kopf gestellt, zerlegt und wieder neu zusammengesetzt werden – lauter, bunter und komplexer.

"Wer Deutschland heute verstehen will, muss dieses Buch lesen."

Diese Artists & Influencer sind dabei:

  • Kool Savas
  • Massiv
  • Celo & Abdi
  • Dr. Bitch Ray
  • Manuellsen
  • Capital Bra
  • AK Ausserkontrolle
  • Hatice Schmidt
  • Nimo
  • Sugar MMFK
  • Olexesh
  • Sandra Lambeck
  • Enemy
  • Yonii
  • Younes Jones
  • Reyhan Şahin

"Das ist Germania" erscheint am 1. September 2020. Es kann auf den entsprechenden Kanälen aber auch jetzt schon vorbestellt werden, wie zum Beispiel bei Amazon oder Bücher.de.

Wer ist Juri Sternburg? Der Autor von "Das ist Germania: Die Größen des Deutschrap über Heimat und Fremde" ist Theater- und Drehbuch-Autor sowie Kolumnist und (Musik-)Journalist. Er hat unter anderem bereits für die Zeit, Vice, die JUICE und die taz geschrieben, beschäftigt sich mit Rap, dem Schreiben von Drehbüchern und ausgezeichneten Theaterstücken.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)