G-Hot ist zurück mit einem neuen Künstlernamen

Wenn man bei einem Rapper von einer bewegten Vergangenheit sprechen kann, dann trifft dies sicherlich auf G-Hot aka Jihad zu. Das waren zumindest die bisherigen Namen, unter denen der Berliner Rapper Songs veröffentlichte.

Nun ist er zurück und nennt sich Shen. Dass er überhaupt noch rappen kann, verdankt das Ex-Maskulin-Signing sehr viel Glück im Unglück. Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde er Opfer eines Messerangr*ffs und verschwand seitdem weitestgehend von der Bildfläche. Den größten Erfolg feierte er wohl an der Seite von Fler und DJ Tomekk mit dem Track Jump Jump. Nach den gemeinsamen Aggro Berlin-Zeiten folgte dann eine Art musikalische On-Off-Beziehung mit dem Maskulin-Chef.

Ob unter dem neuen Künstlernamen, ein bereits 2015 angekündigtes Album erscheint, bleibt vorerst ungewiss.

G-Hot plant neues Release noch für dieses Jahr

Nachdem G-Hot im April mit einem Messer angegriffen wurde, hat er sich jetzt mit einem seiner spärlichen Tweets zu Wort gemeldet und ein neues Album noch für dieses Jahr angekündigt. Die Label-Situation scheint dabei noch nicht ganz geklärt zu sein, wie man auf Twitter sehen kann.

Den Comeback-Song kannst du hier hören:

SHEN - PUSH ES

Abonniert mich jetzt kostenlos.! Kontakt & Booking anfragen: gee-hot@hotmail.de Instagram: Shen93official Facebook: https://www.facebook.com/Shen-269832366757163/ Produziert/mixed: suburbkids Instagram: suburbkids Songtext: Hook: Ich rauche nur wenn es kush is Knall dich ab und vertusch es Mein buissnes ich PUSH ES Ich PUSH ES ich PUSH ES 1part: 41 Berliner Kindle Mehr bitches mehr lila Bündel Hör gut zu der Plan ist ziemlich simpel Dickes Ding drehen reinhauen Karibikinsel Ihr wollt mich tot sehen ohje Ich haue Money auf den Kopf bis ich k.o.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Grad mal 2 Jahre her und nicht paar Jahre. 

Ehm...ausm Duden..."Eine Zweiergruppe, zum Beispiel ein Ehepaar, in der Mathematik zwei in beziehung zueinander stehende Objekte..."...Auf deutsch...Ein paar sind 2,genau wie ein dutzend 12 ist...

Paar = 2 bzw. Pärchen, paar = einige ...

Ganz geiler Track...

ich muss sagen, dass ich g-hot nie wirklich mochte. mich nervte immer der übercoole starre blick. aber hier respekt: tolles video, instrumental, rap, atmosphäre. wünsche alles gute!!! hiphopde ist trotzdem whack...

Tolle hook

Shshshshshpushes shshshhskushis schpusisschpusis

,,,,, Die Label-Situation scheint dabei noch nicht ganz geklärt zu sein,,,,
Wer nimmt sowas unter Vertrag??? ich kenne nen Haufen von Leuten die im Wohnzimmer besseres Zeug aufnehmen als das! Schrecklich....

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.09.2021 - 12:03

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!