Bushido bricht sein Schweigen über Arafat & EGJ

Während sich Gerüchte um eine Trennung von Bushido und Arafat Abou-Chaker häuften, hielt der Berliner Rapper sich lange Zeit ziemlich bedeckt. Jetzt bricht er sein Schweigen und spricht davon, heute "einige Dinge" entschieden zu haben. Er kündigt neue Musik für dieses Jahr an und bestätigt, dass er seinen Weg in Zukunft ohne seinen langjährigen Partner gehen wird.

Zu den Plänen für die Zukunft und den Änderungen in seinem Umfeld wird er abgesehen von einem Satz zu Abou-Chaker jedoch kaum konkret. Er habe sich selbst Fragen gestellt, auf die er gute Antworten gebraucht hätte. Es hätten sich "Dinge" verschoben, Personen und Freunde seien gekommen und gegangen. Nach dem turbulenten letzten Jahr wolle er sich nun voll und ganz der Zukunft widmen, was auch einschließt, sich um die EGJ-Signings zu kümmern.

Das Statement in voller Länge:

"Nach vielen Monaten des Rätselratens und unendlicher Fan-Videos, in denen alle möglichen Verschwörungstheorien aufgestellt wurden, wollte ich mich letztendlich persönlich zu einer sehr wichtigen Thematik äußern.

Es ist ziemlich ruhig um mich und das Label geworden. Gründe gibt es einige, der Wichtigste wäre aber, dass ich mir selber viele Fragen gestellt habe, auf die ich gute Antworten brauchte. Es gab einige große Veränderungen in den letzten 20 Jahren meiner Karriere. Immer mal wieder haben sich Dinge verschoben, Personen sind verschwunden, Freunde sind gekommen. Auch jetzt befinde ich mich in so einer Phase. Das letzte Jahr war sehr turbulent, heute habe ich aber einige Dinge entschieden und ab jetzt richtet sich meine Aufmerksamkeit nur noch auf das, was vor mir liegt.

In diesem Jahr wartet wieder Musik auf Euch, ich feiere meinen 40sten Geburtstag und genau vor 20 Jahren ging es mit meinem Demotape in eine ungewisse Zukunft.

Künstler auf meinem Label zählen auf meine Unterstützung und es wird Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Ich danke allen Beteiligten für die jahrelange Unterstützung, aber einige werden heute nicht mehr gemeinsam mit mir den Weg beschreiten. Dazu gehört auch Arafat.

Bushido"

Abou-Chaker war den Großteil von Bushidos Karriere an dessen Seite. Nach der Trennung von Aggro Berlin lernte der Rapper bald seinen künftigen Partner kennen, der ihm fortan unter die Arme greifen sollte. Das Kennenlernen hat Bushido 2009 in seiner Biografie ausführlich beschrieben:

Quasi die ganze Szene dürfte gespannt sein, wie dieser Einschnitt in der Karriere sich in Zukunft bemerkbar machen wird. Im Video weiter unten gibt Manuellsen bereits eine Einschätzung ab. Dass diese durchaus von persönlicher Antipathie geprägt sein dürfte, erklärt sich von selbst.

Bushido

Nach vielen Monaten des Rätselratens und unendlicher Fan-Videos, in denen alle möglichen Verschwörungstheorien aufgestellt wurden, wollte ich mich letztendlich persönlich zu einer sehr wichtigen...

Manuellsen über Bushidos Trennung von Arafat Abou-Chaker: "Das ist alles so entzaubert" - #DerDiisch

Es lag natürlich in der Luft: In Teil 3 von #DerDiisch sprechen #Manuellsen und Fler auch ausführlicher über #Bushido, zu dem beide bekanntermaßen ein spezielles Verhältnis pflegen. Während auf Manus Seite mit metaphorischen Macheten hantiert wird, ist das Thema für Flizzy aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit deutlich komplexer.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

guter schritt,wünsche bu alles gute

Sehr geschicktes Statement. Ich frage mich wie es jetzt mit allen anderen Künstlern auf dem Label weitergeht. Ali wird definitiv nicht mit Bushido weiter musik machen... und shindy?

Vollmacht izimmernochda

Bin echt gespannt wie es mit den andern weitergeht die bei EGJ unter Vertrag sind. Ali ist klar, aber Shindy?

Dit wars .

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Loredana und Mozzik trennen sich noch vor Kollabo-Album

Loredana und Mozzik trennen sich noch vor Kollabo-Album

Von Renée Diehl am 28.08.2021 - 15:37

Sie können scheinbar nicht mit, aber auch nicht ohne einander: Nachdem Loredana und Mozzik noch vor wenigen Monaten verkündeten, dass sie nicht nur wieder zueinander geufnden haben, sondern auch ein gemeinsames Album ansteht, ist nun schon wieder alles vorbei. Das gab Loredana nun selbst in einem Instagram-Post bekannt.

Loredana & Mozzik: Rosenkrieg und Kollabo-Album 

Das gemeinsame Album "No Rich Parents", so Loredana, sei nicht von der Trennung der beiden betroffen. Das scheint auch Mozzik (jetzt auf Apple Music streamen) zu bestätigen. In seiner Instagram-Story teilt er, kurz nachdem Lori die Trennung der beiden bekanntgibt, ein gemeinsames Playlist-Banner der beiden. Insgesamt scheinen die beiden den zweiten Bruch in ihrer Ehe bislang recht erwachsen zu handlen. Das schreibt auch Loredana selbst in ihrem Statement:

"Wir haben es trotz unserer Trennung geschafft, miteinander klar zu kommen sowie HANA zusammen zu erziehen und mit erhobenen Kopf miteinander quatschen zu können. Das hier ist wahrscheinlich das Erwachsenste was ich jemals getan habe."

Die gemeinsame Tochter Hana war bereits im Vorfeld der Single-Auskopplungen aus "No Rich Parents" ein Thema gewesen. In einem TikTok-Livestream verriet das Noch-Ehepaar, das Album vor allem für Hana aufgenommen zu haben. Außerdem hätten sie auf dem Album ihre erste Trennung verarbeitet ­– was wohl durchaus mit ein Grund dafür sein wird, dass die beiden das Ganze nun (zumindest öffentlich) so reibungslos wie möglich durchziehen können.

Die zweite Trennung soll kein Rosenkrieg werden

Loredanas Statement zur Trennung kommt insgesamt sehr nüchtern auf die Fakten bezogen, aber dennoch sehr liebevoll Mozzik, ihrer gemeinsamen Zeit miteinander, und selbstverständlich der gemeinsamen Tochter gegenüber daher. Außerdem ist sie stolz auf das, was sie trotz der Ups & Downs mit "No Rich Parents" musikalisch erreichen konnten:

"Wir sind einfach zwei Dickköpfe, die weder miteinander aber auch nicht ohne einander können. Die Album Phase war so intensiv, dass wir beide realisiert haben, dass wir 10 Stunden am Tag miteinander lachen können, aber wir schaffen es nicht, eine gesunde Beziehung zu führen. Ich bin trotzdem sehr glücklich darüber, das wir es geschafft haben, dieses Album zu machen und es einfach nochmal versucht haben. No Rich Parents ist so krass geworden, scheisse Mann."

Die letzte Single-Auskopplung vor dem Release des Albums findet ihr hier: 

Loredana & Mozzik - Mit Mir [Video]

Von Djamila Chastukhina am 23.08.2021 - 13:00 Lady Leshurr teilte vor Kurzem ein Video auf Instagram, das sie beim Stagediving auf einem Konzert zeigt. Es fängt alles gut an, endet jedoch damit, dass ihr jemand ungefragt an den Hintern fasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)